Sharks überraschen

Benefeld schlug die Swans. Zu Gast in Benefeld war am Sonntag der Vorjahres Zweite, die Hamburg Swans. Doch die Sharks wollten davon unbeeindruckt in das Spiel starten. Jonas Belde war es der das Team in der Kabine auf das Spiel einstimmte. Mit einer Ansprache die für Gänsehaut sorgte machte er sowohl den erfahrenen als auch den neuen Spielern bewusst um was es im ersten Spiel in der Oberliga Nord ginge.

Ein Zeichen zu setzen, zu zeigen dass man mit Zusammenhalt alles erreichen kann. Dies war auch nicht unwichtig. Denn noch immer sind beide Quarterbacks der Sharks verletzt.Erneut war es der eigentliche Receiver Thore Abend der die Verantwortung übernahm und sich auf die Position des Spielmachers begab.

Von ihrem größten Fan, Dieter Spohr, angeführt stürmten die Sharks in ihr Haifischbecken.
Doch das war neben vier Turnover (Ballgewinn durch die Benefelder Verteidigung) auch schon das größte Highlight in der ersten Spielhälfte. In der Halbzeit fanden Head Coach Ratzke und Teamcaptain Dominic van‘t Noordende die passenden Worte für das Team. Denn anders als es zu erwarten war stand es 0:0 zur Halbzeit. Jeder Fehler konnte die Niederlage bedeuten aber wenn jeder noch ein wenig mehr leisten würde wären auch Punkte drin.
Und so zogen die Haie mit breiter Brust in die zweite Halbzeit. Lautstark unterstützt von den Zuschauern war es der Benefelder Neuzugang Connor Omsels der mit einem weiteren Turnover den Ball zurückgewann und im Anschluss ebenfalls ein Neu-Shark, Jan Müller, der nach einem kurzen Lauf für die ersten sechs Punkte sorgte. Jonas Belde konnte anschließend mit dem Point After Touchdown auf 7:0 ausbauen. Und endlich rollte der Benefelder Angriff an. Und so war es Thore Abend der für seinen Pass keinen freien Empfänger finden konnte und selbst in die gegnerische Endzone lief und das Ergebnis auf 13:0 ausbauen konnte. Im letzten Quarter konnten Dominic van‘t Noordende und Tobias Haschke gemeinsam mit einem Safety zwei weitere Zähler einfahren ehe die gesamte Offensive-Line um Snapper Justus Wittenberg den Weg für Quarterback Thore Abend zu einem Touchdown frei machte. Auch hier wurde der Punkt nach dem Touchdown verwandelt und am Schluss stand ein 22:00 auf der Punktetafel.

Head Coach Andreas Ratzke gratulierte seinem Team zu dieser Leistung aber wies auch auf die noch abzustellenden Schwächen hin. Denn schon am 06.05. geht es vor heimischer Kulisse weiter und die Haie haben Blut geleckt in der Oberliga Nord.

Schlüter - 24.04.2018

Benefeld schlug die Swans.

Benefeld schlug die Swans. (© Sina Höhmann)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Benefeld Black Sharkswww.black-sharks.demehr News Hamburg Black Swanswww.hamburg-swans.demehr News Hamburg Swanswww.hamburg-swans.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Benefeld Black SharksOpponents Map Benefeld Black SharksSpielplan/Tabellen Hamburg Black SwansOpponents Map Hamburg Black Swansfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Hamburg Black Swans

Spiele und Tabelle Hamburg Black Swans

22.04.

Benefeld Black Sharks - Hamburg Black Swans

22

:

0

05.05.

Lübeck Seals - Hamburg Black Swans

32

:

6

13.05.

Hamburg Black Swans - Flensburg Sealords

7

:

25

26.05.

Hamburg Black Swans - Hamburg Heat

20

:

0

09.06.

Hamburg Black Swans - Zeven Northern United

14

:

24

17.06.

Hamburg Black Swans - Benefeld Bl. Sharks

26

:

12

Flensburg Sealords

12

:

0

1.000

6

6

0

0

149

:

29

Lübeck Seals

8

:

2

.800

5

4

1

0

114

:

33

Zeven Northern United

8

:

4

.667

6

4

2

0

122

:

71

Benefeld Black Sharks

6

:

6

.500

6

3

3

0

74

:

104

Hamburg Black Swans

6

:

8

.429

7

3

4

0

93

:

115

Hamburg Heat

0

:

20

.000

10

0

10

0

0

:

200

08.07.

Hamburg Black Swans - Lübeck Seals

15:00 Uhr

19.08.

Flensburg Sealords - Hamburg Black Swans

15:00 Uhr

26.08.

Hamburg Heat - Hamburg Black Swans

0

:

20

01.09.

Zeven Northern United - Hamburg Black Swans

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Hamburg Black Swans
Göttingen Generals
4. Liga Bayern
4. Liga Bayern
4. Liga Bayern
4. Liga Ost
4. Liga Ost
4. Liga Ost
4. Liga Baden-Württemberg

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Potsdam Royals

5

Frankfurt Universe

6

Dresden Monarchs

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Cologne Crocodiles

9

Ingolstadt Dukes

10

Allgäu Comets

Schwäbisch Hall Unicorns

Berlin Rebels

Potsdam Royals

Kiel Baltic Hurricanes

Regensburg Phoenix

Braunschweig NY Lions

Starnberg Argonauts

Frankfurt Universe

Bad Tölz Capricorns

Bayreuth Dragons

zum Ranking vom 23.06.2018
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Nord
GFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE