Sieg vorm Kitzsteinhorn

Christian Hofer war vorm Kitzsteinhorn in Punktelaune.Vor rund 200 begeisterten Zuschauern weihten die Pinzgau Celtics vor der traumhaften Kulisse des Kitzsteinhorns ihren Kunstrasenplatz in Piesendorf mit einem 23:12-Sieg gegen die Gmunden Rams ein. Das erste Viertel war geprägt von starken Defense-Leistungen auf beiden Seiten. Erst Ende des ersten Spielabschnitts konnte die Heimmannschaft sich einmal in der Hälfte der Gäste festsetzen, und ein 20-Yard-Pass von Quarterback Hannes Riedlsperger auf Christian Hofer brachte den ersten Touchdown und die 6:0-Führung.

Die Verteidigungsleistung seiner Celtic gefiel auch Head Coach Stephan Taxer: ”Es war das erwartet schwere Spiel auf Augenhöhe, wobei beide Defense-Abteilungen Großartiges geleistet haben." Bei seinem Team, dass am ersten Spieltag noch verletzungsgeschwächt auswärts deutlich verloren hatte, sah er im weiteren Verlauf aber auch in anderen Bereichen viel Erfreuliches: "Die neuen Spieler konnten sich nahtlos einfügen, und unsere Offense sorgte mit der guten Kombination aus Lauf- und Passspiel für die nötigen Punkte. Da freut man sich doch, dass RTS, der Salzburger Regionalsender, eine Zusamenfassung des Spieles sendet."

Im zweiten Spielabschnitt war es erneut ein weiter Pass auf Christian Hofer, der nach dem Fang einen Tackle brechen und von der 30-Yard Linie der Rams bis in die Endzone zum Touchdown zum 13:0 laufen konnte. Kurz vor der Halbzeitpause konnten aber auch die Rams erstmals mit einem Touchdown anschreiben, somit ging es mit einem Stand von 13:6 in die Kabinen.

Auch im dritten Viertel war es wiederum Christian Hofer, der die Ausrufezeichen setzte - erst mit einem 46-Yard-Field-Goal, dann mit einem weiteren Touchdown zum 23:6. Bei diesem Stand wurden zum letzten Mal die Seiten gewechselt. Die Rams warfen nun nochmals alles nach vorn, konnten mit einem weiten Pass auch einen Touchdown erzielen und auf 12:23 verkürzen. Auch ihr Onside Kick im Anschluss gelang - doch damit war ihr Pulver verschossen. Kurze Zeit später mussten sie doch wieder punten, und die Gastgeber schalteten nun auf Ballkontrolle um, viel Zeit verbrauchten sie mit kurzen Läufen und erreichten die notwendigen First Downs, um nach der Two Minute Warning die Zeit auslaufen lassen zu können.

Nils Gödde, Obmann und Moderator am Spielfeldrand, schöpft Mut und ist optimistisch: "Wir haben es nun selbst in der Hand, mit Siegen gegen die Carinthian Eagles die Playoff-Chancen aufrecht zu erhalten, wobei die letzte Entscheidung sicher erst in Gmunden beim Rückspiel am 23. Juni fallen wird." Roland Salimi, Head Coach der Gmunden Rams, wird jedenfalls bis dahin danach trachten, einen Weg zu finden, die Celtics zu schlagen. Einstweilen war auch er beeindruckt vom Umfeld: "Gratulation an die Celtics, nicht nur zum Sieg, sondern auch zu der genialen Anlage mit allem, was das Footballherz begehrt. Die Lage ist einzigartig, und mehr als nur eine Reise wert. Gratulation von uns für die Realisierung eines solchen Projektes."

Die weiteren Heimspiele finden auf dem Kunstrasenplatz in Piesendorf am 26. Mai gegen die Carinthian Eagles und am 9. Juni gegen die Styrian Hurricanes statt.

Auerbach - 30.04.2018

Christian Hofer war vorm Kitzsteinhorn in Punktelaune.

Christian Hofer war vorm Kitzsteinhorn in Punktelaune. (© Pinzgau Celtics)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Pinzgau Celtics - Gmunden Rams (Pinzgau Celtics)mehr News Division 3football.atmehr News Gmunden Ramswww.rams.atmehr News Pinzgau Celticswww.celtics.atSpielplan/Tabellen Division 3League Map Division 3Spielplan/Tabellen Gmunden RamsOpponents Map Gmunden RamsSpielplan/Tabellen Pinzgau CelticsOpponents Map Pinzgau Celticsfootball-aktuell-Ranking Europa
German Bowl XLI
German Bowl Travel
Pinzgau Celtics
Vienna Vikings
Vienna Vikings
Nationalteam
Nationalteam
Nationalteam
Division 4
Division 4
Österreich
Österreich
Österreich
EM Frauen
Finnland knackt Schwedens DefenseHead Coach Mika Elorantas Frauenfootballteam aus Finnland steht kurz davor, erneut Europameister zu werden.  Zwischen den Teams von Schweden und Finnland gibt es traditionell eine große sportliche Rivalität, die sich in allen betriebenen Sportarten widerspiegelt. Das ist im American Football nicht anders. So schlug während der Finnkampen Spiele im Oktober 2018 die Frauenfootball Auswahl von Finnland die Schwedinnen nur knapp mit 21:20. In Leeds während der Frauenfootball...alles lesenErste Frauen Football EM gewinnt FinnlandSpaniens Frauen erringen ersten TeamerfolgLisa Neubauer schlägt Spanien
EM Frauen
Schweden ringt Britannien niederAuch das britische Laufwunder RB Ruth Matta konnte in Leeds die 6:9 Auftaktniederlage gegen Schweden während der Europameisterschaft der Frauenfootballerinnen nicht verhindern. Während Schweden es verstand, mit ihren wenigen Chancen frühzeitig zu punkten, bemühte sich der Gastgeber zwar emsig, musste jedoch zur Pause nach zwei Vierteln erkennen, dass ihr Laufspiel zu oft in den Verteidigungslinien der Schwedinnen stecken blieb. Erst ein 74 Yards...alles lesenSusanne Erdmann sichert dritten PlatzAuch Finnland im EM-FinaleGroßbritannien erreicht EM Finale
Finnland
Finnland
Schweden
Schweden
Großbritannien
Großbritannien
Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE