Erfurt gewinnt Thüringenderby

Erfurt gewinnt erstmals in Jena.Erstmals in der Geschichte der beiden Teams konnten am vergangenen Wochenende die Erfurt Indigos ein Spiel gegen die Hanfrieds in Jena gewinnen. Mit 27:21 sicherte sich die Mannschaft aus der Landeshauptstadt den Sieg in einer Partie mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten.

Die erste Spielhälfte konnten die Gäste mit 27:7 für sich entscheiden, und somit den wichtigen Grundstein für den späteren Sieg legen. Zu Beginn des Spiels tasteten sich beide Teams kurz ab, bevor die Gastgeber erstmals fleißig Geschenke verteilten. Zwei Strafen und 30 Yard später standen die Erfurter unmittelbar vor der Hanfrieds-Endzone und nutzten diese Chance zum ersten Touchdown des Tages.

Wenig später war es ein Ballverlust in der eigenen Spielhälfte, welcher die Indigos in perfekte Situation brachte. Nach einem weiteren Touchdown lagen die Gäste zu Beginn des zweiten Viertels mit 0:14 zurück.
Und auch beim nächsten Versuch machten es die Hanfrieds nicht besser, ein schwacher Punt, gepaart mit einer weiteren Strafe brachte Erfurt wiederrum direkt wieder vor die eigenen Endzone und das Ergebnis war das gleiche, wie in den vergangenen Angriffssequenzen, Touchdown und die beruhigende 21:0 Führung.
Wer allerdings dachte, dass die Begegnung damit entschieden sei täuschte sich. Bis zur Halbzeitpause sollten beide Teams noch ein weiteres Mal punkten können. Zuerst konnte sich die Angriffsreihe der Hanfrieds von den imaginären Fesseln befreien und bewegte sich mit einem guten Mix aus Lauf und Pass über das gesamte Feld, am Ende stand ein Pass auf Rookie Jonas Schultes und ein gelungener Point-After-Touchdown. Auf der anderen Seite packte Erfurts Quarterback den langen Pass aus und brachte sein Team damit unmittelbar vor der Halbzeit in optimale Feldposition. Die Folge war ein Touchdown und die 27:7 Halbzeitführung.

Nach der Pause entwickelte sich ein völlig anderes Spiel.
Jenas Verteidigung spielte deutlich konzentrierter und sorgte immer wieder dafür, dass der eigene Angriff wieder aufs Feld kam. Im dritten Quarter fing dann Simon Lange einen kurzen Ball und ließ sich auf dem Weg in die Endzone von Nichts und Niemanden einholen. Mario Görsch verwandelte sicher und es stand 14:27.

Und auch in der Folgezeit wurde der Spannungsbogen weitergezogen. Fünf Minuten vor Spielende vollende Johannes Grandin einen schönen Drive der Hausherren und sorgte für den 21:27 Zwischenstand. Was zur Halbzeit undenkbar schien war jetzt Realität, den Hanfrieds fehlte nur noch ein Touchdown zum möglichen Sieg.
Diese notwenigen Punkte sollten jedoch ausbleiben. Erfurts Angriff erzielte noch das eine oder andere First Down und reduzierte somit die Spielzeit erfolgreich und der der Hanfrieds Angriff war nicht in der Lage noch einmal die benötigten Meter bis in die Endzone zurückzulegen. Die beiden letzten Angriffsversuche endeten jeweils in den Armen der Gäste und das Spiel war entschieden.

Auch Jenas Jugend-Team startete in die Saison, im Gegensatz zur Herrenmannschaft konnte der Rivale aus Erfurt mit 16:06 geschlagen werden.
Am kommenden Sonntag steht für beide Hanfrieds-Teams das nächste Spiel auf dem Programm. Während die Jugend ab 11 Uhr auf die Magdeburg Virgin Guards trifft, warten ab 15 Uhr die Erkner Razorbacks auf das Herrenteam. Beide Spiele finden im Sportpark Lobeda statt.

Brock - 08.05.2018

Erfurt gewinnt erstmals in Jena.

Erfurt gewinnt erstmals in Jena. (© Clemens Bartikowski / Hanfrieds)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Erfurt Indigoswww.erfurt-indigos.demehr News Jenaer Hanfriedswww.hanfrieds.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Erfurt IndigosOpponents Map Erfurt IndigosSpielplan/Tabellen Jenaer HanfriedsOpponents Map Jenaer Hanfriedsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
4. Liga
4. Liga
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg

Hildesheim Invaders - Berlin Rebels

79.8 % halten's mit den Berlin Rebels

Elmshorn Fighting Pirat. - Lübeck Cougars

70.2 % glauben an den Sieg der Elmshorn Fighting Pirates

Straubing Spiders - Albershausen Crusad.

53.4 % tippen auf die Albershausen Crusaders

Bremerhaven Seah. - Braunschweig FFC II

62.4 % sehen als Sieger die Bremerhaven Seahawks

4. Liga Ost
4. Liga Nord

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Potsdam Royals

7

Cologne Crocodiles

8

Allgäu Comets

9

Ingolstadt Dukes

10

Kiel Baltic Hurricanes

Hildesheim Invaders

Dresden Monarchs

Straubing Spiders

Ravensburg Razorbacks

Kassel Titans

Berlin Rebels

Nürnberg Rams

Weinheim Longhorns

Stuttgart Scorpions

Solingen Paladins

zum Ranking vom 21.05.2018
4. Liga NRW
Viele weitere Videos : hier
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE