Pirates schließen Planungen ab

Kurz vor dem offiziellen Start in die Saison 2018 haben die Elmshorn Fighting Pirates die letzten Vakanzen in Ihrem Kader besetzt.

Marco Franz (38) und Timo Hinrichs (27), die ab sofort die Defensive Line verstärken, haben bereits in der Vergangenheit das gelbe Trikot des Football-Clubs aus der Krückaustadt getragen. Das Gesamtkonzept der Pirates habe ihn zu "110 Prozent überzeugt, nun noch einmal rauszukommen, um zusammen mit dem Team die Liga zu rocken", so der gebürtige Hamburger Franz, der bereits zwischen 2011-2016 für die Piraten in der Defensive mitmischte. Sein neuer Defensive Line-Mitspieler Timo Hinrichs begann 2005 in der Piraten-Jugend und spielte zuletzt für die Braunschweig Lions in der GFL. "Ich habe mir immer vorgenommen, wenn es in sportlicher Sicht irgendwann mal dem Ende entgegen gehen sollte, dann dort, wo es auch angefangen hat", sagt Hinrichs. Nach der erfolgreichen letzten Saison wolle er das Team an seiner alten Wirkungsstätte – "die mir so viel im Sport gegeben hat" – nun bestmöglich unterstützen.
Elmshorns neuer Linebacker Michael Schernick (40) begann seine Karriere bei den Bremerhaven Seahawks. Für den gelernten Berufstaucher folgten Stationen bei den Wilhelmshaven Jade Bay Bucs, Jenaer Hanfrieds, Hamburg Eagles, Erfurt Indigos, Hamburg Huskies, Kiel Baltic Hurricanes und zuletzt bei den Hamburg Black Swans. Schernick hat also Erfahrungen von der Oberliga bis hin zur GFL sammeln können und gewann unter anderem den European Football Bowl 2015 mit Kiel. "Für mich ist dieser Sport zu einer Erfüllung geworden. In den ganzen Jahren habe ich so viele Menschen kennengelernt und ich denke, dass es kaum einen anderen Teamsport gibt, bei dem so viele unterschiedliche Menschen mit ihren unterschiedlichen Charakteren und Herkünften so zusammenhalten und Freude, das Leid, und die Emotionen gemeinsam teilen", resümiert Schernick beinahe philosophisch seine bisherige Karriere.

Mit Fullback Sascha Moritz (24), Defensive End Dennis Kaczor (28) und Offensive Linemen Tobias Tietjen (25) wechseln drei Akteure des letztjährigen Oberligisten Heide Saints zu den Elmshorn Fighting Pirates. Der gebürtige Elmshorner Tietjen, der mittlerweile in Heede wohnt, hatte als 16-Jähriger kurz in den Jugendbereich der Piraten hineingeschnuppert. "Leider bin ich wegen meiner Ausbildung nicht dabei geblieben, sondern habe erst vor drei Jahren bei den Saints mit Football angefangen". Der Aufstieg in die GFL ist für ihn das Wunschziel für die Ende April beginnende Zweitliga-Saison. Am Football schätzt er vor allem diesen "absolut wahnsinnigen Zusammenhalt als Team".

Auch für Moritz ist der Teamgeist einer der Aspekte, weshalb er 2011 in Heide zum Wintertraining mit der US-Sportart anfing, und bis heute dabei blieb. "Von American Football war ich direkt nach der ersten Trainingseinheit angetan und der Sport wurde schnell für mich zu einer Sucht". 2012 gab es in Heide keine A-Jugend, sodass er bereits zu diesem Zeitpunkt einmal bei den Junior-Piraten anheuerte. 2014 wechselte er dann zurück zu den Saints und wurde fortan zum Fullback ausgebildet. "Football ist für mich eine Kombination aus Schnelligkeit, Kraft und Technik. Dieser Moment des körperlichen Kontaktes, der Knall ist ein gutes Gefühl", sagt er. Der dritte ehemalige Saints, Defensive Lineman Dennis Kaczor, lässt es ebenfalls gern krachen. "Über meine Eigenschaften auf dem Feld spreche ich nicht gern. Das wirkt immer so selbstverliebt und arrogant. Aber man sagt mir nach, dass ich für meine Größe und mein Gewicht recht flink bin und deshalb bisher für den einen oder anderen Quarterback-Sack gut bin. Mein Ziel ist nun, qualitativ so gut zu werden, um gegen die etablierten Offenses der Liga zu bestehen und in den nächsten Jahren auf GFL Niveau zu kommen, denn ich möchte gern gegen die Besten spielen. Vorzugsweise in Gelb."

Pirates Head Coach Jörn Maier freut sich über seine weiteren Verstärkungen. "Das sind allesamt engagierte, motivierte Spieler, die dem Kader noch mehr Tiefe, Stabilität und Leadership geben. Wir haben nun eine sehr gute Mischung aus erfahrenen Recken und jungen, hungrigen Talenten. Damit haben wir unsere Kaderplanung abgeschlossen und blicken gespannt und optimistisch auf unseren Saisonstart am Wochenende in Rostock."

Schlüter - 24.04.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Elmshorn Fighting Pirateswww.fighting-pirates.netSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Elmshorn Fighting PiratesOpponents Map Elmshorn Fighting Piratesfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Elmshorn Fighting Pirates
Elmshorn Fighting Pirates
Elmshorn Fighting Pirates
Lübeck Cougars
Lübeck Cougars
Lübeck Cougars
Kiel Baltic Hurricanes
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Niedersachsen
Niedersachsen
Bayern

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Berlin Rebels

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Allgäu Comets

Allgäu Comets

Kiel Baltic Hurricanes

Montabaur Fighting Farm.

Marburg Mercenaries

München Rangers

Cologne Crocodiles

Heilbronn Miners

Ingolstadt Dukes

Beelitz Blue Eagles

Hildesheim Invaders

zum Ranking vom 12.08.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE