Ravens starten mit Tight End in Runde 1

Hayden HurstMit ihrem ersten Pick holten sich die Baltimore Ravens mit dem Pick, den sie von Tennessee erhalten hatten, um von 22 auf 25 zurückzutraden, Tight End Hayden Hurst (South Carolina).

Die Baltimore Ravens waren im letzten denkbar knapp im Rennen um die Playoffs gescheitert, sind aber trotzdem noch ein Stück vom Glanz vergangener Tage entfernt. Im letzten Spiel gegen die Cincinnati Bengals hätte es gereicht, eine Führung über die Zeit zu bringen und man wäre statt der Buffalo Bills in die WildCard-Runde eingezogen. So feierte man in Buffalo den Touchdown-Drive von Bengals QB Andy Dalton und ließ die Ravens-Fans enttäuscht zurück.

Die Defense spielte einen Großteil der Saison absolut brauchbar, allerdings hielt sie in entscheidenden Momenten gegen Ende der Spielzeit eben nicht. In der Offense gehörte das Passspiel um Quarterback Joe Flacco zu den schlechtesten der Liga und konnte auch nicht durch die solide Saison von Running Back Alex Collins, der knapp an der magischen 1.000 Yards Marke scheiterte, kompensiert werden.

Um zumindest das Passing Game wieder in Schwung zu bringen, holte General Manager Ozzie Newsome vor seiner anstehenden letzten Saison die Wide Receiver John Brown (ex Arizona Cardinals) und Michael Crabtree (ex Oakland Raiders) in der Free Agency; zudem wurde mit dem zuletzt in der Versenkung verschwundenen Robert Griffin III ein neuer Backup für den jetzt schon 33jährigen Starter Joe Flacco verpflichtet.

Bedarf gab es trotz der beiden Neuzugänge noch bei den Wide Receivern, Tight End, Defensive End, Cornerback und Right Tackle. Gerade bei den Pass Rushern wäre Unterstützung beziehungsweise ein Nachfolger für den bereits 35jährigen Terrell Suggs nötig.

Mit ihrem ersten Pick im Draft wurde es dann Tight End Hayden Hurst von South Carolina.

Hayden Hurst ist perfekt gebaut für einen NFL Tight End und überzeugte nicht nur als Tight End in South Carolina. Nach der High School versuchte er sich als Eishockeyspieler im Minor League System der Pittsburgh Penguins, bevor er sich endgültig für Football entschied.

Er ist sowohl als Receiver als auch als Blocker effektiv; seine Geschwindigkeit (4,6 sek auf 40 Yards) lässt ihn scheinbar mühelos beschleunigen und bei seinen Routes Abstand zu den Gegenspielern gewinnen.

Er besitzt eine hervorragende Körperkontrolle und schaffte so auch scheinbar unmögliche Catches; gegnerische Zone-Defenses zerlegte er mühelos und sorgte so für statistische Bestwerte in seinen letzten beiden Jahren am College. Wenn er den Ball in Händen hat, spielt er physisch stark und kämpft um zusätzliche Yards nach dem Catch. Ein furchtloser Spieler, der auch keine Angst hat, Hits in der Mitte einzustecken.

Beim Blocken schafft er es, die Außenseite der Linie zu schließen; durch seine vorherige Karriere ist er bereits etwas älter (25 Jahre zu Saisonbeginn) und an seinen Passblocking-Techniken muss er noch etwas arbeiten.

Er gehört auf jeden Fall zu den besten Tight Ends dieses Jahres und sollte bei den Ravens schnell eingesetzt werden können.

Nach einer längeren Durststrecke ohne Playoffs hoffen die Ravens mit Hurst wieder einmal, dass die Draftkünste von General Manager Newsome noch vorhanden sind. Damit nächste Saison auch der letzte Schritt in Form einer Playoffqualifikation wieder einmal gelingen kann.



Carsten Keller - 27.04.2018

Hayden Hurst

Hayden Hurst (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News South Carolina Gamecockswww.gamecocksonline.commehr News Baltimore Ravenswww.baltimoreravens.comSpielplan/Tabellen South Carolina GamecocksOpponents Map South Carolina GamecocksSpielplan/Tabellen Baltimore RavensOpponents Map Baltimore Ravensfootball-aktuell-Ranking Collegefootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Baltimore Ravens

Spiele Baltimore Ravens

09.09.

Baltimore Ravens - Buffalo Bills

47

:

3

14.09.

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens

34

:

23

23.09.

Baltimore Ravens - Denver Broncos

27

:

14

01.10.

Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens

14

:

26

07.10.

Cleveland Browns - Baltimore Ravens

12

:

9

14.10.

Tennessee Titans - Baltimore Ravens

0

:

21

21.10.

Baltimore Ravens - New Orleans Saints

23

:

24

28.10.

Carolina Panthers - Baltimore Ravens

36

:

21

04.11.

Baltimore Ravens - Pittsburgh Steelers

16

:

23

18.11.

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

24

:

21

25.11.

Baltimore Ravens - Oakland Raiders

34

:

17

02.12.

Atlanta Falcons - Baltimore Ravens

16

:

26

09.12.

Kansas City Chiefs - Baltimore Ravens

27

:

24

16.12.

Baltimore Ravens - Tampa Bay Buccaneers

19:00 Uhr

23.12.

Los Angeles Chargers - Baltimore Ravens

02:20 Uhr

30.12.

Baltimore Ravens - Cleveland Browns

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Baltimore Ravens
Pittsburgh Steelers
Amari Cooper war nicht zu stoppen von den Eagles

NFL Woche 14

Sensationen
über Sensationen!

AFC West

Buffalo Bills - Detroit Lions

56.2 % denken: Sieg Buffalo Bills

San Francisco 49ers - Seattle Seahawks

58.7 % glauben an den Sieg der Seattle Seahawks

Atlanta Falcons - Arizona Cardinals

49.8 % denken: Sieg Atlanta Falcons

Los Angeles Rams - Philadelphia Eagles

49.8 % tippen auf Sieg der Philadelphia Eagles

AFC North

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Rams

3

Kansas City Chiefs

4

New Orleans Saints

5

Los Angeles Chargers

6

Seattle Seahawks

7

New England Patriots

8

Dallas Cowboys

9

Houston Texans

10

Pittsburgh Steelers

Chicago Bears

New England Patriots

New York Giants

Seattle Seahawks

Green Bay Packers

Los Angeles Rams

Washington Redskins

Pittsburgh Steelers

Kansas City Chiefs

Atlanta Falcons

zum Ranking vom 10.12.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE