Breon Allen läuft allen davon

Die Hannover Spartans schlugen die Oldenburg Knights deutlich.Ihren Saisonauftakt in der Regionalliga Nord haben sich die Oldenburg Knights sicherlich süßer vorgestellt. Vor rund 852 Zuschauern verloren sie gegen die Hannover Spartans mit 35:6 und hatten vor allem sichtbar Schwierigkeiten, sich auf den neuen US-Running Back und Kick-Returner Breon Allen einzustellen. Bereits nach wenigen Spielsekundenlieferte er erstmals den Ball in der Oldenburger Endzone ab und war während der Partie kaum aufzuhalten. Hannover sollte somit bereits mit 28:0 in Front lagen, als Oldenburg erstmals im zweiten Viertel in die Nähe der Red Zone von Hannover kamen. Doch es war nicht nur Allen, der den Gastgebern im Niedersachsen Duell das Leben schwer machte. Das eigene Passspiel konnte von den Knights nicht etabliert werden und sie mussten bis zur Pause drei Interceptions akzeptieren.

Immerhin durfte Oldenburg im vierten Viertel beim Stand von 0:35 erstmals jubeln. Ein Touchdown-Pass von Justus Marterer auf Pascal Brinkers über 40 Yards sorgte für ein wenig bessere Stimmung bei den Fans, die aber ansonsten wenig auf ihre Kosten kamen und letztlich über weitere Kabinettstückchen von Breon Allen staunen durften, der sich als der große Difference-Maker entpuppte und von Coach Robinson bereits nach kurzer Zeit bemerkenswert gut ins Team integriert wurde.

Schlüter - 03.05.2018

Die Hannover Spartans schlugen die Oldenburg Knights deutlich.

Die Hannover Spartans schlugen die Oldenburg Knights deutlich. (© Zelter Media Service)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtVideo zum Spielmehr News 3. Ligamehr News Hannover Spartanswww.hannoverspartans.demehr News Oldenburg Knightswww.oldenburgknights.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Hannover SpartansOpponents Map Hannover SpartansSpielplan/Tabellen Oldenburg KnightsOpponents Map Oldenburg Knightsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Hannover Spartans
Jade Bay Buccaneers
Jade Bay Buccaneers
Jade Bay Buccaneers
Jade Bay Buccaneers
Jade Bay Buccaneers

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Berlin Rebels

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Allgäu Comets

Allgäu Comets

Kiel Baltic Hurricanes

Montabaur Fighting Farm.

Marburg Mercenaries

München Rangers

Cologne Crocodiles

Heilbronn Miners

Ingolstadt Dukes

Beelitz Blue Eagles

Hildesheim Invaders

zum Ranking vom 12.08.2018
Oldenburg Outlaws
Oldenburg Outlaws
Oldenburg Outlaws
Oldenburg Outlaws
Oldenburg Outlaws
Braunschweig FFC
Braunschweig FFC
Hildesheim Invaders
Hildesheim Invaders
Oldenburg Knights
Oldenburg Knights

Munich Cowboys - Marb. Mercenaries

86 % favorisieren die Munich Cowboys

Schwäbisch H. Unic. - Allgäu Comets

77.7 % gehen mit den Schwäbisch Hall Unicorns

Elmshorn Fighting Pirat. - Langenfeld Longhorns

77.7 % denken: Sieg Elmshorn Fighting Pirates

Wiesbaden Phantoms - Montabaur Fighting F.

57 % tippen auf die Montabaur Fighting Farmers

Bayern
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE