Breon Allen macht den Unterschied

Die Hannover Spartans sind der neue Tabellenführer der Regionalliga Nord. Die Regionalliga Nord bleibt weiter spannend und kennt den nächsten Tabellenführer. Mit einem 27:18 haben die Hannover Spartans die Pioneers aus Hamburg geschlagen und sich an die Spitze gesetzt.
Man des Tages wurde Breon Allen, der alle vier Touchdowns der Spartaner erzielte, darunter auch ein Punt-Return.

Durch die 20:0 Führung nach zwei Vierteln, schien bei den Hausherren dann etwas die Konzentration zu schwinden. Es mehrten sich kleinere Fehler, die die Hamburg Pioneers ausnutzten. Die Gäste punkteten zweimal in Folge und verkürzten den Spielstand auf 20:12, doch die Spartans behielten die Nerven.
Breon Allen, der nun auch als Multi-Spieler in der Defensive eingewechselt wurde, gelang eine Interception. Den abgefangenen Pass brachte Allen zum ersten Punktgewinn im dritten Viertel in die Endzone. Hamburg stemmte sich gegen die drohende Niederlage und konnte nach einem verunglückten Punt der Gastgeber erneut punkten, vergab jedoch abermals die Two--Point-Conversion. Die letzten Minuten wurden damit beim Spielstand von 27:18 noch einmal spannender als nötig. Die Spartans Defensive ließ allerdings nichts mehr anbrennen und die Punkte im Rudolf-Kalweit-Stadion blieben in Niedersachsen.

Schlüter - 20.05.2018

Die Hannover Spartans sind der neue Tabellenführer der Regionalliga Nord.

Die Hannover Spartans sind der neue Tabellenführer der Regionalliga Nord. (© Zelter Media Service)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtVideo zum Spielmehr News 3. Ligamehr News Hamburg Huskieswww.gohuskies.demehr News Hannover Spartanswww.hannoverspartans.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Hannover SpartansOpponents Map Hannover Spartansfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Hamburg Huskies
Berlin
Berlin
Berlin
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern
Brandenburg
Brandenburg
Brandenburg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Hessen

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Hamburg Huskies

Rhein-Main R. Offenbach

Wernigerode Mountain T.

Jade Bay Buccaneers

Gießen Golden Dragons II

Elmshorn Fighting Pirates

Cologne Ronin

Nordhorn Vikings

Radebeul Suburbian Foxes

Fulda Saints

zum Ranking vom 14.10.2018
Hessen
Bayern
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE