Royals gewinnen gegen starke Varlets

Chemnitz kämpfte, konnte aber gegen Potsdam nicht gewinnen.Stark gespielt, zweimal in Führung gegangen, einen Rückstand aufgeholt und am Ende doch noch verloren - so lässt sich kurz das erste U19-Heimspiel der Chemnitz Varlets zusammen fassen. Gegen die Potsdam Royals stand am Ende ein 20:24 (6:0/0:16/6:0/8:8) auf der Anzeigetafel.

Dabei hatte das Spiel ganz nach Wunsch begonnen. Gleich die erste Angriffsserie konnte mit einem Touchdown durch Running Back Daniel Kislicyn (#20) erfolgreich abgeschlossen. Der Extrapunktversuch klappte nicht. Somit blieb es vorerst beim 6:0. Auch die Defense der Chemnitz Varlets kam stark ins Spiel und schickte die Gäste aus Potsdam ohne Punkte wieder vom Feld. Das dies nicht ewig so bleiben würde, zeigten dann die folgenden Ereignisse. Kurz vor Ende des ersten Viertels eroberten die Potsdam Royals den Ball mit einer Interception und kurz nach der Wende erzielten sie einen Touchdown. Aufgrund des erfolgreich ausgespielten Extrapunktversuchs stand es nun 6:8. Das brachte nun zunächst das Momentum auf die Potsdamer Seite. Wenig später war es dann ein Fumble der Chemnitzer Offense, welches die Potsdam Royals wieder in Ballbesitz brachte. Auch diese Angriffsserie wurde erfolgreich genutzt. Mit dem so erreichten 6:16 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der Pause hatten die Coaches offensichtlich die exakt richtigen Worte gefunden. Die Defense der Chemnitz Varlets machte enormen Druck und konnte so gleich zweimal in Fumble forcieren und die eigenen Farben in Ballbesitz bringen. Beim ersten Mal konnte die Offense um Quarterback Johann Sahlmann (#7) die Chance noch nicht nutzen, beim zweiten Versuch klappte das umso besser. Running Back Denis Silot Ramos (#44) war mit dem Touchdown erfolgreich und verkürzte damit auf 12:16. Die folgende Angriffsserie der Potsdam Royals konnte wieder rechtzeitig gestoppt werden. Sehr schön arbeiteten sich nun die Chemnitz Varlets wieder über das Feld. Zum Ende des dritten Viertels gelangte man so bis zur gegnerischen 21-Yard-Linie. Die Seiten wurden zum letzten Male gewechselt. Dann ging es auf einmal durch eine Strafe und einem überworfenem Snap um einige Yards zurück. Zuviel? Nein. Quarterback Johann Sahlmann (#7) warf einen Pass auf Maxim Riewe (#87) und dieser kam durch bis in die Endzone zum Touchdown. Mit 20:16 übernahmen die Chemnitz Varlets die wieder die Führung (Two-Point-Conversion Johann Sahlmann (#7)). Die Angriffsversuche der Potsdam Royals konnten wieder abgewehrt werden. Eigentlich war dies nun die Chance, mit weiteren Punkten nachzulegen. Doch auch die Potsdamer Defense war auf der Hut und zwang die Chemnitz Varlets zum Punt. Dann ging es schnell. Zwei Passspielzüge und schon war der Touchdown für Potsdam erzielt. Wieder wechselte die Führung beim nunmehrigen Spielstand von 20:24. Die letzte Chance gehörte den Chemnitz Varlets. Bereits mitten in der gegnerischen Hälfte angekommen, sollte ein Passspielzug die Entscheidung bringen. Doch ein Potsdamer Verteidiger war zuerst am Ball, holte die Interception und beendete damit alle Bemühungen der Chemnitz Varlets.

Das erste Heimspiel der Chemnitz Varlets endete somit mit einer knappen Niederlage. Doch der Verlauf des Spiels hat deutlich gemacht, dass die Chemnitzer Jungs dem Tabellenführer aus Potsdam das Leben mehr als nur schwer machen können. Insbesondere die zu Anfang des Spiels und nach der Halbzeitpause gezeigte Moral und Motivation lassen für die Zukunft hoffen. Mit einer solchen starken Leistung wird dann auch der Sieg nicht mehr fern sein, sobald die eigenen Fehler weiter minimiert sind. Bis zum nächsten Spiel in Spandau am 26. Mai kann noch einiges im Training optimiert werden.

Brock - 08.05.2018

Chemnitz kämpfte, konnte aber gegen Potsdam nicht gewinnen.

Chemnitz kämpfte, konnte aber gegen Potsdam nicht gewinnen. (© Steffen Thiele / Crusaders)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Potsdam Royalswww.potsdamroyals.demehr News Regionalliga U19Spielplan/Tabellen Regionalliga U19League Map Regionalliga U19Spielplan/Tabellen Potsdam RoyalsOpponents Map Potsdam Royalsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Regionalliga U19

Aktuelle Spiele Regionalliga U19

22.07.

Allgäu Comets - Kirchdorf Wildcats

21.07.

SG Wilddogs/Greifs - Karlsruhe Engineers

22.07.

Holzgerlingen Twister - Heidelberg Hunters

12:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Regionalliga U19
Regionalliga Bayern
Regionalliga Bayern
Regionalliga Nord
Regionalliga Nord

Jugend

football-aktuell Ranking

1

Paderborn Dolphins

2

Düsseldorf Panther

3

Cologne Crocodiles

4

Schwäbisch Hall Unicorns

5

Wiesbaden Phantoms

6

Stuttgart Scorpions

7

Düsseldorf Typhoons

8

Fursty Razorbacks

9

Hamburg Huskies

10

Darmstadt Diamonds

Paderborn Dolphins

Stuttgart Scorpions

Schwäbisch Hall Unicorns

Fursty Razorbacks

Freiburg Sacristans

Düsseldorf Panther

Düsseldorf Typhoons

Hamburg Huskies

Berlin Rebels

Darmstadt Diamonds

zum Ranking vom 15.07.2018
Regionalliga Ost
Regionalliga NRW
Regionalliga Baden-Württemberg

Hamburg Blue Devils - Bremerhaven Seah.

60.1 % gehen mit den Hamburg Blue Devils

Kassel Titans - Mainz Golden Eagles

68.5 % sind überzeugt von den Mainz Golden Eagles

Pforzheim Wilddogs - Karlsruhe Engineers

66.9 % tippen auf die Karlsruhe Engineers

München Rangers - Burghausen Crusad.

74.7 % tippen auf die München Rangers

Regionalliga Mitte
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE