Indigos schreiben Vereinsgeschichte

Mit großen Ambitionen ist man nach Jena gereist – der erste Auswärtssieg in der Saalestadt war das große Ziel und das Team um Head Coach Steffen Willing hat es sich endlich erfüllt. Mit 27:21 gewinnen die Erfurt Indigos bei den Jena Hanfrieds.

Die Indigos sind stark ins Spiel gestartet, die Defense hatte die Jenaer im Griff und die Offense konnte in der ersten Halbzeit satte viermal in die Endzone des Gastgebers, zwei Pässe auf Diego Castillo Tristán, ein Pass auf Andy Groß und ein Lauf durch Matti Steffen. Dominic Schindler erzielte einen Extrapunkt, Alexander Wyrfel versenkte zwei von drei Schüssen zwischen den Stangen, Halbzeitstand somit 27:7 für die Gäste.

Doch in der zweiten Hälfte sollte es nochmal spannend werden. Jena nutzte die Pause, um sich neu zu formieren, was die Erfurter aus dem Konzept brachte. Sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung fiel es dem zuvor dominanten Team deutlich schwerer die Oberhand zu behalten und individuelle Fehler öffneten den Hanfrieds wortwörtlich das Spiel. Zügig holten die Saalestädter auf, verkürzten bis auf 21:27 und waren in den letzten Minuten erneut im Ballbesitz. Die Defense der Indigos gab noch einmal alles, Steffen Willing zog ein Timeout und führte auf dem Feld ein komplettes Teamhuddle durch, ehe der letzte Spielzug eröffnet wurde. Und seine Worte trugen Früchte, denn Dominic Schindler fing den Pass von Jena ab und beendete Jenas letzten Zug und damit das gesamte Spiel.

Nun sind die Augen ganz auf den 3. Juni im Steigerwaldstadion gerichtet. Das Rückspiel ist gleichzeitig das zweite Saisonspielen des Herrenteams aus Erfurt. Inzwischen sind an die 1800 Karten verkauft und weitere Rollstuhlfahrerplätze freigegeben worden. Diese Karten können nur telefonisch über den Ticketshop gekauft werden. Alle anderen Karten sind online unter tickets.erfurt-indigos.com oder in dem jeweiligen Ticketshops Thüringen der Städte erhältlich.

Für die U19 gab es in Jena keine Punkte zu holen, mit einer 6:16 Niederlage konnte sich das Team aber allemal sehen lassen. Im Vorjahr unterlag das Team 0:50 und 54:0 gegen die U19 der Hanfrieds. Am 27. Mai müssen die Jungs nochmal in Jena ran ehe sie am 3. Juni ihr Heimspiel gegen die Saalestädter ebenfalls im Steigerwaldstadion bestreiten.

Brock - 08.05.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Erfurt Indigoswww.erfurt-indigos.demehr News Jenaer Hanfriedswww.hanfrieds.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Erfurt IndigosOpponents Map Erfurt IndigosSpielplan/Tabellen Jenaer HanfriedsOpponents Map Jenaer Hanfriedsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Erfurt Indigos

Spiele Erfurt Indigos

06.05.

Jenaer Hanfrieds - Erfurt Indigos

21

:

27

03.06.

Erfurt Indigos - Jenaer Hanfrieds

40

:

14

10.06.

Chemnitz Crusaders - Erfurt Indigos

29

:

33

23.06.

Erfurt Indigos - Leipzig Hawks

27

:

20

30.06.

Berlin Kobras - Erfurt Indigos

27

:

30

28.07.

Tollense Sharks - Erfurt Indigos

15:00 Uhr

04.08.

Erfurt Indigos - Erkner Razorbacks

16:00 Uhr

12.08.

Erfurt Indigos - Chemnitz Crusaders

15:00 Uhr

25.08.

Leipzig Hawks - Erfurt Indigos

16:00 Uhr

01.09.

Erkner Razorbacks - Erfurt Indigos

15:00 Uhr

09.09.

Erfurt Indigos - Berlin Kobras

15:00 Uhr

22.09.

Erfurt Indigos - Tollense Sharks

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Erfurt Indigos
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga

Oldenburg Knights - Braunschweig FFC II

52.8 % sehen als Sieger die Oldenburg Knights

Berlin Rebels II - Cottbus Crayfish

73.6 % halten's mit den Cottbus Crayfish

Freiburg Sacristans - Weinheim Longhorns

50.6 % tippen auf die Weinheim Longhorns

Landsberg X-press - Fursty Razorbacks

52.2 % gehen mit den Fursty Razorbacks

4. Liga
GFL
GFL

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Hamburg Blue Devils

Würzburg Panthers

Assindia Cardinals

Saarland Hurricanes II

Trier Stampers

Bayreuth Dragons

Schwalmstadt Warriors

Schweinfurt Ball Bearings

Aschaffenburg Stallions

Bamberg Bucks

zum Ranking vom 15.07.2018
3. Liga
3. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE