Dragons gewinnen gerade so

Philip Haun ist schon seit jahren ein wichtiger Faktor bei den Danube Dragons.In einem spannenden Spiel setzten sich am Sonntagnachmittag die Danube Dragons in Wien gegen die Bratislava Monarchs nach einem 6:20- Pausenrückstand noch mit 30:27 durch. Nächste Woche trifft die Mannschaft von Head Coach Stefan Pokorny auswärts auf die Mödling Rangers. Bratislava muss dann bei den Ljubljana Silverhawks antreten.

Mit einem schönen Pass auf Austin Barron #13 fing das Spiel für die Dragons nach Wunsch an. Dann konnte jedoch die Offense der Dragons aus einem Fumble der Monarchs, der durch Ramon Azim #5 erkämpft wurde, keine Punkte erzielen. Das Gegenteil sollte der Fall sein. Die Monarchs erzielten nun einen Touchdown nach dem anderen. Aufgrund des Ausfalles ihres Kickers entschieden sich die Monarchs auch immer wieder vierte Versuche auszuspielen. Zweimal scorte so Lubos Paprcka und auch Tomas Januschke erzielte einen Touchdown. Der Pausenstand von 7:20 war für jeden Dragons Fan doch unerwartet, gingen die Österreicher doch als klarer Favorit in die Partie. Eine Reaktion war notwendig, hätte doch eine Niederlage die Dragons in ernste Abstiegsgefahr gebracht.

Aus der Pause kam dann auch eine anders motivierte Mannschaft des Gastgebers auf das Feld. Der Onside Kick wurde von Martin Schild #20 erkämpft. Die Offense der Dragons konnte nun durch Manuel Chytilek #26 die nächsten Punkte erzielen. Der Snap für den Zusatzpunkt fiel ungenau aus. Philip Haun #80, der als Holder den Ball für den Kicker vorbereiten sollte, konnte diesen gerade eben noch irgendwie fangen. Philip Haun fand dann auch noch seinen Receiver Kollegen Richard Weber #18 für zwei Punkte in der Endzone der Monarchs zum 15:20.

Danach war es Philip Haun selber, der den nächsten Touchdown für die Dragons erzielte. Die zwei Zusatzpunkte konnten durch Austin Barron #13 erzielt werden. Die Dragons gingen somit mit 23:20 in Führung. Mit einem weiteren Touchdown von Running Back Manuel Chytilek erhöhten die Dragons auf 30:20. Die Monarchs konnten zwar noch einmal durch Paprcka verkürzen, doch am knappen 30:27-Sieg der Dragons änderte dies nichts mehr.

Wittig - 07.05.2018

Philip Haun ist schon seit jahren ein wichtiger Faktor bei den Danube Dragons.

Philip Haun ist schon seit jahren ein wichtiger Faktor bei den Danube Dragons. (© Kratky)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News AFLfootball.atmehr News Bratislava Monarchswww.monarchs.skmehr News Danube Dragonswww.danubedragons.orgSpielplan/Tabellen AFLLeague Map AFLSpielplan/Tabellen Bratislava MonarchsOpponents Map Bratislava MonarchsSpielplan/Tabellen Danube DragonsOpponents Map Danube Dragonsfootball-aktuell-Ranking Europa
Danube Dragons
Danube Dragons
Danube Dragons
Vienna Vikings
Vienna Vikings
Vienna Vikings
Vienna Vikings
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Mödling Rangers
Mödling Rangers
Graz Giants
Graz Giants
Telfs Patriots
AFL
AFL
AFL
AFL
Vereine Österreich
Vereine Österreich

Austria

football-aktuell Ranking

1

Tirol Raiders

2

Vienna Vikings

3

Graz Giants

4

Danube Dragons

5

Mödling Rangers

6

Prague Black Panthers

7

Traun Steelsharks

8

Bratislava Monarchs

9

Vienna Knights

10

Telfs Patriots

Salzburg Bulls

Traun Steelsharks

Vienna Warlords

Vienna Knights

Znojmo Knights

Tirol Raiders II

Bratislava Monarchs

Mödling Rangers II

Telfs Patriots

Amstetten Thunder

zum Ranking vom 19.05.2019
Tschechien
Österreich
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE