Cardinals traden hoch für Josh Rosen

Josh Rosen heißt der neue Franchise QB bei den CardinalsDie Cardinals tradeten (nur?) einen Dritt- und einen Fünftrundenpick nach Oakland, um sich mit ihren Franchise Quarterback Josh Rosen zu sichern.

Die Cardinals verpassten in der letzten Saison – einer von Verletzungen stark gezeichneten Spielzeit – zum zweiten Mal in Folge die Playoffs. Quarterback Carson Palmer, Left Tackle D.J. Humphries, Left Guard Mike Iupati und vor allem der Jungstar Running Back David Johnson standen lange Zeit oder überhaupt nicht zur Verfügung.

Dass es am Ende trotzdem eine ausgeglichene Bilanz wurde, lag an drei Siegen in den letzten Spielen; Outside Linebacker Chandler Jones holte 17 Sacks – Franchise Rekord und gleichzeitig der Topwert der Liga. Auch Wide Receiver Larry Fitzgerald, der für eine weitere Saison auflaufen wird, hatte mit 109 Catches für 1.156 Yards herausragende Werte – und das in seiner 14. Spielzeit.

Am Ende wechselten sowohl der gesundheitlich angeschlagene Head Coach Bruce Arians als auch Quarterback Carson Palmer in den Ruhestand. Da auch Drew Stanton und Blaine Gabbert die Cardinals verließen, stand man erst einmal ohne Quarterback da.

In der Free Agency holte man dann den verletzungsanfälligen Sam Bradford (zuletzt Minnesota) und Mike Glennon (ex Chicago Bears) und konnte so die Position wohl zumindest vorübergehend besetzen. Allerdings war es ein offenes Geheimnis, dass auch die Cardinals auf der Suche nach einem neuen Franchise Quarterback sind.

Darüberhinaus benötigte man noch Hilfe in der O-Line, bei den Cornerbacks und Safeties sowie bei den Wide Receivern. In der Free Agency wurde zumindest in der O-Line mit Right Guard Justin Pugh (vormals New York Giants) und Right Tackle Andre Smith (zuvor Cincinnati Bengals) ein Schritt in die richtige Richtung getätigt.

Mit ihrem ersten Pick im Draft wurde es dann auch Quarterback Josh Rosen.

Josh Rosen spielte seine Collegekarriere bei UCLA und schaffte es dort als erster Freshman überhaupt, als Stamm-Quarterback in eine Saison zu gehen. Er war bereits an der High School zum All American gewählt worden und galt schon damals als bester Quarterback seiner Altersklasse.

Bei UCLA brach er den Rekord für die meisten Passyards (3.756) in einer Saison und löste damit Green Bays Backup Brett Hundley als bisherigen Rekordhalter ab. Nach dieser Saison 2017, seiner Spielzeit als Junior, gab er bekannt, künftig sein Glück in der NFL zu versuchen.

Auch er besitzt wie Josh Allen und Sam Darnold Idealmaße für einen Quarterback. Zudem spielte UCLA ein sogenanntes pro-Style System, das den in der NFL verwendeten Spielsystemen relativ nahe kommt, und keine der sonst am College weit verbreiteten Spread Offenses. Die Umgewöhnung sollte somit schneller vonstatten gehen.

Seine Wurfbewegung ist nahezu perfekt und sieht absolut mühelos aus. Sollte es nötig werden, so ist er auch athletisch genug, um ein First Down zu erlaufen. Dazu ist sein Verhalten innerhalb und außerhalb der Pocket tadellos.

Eine (kleinere) rote Flagge sind seine Schulterprobleme, wegen denen Rosen einen Großteil der Saison 2016 verpasste; er kam damals nur auf sechs Saisonspiele.

Im Lockerroom der Bruins gehörte er wohl nicht zu den Beliebtesten, nachdem sich ehemalige Mitspieler nicht nur lobend über ihn äußerten, was man sonst selten so wahrnehmen kann.

Darüberhinaus sorgte sein Ex-Coach Jim Mora Jr, im Herbst bei den UCLA Bruins entlassen, für Aufregung: Er erklärte zunächst, dass die Browns besser beraten wären, Sam Darnold mit dem ersten Pick zu holen. Später kritisierte er den "Millennial" Josh Rosen, der immer Fragen hätte und sich nicht nur auf Football konzentrieren wolle.

Sätze, die man sonst nie von einem früheren Coach hört und die Antwort von Josh Rosen sprach Bände: "Why?"

Sollte Josh Rosen der Franchise Quarterback bei den Cardinals werden, als der er verpflichtet wurde, werden die Aussagen von Mora sicher nur eine lustige Randnotiz bleiben.

Wenn er jetzt die erhoffte Verstärkung ist und die zahlreichen Verletzten kommende Saison wieder fit auflaufen können, sollten die Cardinals unter ihrem neuen Head Coach Steve Wilks wieder ein Wörtchen um die NFC West mitsprechen können.

Carsten Keller - 27.04.2018

Josh Rosen heißt der neue Franchise QB bei den Cardinals

Josh Rosen heißt der neue Franchise QB bei den Cardinals (© Carsten Keller)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News UCLA Bruinswww.uclabruins.commehr News Arizona Cardinalswww.azcardinals.comSpielplan/Tabellen UCLA BruinsOpponents Map UCLA BruinsSpielplan/Tabellen Arizona CardinalsOpponents Map Arizona Cardinalsfootball-aktuell-Ranking College
Booking.com
Arizona Cardinals

Spiele Arizona Cardinals

09.09.

Arizona Cardinals - Washington Redskins

22:25 Uhr

16.09.

Los Angeles Rams - Arizona Cardinals

22:05 Uhr

23.09.

Arizona Cardinals - Chicago Bears

22:25 Uhr

30.09.

Arizona Cardinals - Seattle Seahawks

22:05 Uhr

07.10.

San Francisco 49ers - Arizona Cardinals

22:25 Uhr

14.10.

Minnesota Vikings - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

19.10.

Arizona Cardinals - Denver Broncos

02:20 Uhr

28.10.

Arizona Cardinals - San Francisco 49ers

21:25 Uhr

11.11.

Kansas City Chiefs - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

18.11.

Arizona Cardinals - Oakland Raiders

22:05 Uhr

25.11.

Los Angeles Chargers - Arizona Cardinals

22:05 Uhr

02.12.

Green Bay Packers - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

09.12.

Arizona Cardinals - Detroit Lions

22:25 Uhr

16.12.

Atlanta Falcons - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

23.12.

Arizona Cardinals - Los Angeles Rams

22:05 Uhr

30.12.

Seattle Seahawks - Arizona Cardinals

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Arizona Cardinals
Seattle Seahawks
Seattle Seahawks
Los Angeles Rams
San Francisco 49ers
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE