Allgäu überrollt Stuttgart

Justin SottilareDie Allgäu Comets haben ihr Heimspiel gegen die Stuttgart Scorpions ungefährdet mit 56:14 gewonnen und damit den zweiten Sieg im dritten Spiel in der noch jungen Saison geholt. Wieder setzte sich das Pass-Feuerwerk von Justin Sottilare durch. Sieben Touchdown-Päsee standen letztlich für den US-Amerikaner zu Buche. Eine Bilanz, die Sottilare nicht immer gegen Stuttgart verbuchen konnte, gab es doch auch Spiele mit den Franken Knights gegen die Schwaben, wo der 27-jährige mehr oder weniger fast gar keinen Pass zu verzeichnen hatte.

Die Allgäuer legten vor knapp 1.300 Zuschauern bei wechselhaftem Wetter los wie die Feuerwehr. Bereits nach wenigen Minuten konnten sie mit 7:0 in Führung gehen. In der gesamten ersten Hälfte setzte Justin Sottilare dabei ausschließlich auf Passspiel und erzielte eine beeindruckende Erfolgsquote, weil auch die Wide Receiver nahezu jeden Pass fangen konnten. Bis zum Ende des ersten Viertels hatten die Comets die Führung dann auch auf 21:7 ausgebaut. Die Scorpions nutzten eine Unachtsamkeit der Allgäuer mit einem langen Pass zum zwischenzeitlichen Anschluss-Touchdown. Kempten blieb aber unbeeindruckt und Sottilare setzte mit seiner Offense noch weitere Punkte drauf, so dass man mit der – aus Allgäuer Sicht beruhigenden – 42:7-Führung in die Pause gehen konnte.

Stan Bedwell setzte dann auch gleich ein Signal in Richtung der Mannschaft. Die Comets erzielten unmittelbar nach der Pause einen weiteren Touchdown, und damit war der Arbeitstag für Sottilare nach sieben Touchdown-Pässen beendet. Fortan übernahm der 19-jährige Calvin Stitt das Ruder und konnte mit einem weiteren Touchdown auf 56:7 erhöhen. Die Comets ließen dann allerdings noch ein paar weitere Chancen liegen und man merkte, dass Stan Bedwell jedem Spieler aus der zweiten Reihe etwas Einsatzzeit geben wollte. Damit fehlte dann auch die Abstimmung im Team, jedoch bietet sich ein solcher Spielstand eben auch an, den jungen Nachwuchsspielern die entsprechende Spielpraxis zu vermitteln.

Stuttgart setzte indes auf Laufspiel, um eben auch viel Zeit von der Uhr zu nehmen und damit den Schaden möglichst gering zu halten. Mit einem der letzten Spielzüge des Spiels kamen die Gäste dann auch noch zu ihren Punkten zum 14:56-Endstand aus Sicht der Gäste.

Während die Hausherren mit dem Spielausgang hoch zufrieden sein können, gab es auf Seite der Scorpions nur lange Gesichter. Man hatte sich doch etwas mehr ausgerechnet, doch jedem Stuttgarter war klar, wie das Ergebnis letztendlich ausgesehen hätte, wären die Allgäuer nicht schon zu Beginn der zweiten Halbzeit rapide mit dem Fuß vom Gas gegangen. Vor allem auch das Defensive Backfield sah ganz schlecht gegen das Passgewitter der Comets aus. In Kempten hat man nun am kommenden Wochenende Pause. Anschließend geht es dann Anfang Juni gleich zum Rückspiel in die Baden-Württembergische Landeshauptstadt.

Wittig - 21.05.2018

Justin Sottilare

Justin Sottilare (© Miladinovic)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielVideo zum SpielFotoshow Allgaeu Comets vs. Stuttgart Scorpions (Frank BAUMERT)Fotoshow Allgäu Comets vs Stuttgart Scorpions (Miladinovic)mehr News GFLwww.gfl.infomehr News Allgäu Cometswww.allgaeu-comets.demehr News Stuttgart Scorpionsstuttgart-scorpions.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Allgäu CometsOpponents Map Allgäu CometsSpielplan/Tabellen Stuttgart ScorpionsOpponents Map Stuttgart Scorpionsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Allgäu Comets
Passau Pirates
Passau Pirates
Passau Pirates
Passau Pirates

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Hamburg Blue Devils

Würzburg Panthers

Assindia Cardinals

Saarland Hurricanes II

Trier Stampers

Bayreuth Dragons

Schwalmstadt Warriors

Schweinfurt Ball Bearings

Aschaffenburg Stallions

Bamberg Bucks

zum Ranking vom 15.07.2018
Passau Pirates
Landsberg X-Press
Landsberg X-Press
Landsberg X-Press
Landsberg X-Press
Landsberg X-Press

Munich Cowboys - Kirchdorf Wildcats

66.9 % glauben an den Sieg der Munich Cowboys

Hamburg Blue Devils - Bremerhaven Seah.

60.1 % halten's mit den Hamburg Blue Devils

Kassel Titans - Mainz Golden Eagles

68.5 % halten's mit den Mainz Golden Eagles

Pforzheim Wilddogs - Karlsruhe Engineers

66.9 % setzen auf die Karlsruhe Engineers

Erlangen Sharks
Erlangen Sharks
Burghausen Crusaders
Burghausen Crusaders
GFL
3. Liga
I was taught be smart stay humble, I was...I was taught be smart stay humble, I was...Foto-Show ansehen: GFL
Allgäu Comets vs Frankfurt Universe
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE