Universe schlägt Flash deutlich

Eine tolle Kulisse von knapp 2000 Zuschauern verfolgte ein überraschend einseitiges Spiel im Eurobowl zwischen Frankfurt Universe und La Courneuve Flash, in dem sich die "Men in Purple" deutlich verbessert zeigten. Mit dem 48:6-Sieg zeigten sich die finanziell so stark gebeutelten Hessen sportlich voll auf der Höhe.

Im ersten Drive noch nach drei Versuchen vom Feld geschickt, sorgte der zweite Drive für ein 22-Yard-Field-Goal von Max Siemssen zur 3:0-Führung. Als man immer besser ins Spiel kam, zeigte Joe Bergeron das heute mit dem Laufspiel zu rechnen ist. Zwei Minuten vor Ende des ersten Quarters lief er 22 Yards bis in die Endzone und Max Siemssen machte mit dem PAT das 10:0. Wieder mal ein Ausrufezeichen setzte dann die Defense. Man setzte den Quarterback der Franzosen von Anfang an immer wieder unter Druck und zwang ihn knapp unter eine Minute vor Ende des 1. Viertels zu einem Fumble. Das nutze Cedric Udegbe zum Defense Touchdown und Max Siemssen machte den ersten Quarterstand von 17:0 komplett.

Besonders motiviert war Andreas Betza, unterlag er mit seinem alten Team aus Thonon im französischen Finale noch der Mannschaft aus Paris. Er setzte mit Beginn des zweiten Viertels zu einem 60-Yard-Lauf an, der erst in der Endzone stoppte. So hieß es früh Touchdown Universe und nach dem PAT dann 24:0 für die Men in Purple. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Halbzeit. Die Taktik Paris über das Laufspiel müde zu machen, ging voll auf.

Ergebniskorrektur betrieb Paris dann Mitte des 3. Viertels, als ein Laufspiel angetäuscht, der Pass aber mittig über die gesamte Defense punkt genau in die Arme des Receivers fiel. Dieser lief noch rund 30 Yards ungehindert in die Endzone. PAT wurde geblockt. Spielstand daher 24:6.

Der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Joe Bergeron durchbrach erneut die Defense von Flash und erzielte, direkt im Gegenzug des Tochdowns der Pariser, das 31:6. Danach eine Premiere - der Touchdown von Max Siemssen zum 38:6, sein erster gefangener Touchdown im Herrenbereich, den Pass erhielt er perfekt von dem im letzten Viertel spielenden Sonny Weishaupt. Den vorletzten Höhepunkt setzte dann erneut Joe Bergeron mit einem Lauftouchdown, bevor Max Siemssen mit seinem zweiten Field Goal zum 48:6 das Endergebnis herstellte.

Die "Men in Purple" zeigten sich im dritten Spiel der Saison weiter deutlich verbessert, die O-Line stand stabiler, Rookies wie Christian Wombacher konnten ihr Debüt geben und die Defense konnte ihre Klasse erneut untermauern. Einziger Wermutstropfen des Spiels, war für die Gastgeber die Verletzung von George Robinson.

Geschäftsführer Michael Schwarzer äußerte sich im Anschluss an den tollen Tag in der PSD Bank Arena wie folgt: "Zum Abschluss des Tages bleibt nur noch Danke zu sagen, an alle Verantwortlichen um den Sportdezernenten Markus Frank, die dieses Spiel möglich gemacht haben, an die vielen ehrenamtlichen Helfer und jeden einzelnen Fan der ins Stadion gekommen ist. Das ist der nächste wichtige Schritt in eine lila Zukunft gewesen."

Wittig - 29.04.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Eurobowlmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Championnat Elitewww.fffa.orgmehr News Frankfurt Universewww.frankfurt-universe.demehr News La Courneuve Flashwww.flashfootball.netSpielplan/Tabellen EurobowlLeague Map EurobowlSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Championnat EliteLeague Map Championnat EliteSpielplan/Tabellen Frankfurt UniverseOpponents Map Frankfurt UniverseSpielplan/Tabellen La Courneuve FlashOpponents Map La Courneuve Flashfootball-aktuell-Ranking Europafootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Frankfurt Universe

Spiele Frankfurt Universe

21.04.

Munich Cowboys - Frankfurt Universe

0

:

17

13.05.

Frankfurt Universe - Marburg Mercenaries

63

:

7

19.05.

Ingolstadt Dukes - Frankfurt Universe

26

:

40

26.05.

Frankfurt Universe - Stuttgart Scorpions

19:00 Uhr

03.06.

Schwäbisch Hall Unicorns - Frankfurt Universe

15:00 Uhr

16.06.

Frankfurt Universe - Ingolstadt Dukes

19:00 Uhr

30.06.

Frankfurt Universe - Munich Cowboys

19:00 Uhr

08.07.

Allgäu Comets - Frankfurt Universe

15:00 Uhr

05.08.

Frankfurt Universe - Schwäbisch H. Unic.

15:00 Uhr

12.08.

Marburg Mercenaries - Frankfurt Universe

16:00 Uhr

19.08.

Frankfurt Universe - Kirchdorf Wildcats

15:00 Uhr

25.08.

Kirchdorf Wildcats - Frankfurt Universe

16:00 Uhr

02.09.

Stuttgart Scorpions - Frankfurt Universe

09.09.

Frankfurt Universe - Allgäu Comets

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Frankfurt Universe

GFL

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Potsdam Royals

7

Cologne Crocodiles

8

Allgäu Comets

9

Ingolstadt Dukes

10

Kiel Baltic Hurricanes

Dresden Monarchs

Hildesheim Invaders

Ingolstadt Dukes

Marburg Mercenaries

Hamburg Huskies

Berlin Rebels

Kiel Baltic Hurricanes

Kirchdorf Wildcats

Stuttgart Scorpions

Munich Cowboys

zum Ranking vom 20.05.2018
Allgäu Comets
Stuttgart Scorpions

Dresden Monarchs - Kiel Baltic Hurricanes

79.8 % sehen als Sieger die Kiel Baltic Hurricanes

Rostock Griffins - Berlin Adler

73.6 % sind überzeugt von den Berlin Adler

Wiesbaden Phantoms - Ravensb. Razorbacks

53.4 % halten's mit den Ravensburg Razorbacks

Oldenburg Knights - Ritterhude Badgers

84.8 % favorisieren die Oldenburg Knights

Marburg Mercenaries
Munich Cowboys
Frankfurt Universe – DB #6 Kweishi BrownFrankfurt Universe – DB #6 Kweishi BrownFoto-Show ansehen: GFL
Ingolstadt Dukes vs Frankfurt Universe
Überblick: Foto-Shows Deutschland
Kirchdorf Wildcats
Schwäbisch Hall Unicorns
Viele weitere Videos : hier
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE