Jugend und Herren scheitern an Hannover

Spielszene aus Buccaneers vs. Hannover StampedersAm letzten Samstag empfingen die Jade Bay Buccaneers im Sportpark Freiligrathstraße die Hannover Stampeders zum Doubleheader. Ab 11 Uhr präsentierte sich die A-Jugend in der Spielgemeinschaft mit den Emden Tigers als BucsLite und lieferten die erwartet spannende Begegnung des Tabellenersten gegen den Tabellenzweiten.

Im ersten Viertel wurde sich noch abgetastet und es blieb punktelos. Im zweiten Quarter war es dann ein Safety der die ersten Punkte aufs Scoreboard brachte. "Wir standen mit der Offense kurz vor unserer eigenen Endzone und nach einem missglückten Snap ging der Ball über die Endline", so der Abteilungsleiter Timo Janßen im Gespräch. "Danach konnten unsere Jungs allerdings direkt zwei Mal Punkten, gefolgt von jeweils einer Two-Point-Conversion. Kurz vor Ende der ersten Spielhälfte war bei unseren Jungs, die wieder in Unterzahl gespielt haben, die Luft raus und es fehlte einfach die Kraft." Die Spielgemeinschaft Schaumburg Rangers/Hannover Stampeders erzielte daraufhin die Anschlusstreffer und verkürzte auf 16:10.

In Viertel 3 und 4 fehlte die Kraft noch einmal zu Punkten. "Die Jungs haben alles gegeben aber leider wurden Pässe nicht gefangen, es gab immer wieder Schwierigkeiten beim Auswechseln, da nicht genügend Spieler zur Verfügung standen. Allerdings konnten wir die Führung bis kurz vor Schluss verteidigen." Dann brachte der fällige Touchdown mit Zusatzpunkt die Gäste mit einem Punkt in Führung. "Wir haben es zwar kurz vor Ende mit gutem Zeitmanagement und einem soliden Offense-Drive in Field Goal-Reichweiter geschafft, da aber Field Goals nie vernünftig trainiert wurden, konnte der Ball durch den Gegner geblockt werden", so Janßen. Damit war die Begegnung dann auch beendet, als Hannover die letzten Sekunden abgekniet hatte.

"Bei den Herren in der Verbandsliga Nord lief es nicht viel besser", so Janßen vorwegnehmend. "Es war auch hier ein interessantes Spiel, wenn auch nicht ganz so spannend." Zu den Fakten: 24 Spieler des TSR Olympia Wilhelmshaven trafen auf 42 angereiste Hannoveraner. "Wir waren so unterbesetzt - ich selber habe mich am Freitag noch vor dem Spiel verletzt - dass unsere Coaches sogar mitspielen mussten, damit wir offiziell in die Partie starten durften", berichtete der Abteilungsleiter der Jade Bay Buccaneers.

Die Herren machten es auch gleich der Jugend nach: Der Gegner bekam wie bei den BucsLite erst einmal zwei Punkte durch einen Safety geschenkt. Auch hier war der Snap zu lang und der Ball landete in der eigenen Endzone. Im zweiten Quarter konnten die Bucs endlich zum ersten Mal in dieser Saison selber punkten. Ein Lauf von Max Dakau in die Endzone brachte 6, ein Kurzpass von Quarterback Chris Lauterbach weitere zwei Punkte und damit die zwischenzeitliche Führung.

"Nach der Pause hatte man das Gefühl, dass Hannover das Spiel unserer Offense durchschaute. Der Großteil der Läufe konnte früh gestoppt werden und auch das Passspiel wurde gut unterbunden", so das Resümee von Janßen. Auch hier lässt sich vermuten, dass die knapp 24 Spieler irgendwann keine Kräfte mehr aufbringen konnten, während Hannover gut durchtauschen konnte. Beim American Football gibt es anders als beim Fußball hier keine Begrenzung. Die Führung der Gastgeber brach erst im letzten Quarter ein als Hannover gleich drei Mal punkten konnte. "Nachdem die Bucs die Führung abgaben, verließ sie im Grunde auch die letzte Energie. Den Vorsprung gegenüber den zahlenmäßig überlegenen Gegner zu halten kostete zu viel Kraft", so Janßen abschließend. Der Endstand des erstmal letzten Heimspiels bis zum 24. Juni lautete 8:23.

Als nächstes treten die BucsLite auswärts am 27. Mai bei den Bremerhaven Seahawks an. Die Herren haben jetzt eine längere Erholungspause bis zum 9. Juni. Auch sie müssen zum nächsten Einsatz fahren. Es warten die Hildesheim Invaders II.

Schlüter - 15.05.2018

Spielszene aus Buccaneers vs. Hannover Stampeders

Spielszene aus Buccaneers vs. Hannover Stampeders (© Helmut Havelka)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 5. Ligamehr News Hannover Stampederswww.stampeders.demehr News Jade Bay Buccaneerswww.jade-bay-buccaneers.comSpielplan/Tabellen 5. LigaLeague Map 5. LigaSpielplan/Tabellen Hannover StampedersOpponents Map Hannover StampedersSpielplan/Tabellen Jade Bay BuccaneersOpponents Map Jade Bay Buccaneersfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Jade Bay Buccaneers
Oldenburg Outlaws
Oldenburg Outlaws
Oldenburg Outlaws
Oldenburg Outlaws

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Berlin Rebels

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Allgäu Comets

Allgäu Comets

Kiel Baltic Hurricanes

Montabaur Fighting Farm.

Marburg Mercenaries

München Rangers

Cologne Crocodiles

Heilbronn Miners

Ingolstadt Dukes

Beelitz Blue Eagles

Hildesheim Invaders

zum Ranking vom 12.08.2018
Oldenburg Outlaws
Braunschweig FFC
Braunschweig FFC
Hildesheim Invaders
Hildesheim Invaders
Oldenburg Knights

Munich Cowboys - Marb. Mercenaries

86 % favorisieren die Munich Cowboys

Schwäbisch H. Unic. - Allgäu Comets

77.7 % gehen mit den Schwäbisch Hall Unicorns

Elmshorn Fighting Pirat. - Langenfeld Longhorns

77.7 % denken: Sieg Elmshorn Fighting Pirates

Wiesbaden Phantoms - Montabaur Fighting F.

57 % tippen auf die Montabaur Fighting Farmers

Oldenburg Knights
Bayern
Niedersachsen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE