110 Punkte in St. Gallen

Für die Argovia Pirates gab es in St. Gallen viel zu feiern.Von der ersten Heimschlappe nach drei Jahren, die man sich vor vier Wochen gegen die Thun Tigers einhandelte, zeigen sich die Argovia Pirates unverändert weiterhin blendend erholt Zum dritten Mal in Folge konnten die Piraten auswärts gewinnen. Die Partie bei den St. Gallen Bears war stark offensiv geprägt. Zusammen erzielten die Teams über 100 Punkte. Mit 76:34 holten sich die Aargauer aber letztlich sehr sicher ihren vierten Saisonsieg. Pirates Head Coach Roger Bächli zeigte sich aber nicht nur vom eigenen Team beeindruckt: "Ein grosses Lob an die St. Gallen Bears! Das Team hat bis zum Schluss gekämpft und bewiesen, dass es in die Nationalliga B gehört."

Mit viel Respekt machten sich die Argovia Pirates am vergangenen Samstag auf den Weg in die Ostschweiz. Die St. Gallen Bears haben sich in dieser Saison von Spiel zu Spiel gesteigert und waren nicht zu unterschätzen. Gleich die erste Angriffsserie der Pirates sorgte für die 0:8 Führung. Mit variantenreichen Spielzügen spielten sich die Aargauer über das ganze Spielfeld und erzielten nach dem Touchdown einen erfolgreichen 2 Punkteversuch. Die Bears konnten noch im ersten Viertel auf 7:8 verkürzen. Nachdem sich beide Teams zu Beginn des zweiten Viertels schwer taten, Raumgewinn zu erzielen, ging es Schlag auf Schlag. Mit einem Touchdownlauf konnten die Pirates die Führung auf 7:14 ausbauen. Die St. Gallen Bears verkürzten mit ihrem nächsten Angriff gleich auf 13:14. 31 Sekunden vor der Pause fing Phil Koch einen langen Pass und erzielte einen 60-Yard-Touchdown. Die Argovia Pirates führten zur Halbzeit mit 13:20.

Die Bears begannen die zweite Halbzeit mit ihrer Offense. Durch einen Fumble konnten sich die Pirates den Ball an der St. Galler 40 Yard-Linie erobern. Sie konnten den Chance nutzen und gingen einen Spielzug später mit 13:28 in Führung. Ihrem Touchdown liessen sie wieder einen erfolgreichen 2-Punkteversuch folgen. Die Defense der Pirates machte den Bears in ihrem nächsten Angriff das Leben schwer. Den St. Gallern gelang kein neuer First Down. Sie mussten den Ball wieder den Aargauern überlassen. Die Argovia Pirates schlossen die Angriffssequenz nach einigen gefangenen Passen durch einen Lauf des Quarterbacks mit einem Touchdown ab. Sie konnten die Führung auf konfortable 13:34 Punkte ausbauen. Die Bears gaben sich noch lange nicht geschlagen und trugen den Ball gleich mit dem Kickoff-Return zum Touchdown. Dank erfolgreichem 2-Punkteversuch kamen die St. Galler auf 21:34 heran. Die Argovia Pirates wussten zu reagieren und antworteten mit ihrem nächsten Angriffsspiel gleich wieder mit einem Touchdown zum 21:40. Nachdem der letzte Kickoff zu einem Touchdown der St. Galler führte, versuchten die Pirates diesmal, zum ersten Mal in dieser Saison, einen Onside-Kick. Ein kurzer Kick, der, bei Erfolg, von den eigenen Reihen gefangen werden kann. Es gelang. Die Pirates waren in Ballbesitz. Ein langer Pass des zweiten Quarterbacks, Cedric Wasser, auf den Tight End beendete das schon recht punktereiche dritte Viertel.

Doch es sollte noch besser. Im letzten Viertel führten die Pirates ihre Angriffsserie mit einem Run durch den Fullback, Boris Baumann, fort. Er führte zum Touchdown. Nach erfolgreichem 2 Punkteversuch lagen die Aargauer nun 21:48 in Führung. Wieder konnten die St. Gallen Bears den Kickoff der Pirates gleich bis in die Endzone tragen und auf 28:48 heran kommen. Nachdem es einige Minuten beiden Teams nicht mehr gelang, entscheidend Raumgewinn zu erzielen, setzten die Pirates einen weiteren Touchdown und erhöhten die Führung wieder auf 28:54. Wieder reagierten die St. Galler sofort. Mit dem Kickoff-Return kamen sie diesmal zwar nicht gleich zu Punkten, aber zu viel Raumgewinn. Nach dem nächsten Spielzug bejubelten die Gastgeber ihren nächsten Touchdown zum 34:54-Spielstand. Dabei war erst die Hälfte des Viertels gespielt. Nach gutem Passspiel konnten die Pirates wieder punkten und dank erfolgreichem 2-Punkteversuch auf 34:60 erhöhen. Den nächsten Bears Angriff konnte die Pirates Defense stoppen. Die Offense bedankte sich mit dem nächsten Touchdown zum 34:68. Die Defense servierte der Argovia Pirates Offense nach dem Kickoff gleich die nächste Möglichkeit. Mit einer Interception eroberten sie Ball zurück. Die Offense nutzte die Gelegenheit und punktete zum Endstand von 34:76.

Wittig - 22.05.2018

Für die Argovia Pirates gab es in St. Gallen viel zu feiern.

Für die Argovia Pirates gab es in St. Gallen viel zu feiern. (© Argovia Pirates)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Bwww.safv.chmehr News Argovia Pirateswww.argovia-pirates.chmehr News St. Gallen Bearswww.afc-bears.chSpielplan/Tabellen Nationalliga BLeague Map Nationalliga BSpielplan/Tabellen Argovia PiratesOpponents Map Argovia PiratesSpielplan/Tabellen St. Gallen BearsOpponents Map St. Gallen Bearsfootball-aktuell-Ranking Europa
USA erleben
Argovia Pirates

Spiele Argovia Pirates

24.03.

Argovia Pirates - St. Gallen Bears

26

:

7

02.04.

Thun Tigers - Argovia Pirates

38

:

33

28.04.

Argovia Pirates - Thun Tigers

3

:

20

06.05.

Bienna Jets - Argovia Pirates

13

:

26

13.05.

Lausanne LUCAF Owls - Argovia Pirates

22

:

37

19.05.

St. Gallen Bears - Argovia Pirates

34

:

76

27.05.

Zürich Renegades - Argovia Pirates

28

:

0

02.06.

Argovia Pirates - Zürich Renegades

24

:

22

09.06.

Argovia Pirates - Bienna Jets

34

:

41

16.06.

Argovia Pirates - Lausanne LUCAF Owls

45

:

8

Spielplan/Tabellen Argovia Pirates
Argovia Pirates
Bienna Jets
Österreich
NFL
NFL
NFL
NFL
Deutschland
Deutschland
Deutschland

Europa

football-aktuell Ranking

1

Tirol Raiders

2

Helsinki Roosters

3

Vienna Vikings

4

Schwäbisch Hall Unicorns

5

Berlin Rebels

6

Braunschweig NY Lions

7

Dresden Monarchs

8

Danube Dragons

9

Frankfurt Universe

10

Graz Giants

Helsinki Roosters

Lisboa Navigators

Gijon Mariners

London Warriors

Valencia Firebats

Vienna Vikings

Braunschweig NY Lions

Schwäbisch Hall Unicorns

Dresden Monarchs

Danube Dragons

zum Ranking vom 16.09.2018
Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE