Football Krimi endet mit Hanfrieds-Sieg

Die Jenaer Hanfrieds konnten auch ihr zweites Saisonspiel für sich entscheiden. Mit 24:21 wurden die Leipzig Hawks in einem, bis zum Ende spannenden Spiel geschlagen und die Jenaer konnten erstmals seit der Saison 2016 wieder ein Heimspiel gewinnen.

"Wenn man das Positive aus diesem Spiel sieht, dann ist das zum einen ein ganz wichtiger Sieg und zum anderen eine Mannschaft, welche die Ruhe bewahrt und am Ende die Chance, die sich bot, genutzt hat. Allerdings entspricht die Art und Weise, wie wir gespielt haben, überhaupt nicht unseren Vorstellungen, hier gab es zu viele individuelle Fehler, Abstimmungsprobleme und fehlende Durchschlagskraft. Leipzig hat ein gutes Spiel gezeigt und unsere Fehler ausgenutzt, aber wir müssen bestimmter und spielerisch besser auftreten", zeigte sich Head-Coach Jörg Hofmann nach der Partie deutlich angefressen.

Das erste Aufeinandertreffen der Teams nahm relativ schnell Fahrt auf, zwar blieb der erste Angriffsversuch noch erfolglos, doch die Defense, in Person von Fernando Rosales, eroberte sofort den Ball zurück. Diese Möglichkeit nutzte Angriff der Gastgeber und Running Back Tilman Lange vollendete zum Touchdown.
Bis zur Halbzeitpause waren es dann allerdings die Gäste, welche die entscheidenden Akzente setzen konnten. Zweimal gelang es ihnen durch lange Pässe die gegnerische Verteidigung zu überwinden und somit das Ergebnis auf 14:07 zu drehen. Die Offense der Gastgeber brachte in dieser Zeit gar keinen Fuß auf den Boden, vielmehr schien es so bräuchte es in der Halbzeit eine grundlegende Neuorientierung der Spielweise.

Allerdings änderte sich vorerst nicht viel, Jenas Angriff agierte weiterhin ohne Durchschlagskraft und die Verteidigung hielt trotz einiger Schwächen die Partie weiter offen. Unter anderem gelang Johannes Betz seine zweite Interception der Saison. Kurz vor dem letzten Seitenwechsel nutzen die Hanfrieds einen Fehler der Hawks dann endlich aus, erst stoppte die Verteidigung die Leipziger nach einem missglückten Snap beim Punkt wenige Meter vor der Endzone und fünf Spielzüge später fand Quarterback Johannes Grandin seinen Receiver Fabian Kühhirt für einen Touchdown in der Endzone.

Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel ein komplett anderes. Beide Angriffsreihen nahmen zunehmend das Zepter in die Hand und die Spannung steigerte sich minütlich. Nach einem guten Drive der Sachsen stoppte Martin Blezinger mit einem Sack deren Angriffsbemühungen und Jenas Angriff vollendete die beste Sequenz des Nachmittags mit einem Touchdownlauf von Lucas Straub.
Mit noch ungefähr 4 Minuten zu spielen zeigten jetzt die Gäste ihre ganze Angriffskunst. Immer wieder fanden sie die Lücken in den Reihen der Hanfrieds und erzielten so einen weiteren Touchdown zum 21:21.

Das Unentschieden lag in der Luft, aber im vierten Versuch und ein Yard zu gehen griff Jonas Schultes noch einmal zu fing einen langen Pass und brachte seine Mannschaft in Field-Goal-Reichweite. Diese Chance ließ sich Kicker Mario Görsch, der zuvor bereits alle PAT’s sicher verwandelte, nicht nehmen. Nach einigen vergebenen Chancen in den letzten Wochen, setzte er den Ball diesmal sauber zwischen die Stangen und sorgte 6 Sekunden vor dem Abpfiff für die 24:21 Entscheidung.

Mit zwei Siegen aus dem ersten beiden Saisonspielen sind die Hanfrieds somit optimal in die neue Spielzeit gestartet. In den kommenden Wochen soll diese Position jetzt gehalten werden und bereits am kommenden Sonntag bietet sich beim Aufeinandertreffen mit den Erfurt Indigos die Möglichkeit die eigene Position weiter zu stärken. Hierbei bedarf es allerdings einer deutlichen Leistungssteigerung, schließlich sind die Partien zwischen den beiden Thüringer Konkurrenten immer knappe Partien. Kickoff ist 15 Uhr im Sportpark Lobeda. Zuvor werden ab 11 Uhr bereits die Jugendmannschaften der beiden Vereine aufeinandertreffen und auf Touchdownjagd gehen.

Brock - 02.05.2018

(© Daniel Darnall / Hanfrieds)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Jenaer Hanfriedswww.hanfrieds.demehr News Leipzig Hawksleipzig-hawks.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Jenaer HanfriedsOpponents Map Jenaer HanfriedsSpielplan/Tabellen Leipzig HawksOpponents Map Leipzig Hawksfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Jenaer Hanfrieds

Spiele Jenaer Hanfrieds

21.04.

Berlin Kobras - Jenaer Hanfrieds

6

:

7

29.04.

Jenaer Hanfrieds - Leipzig Hawks

24

:

21

06.05.

Jenaer Hanfrieds - Erfurt Indigos

21

:

27

13.05.

Jenaer Hanfrieds - Erkner Razorbacks

24

:

30

27.05.

Jenaer Hanfrieds - Chemnitz Crusaders

24

:

10

03.06.

Erfurt Indigos - Jenaer Hanfrieds

40

:

14

09.06.

Jenaer Hanfrieds - Tollense Sharks

6

:

32

17.06.

Chemnitz Crusaders - Jenaer Hanfrieds

0

:

6

30.06.

Erkner Razorbacks - Jenaer Hanfrieds

15:00 Uhr

07.07.

Leipzig Hawks - Jenaer Hanfrieds

16:00 Uhr

14.07.

Jenaer Hanfrieds - Berlin Kobras

15:00 Uhr

21.07.

Tollense Sharks - Jenaer Hanfrieds

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Jenaer Hanfrieds
Tollense Sharks
Tollense Sharks
Chemnitz Crusaders
4. Liga Bayern
4. Liga Bayern
4. Liga Ost
4. Liga Ost

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Potsdam Royals

5

Frankfurt Universe

6

Dresden Monarchs

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Cologne Crocodiles

9

Ingolstadt Dukes

10

Allgäu Comets

Schwäbisch Hall Unicorns

Berlin Rebels

Potsdam Royals

Kiel Baltic Hurricanes

Regensburg Phoenix

Braunschweig NY Lions

Starnberg Argonauts

Frankfurt Universe

Bad Tölz Capricorns

Bayreuth Dragons

zum Ranking vom 23.06.2018
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE