Starker Auftakt - Biberach Beavers mit erstem Sieg in der Regionalliga

Neuzugang Spencer Payne entkommt der Defense für seinen ersten Touchdown in Deutschland.Die American Footballer der Biberach Beavers sind am vergangenen Sonntag mit einem 27:18- Auswärtssieg gegen die Pforzheim Wilddogs in ihre erste Regionalligasaison gestartet.
Dabei zeigte das Team von Head Coach Dominik Brodschelm keinerlei Anzeichen von Lampenfieber und spielte eine grundsolide Partie.

Das Spiel begann mit einem Gastgeschenk der Wilddogs, da diese den Kickoff der TG-Footballer nicht kontrollieren konnten. Die Biberacher sicherten sich das Lederei und der darauffolgende Drive führte gleich zu Punkten. Quarterback Michael Van Deripe, der seine zweite Saison in Biberach spielt, überbrückte mit zwei Läufen die 26 Yards zum ersten Touchdown in der Regionalliga Südwest und zur 6:0-Führung. Kicker Bastian Wieland vergab den anschließenden Extrapunkt.

Die Defensive der Oberschwaben war im letzten Jahr die beste der Oberliga und ließ auch die Wilddogs nicht zum Zuge kommen. Nach drei Versuchen mussten die Pforzheimer den Ball per Punt abgeben. Oscar Vasquez-Dyer brachte den Ball als Returner bis an die 50-Yard Linie zurück. Van Deripe nahm Maß und fand mit einem 50- Yard Pass seine Lieblingsanspielstation Sebastian Holzhauer für den zweiten Biberacher Touchdown. Diesmal traf Wieland per Kick sicher zum 13:0.
Die American Footballer der TG Biberach bestimmten das Spiel und ließen die Wilddogs nicht zur Entfaltung kommen.

Im zweiten Viertel hatte die sonst gute Defense dann aber einen kollektiven Sekundenschlaf. Beim dritten Versuch an der eigenen 25 Yard-Linie übergab der Pforzheimer Quartback seinem Running Back den Ball. Die zweite Linie der Biberacher Verteidigung verpasste jedoch einige Tackles, so dass der Runner über das gesamte Feld den Ball in die Biberacher Endzone laufen konnte. Der Extrapunkt konnte jedoch geblockt werden, so dass es beim 13:6 aus Sicht der der Oberschwaben blieb.
Kurz darauf jubelten die Beavers wieder über einen Touchdown, doch leider zu früh. Aufgrund von einem Foul wurden die Punkte nicht gegeben. Insgesamt gab es in dieser Phase vier Strafen bei fünf Spielzügen gegen die Biberacher, so dass diese auf einmal 30 Yards überbrücken mussten, was ihnen nicht gelang.
Die Pforzheimer hingegen gewannen jetzt etwas die Kontrolle und marschierten mit guter Offensivarbeit bis an die Biberacher 10 Yard-Linie. Erneut fehlte es beim dritten Versuch und Zentimetern an Konzentration in der Defensive der Oberschwaben. Denn der gegnerische Quarterback wurde beim Sneak mit dem Ball nicht energisch genug angegriffen, so dass er nicht nur Zentimeter, sondern die ganzen 10 Yards bis in die Endzone laufen konnte. Der anschließende erfolgreiche Kick wurde wieder durch eine Strafe nicht gegeben. Den anschließenden Zwei-Punkte-Versuch wehrte die Beavers Defensive ab, so dass es beim 13:12 – Halbzeitstand blieb.

In der zweiten Halbzeit setzte der amerikanische Neuzugang Spencer Payne einige gute Akzente. Nachdem die Wilddogs gestoppt wurden und die Biberacher in Ballbesitz kamen, tankte sich der Running Back über 20 Yards durch die gegnerischen Defensivreihen. Anschließend täuschte Van Deripe eine Ballübergabe an, lief aber selber mit dem Lederei über 25 Yards für seinen zweiten Touchdown in die Endzone. Per Wieland Kick bauten die Biberacher ihre Führung auf 20:12 aus.
Die Wilddogs fanden hingegen kein Durchkommen gegen die von Vasquez-Dyer nun gut aufgestellte Beavers Defense. Fast alle Angriffsversuche versandeten im Mittelfeld und mussten per Punt beendet werden. Die Offense der Beavers hingegen spielte befreit auf. Mitte des dritten Viertels fand Van Deripe erneut Holzhauer mit einem weiten Pass an der gegnerischen 15-Yard-Linie. Von dort tanzte sich dann Spencer Payne mit zwei Spinmoves und viel Willenskraft in die Endzone. Es war der erste Touchdown für den Mann aus McMinnville/Oregon für die Beavers. Wieland verwandelte sicher zum 27:12.

Im letzten Spielabschnitt kontrollierten die Beavers weitgehend das Geschehen.
Ein letztes Aufbäumen der Wilddogs führte mit einem Pass des Quarterbacks auf einen seiner Receiver nur zum 27:18-Anschluss. Der Zwei-Punkte-Versuch wurde erneut abgewehrt.

Am Ende ließen die Biberacher dann mit klugem Zeitmanagement nichts mehr anbrennen und liefen die Zeit runter.
Für die Beavers war es ein gelungener Auftakt, für die Wilddogs, den letztjährigen Tabellenführer, hingegen bereits die zweite Niederlage in der Saison.
Am nächsten Sonntag, den 22.04. haben die Beavers ein weiteres Auswärtsspiel gegen die Weinheim Longhorns, bevor es dann am Samstag, den 28.04 das erste Heimspiel in Biberach gibt.


Ansgar Hamann - 17.04.2018

Neuzugang Spencer Payne entkommt der Defense für seinen ersten Touchdown in Deutschland.

Neuzugang Spencer Payne entkommt der Defense für seinen ersten Touchdown in Deutschland. (© Timo Otto)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Biberach Beaverswww.biberachbeavers.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Biberach BeaversOpponents Map Biberach Beaversfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Biberach Beavers

Spiele Biberach Beavers

16.09.

Fursty Razorbacks - Biberach Beavers

33

:

34

22.09.

Biberach Beavers - Darmstadt Diamonds

31

:

15

15.04.

Pforzheim Wilddogs - Biberach Beavers

18

:

27

22.04.

Weinheim Longhorns - Biberach Beavers

16

:

41

28.04.

Biberach Beavers - Holzgerlingen Twister

49

:

27

02.06.

Biberach Beavers - Karlsruhe Engineers

31

:

38

09.06.

Heilbronn Miners - Biberach Beavers

27

:

44

16.06.

Biberach Beavers - Pforzheim Wilddogs

51

:

38

30.06.

Biberach Beavers - Weinheim Longhorns

77

:

12

07.07.

Karlsruhe Engineers - Biberach Beavers

24

:

43

22.07.

Holzgerlingen Twister - Biberach Beavers

30

:

69

28.07.

Biberach Beavers - Freiburg Sacristans

41

:

17

11.08.

Biberach Beavers - Heilbronn Miners

41

:

6

25.08.

Freiburg Sacristans - Biberach Beavers

20

:

35

Spielplan/Tabellen Biberach Beavers
3. Liga Süd
GFL
GFL
GFL
Flag
5. Liga

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Hamburg Huskies

Rhein-Main R. Offenbach

Wernigerode Mountain T.

Jade Bay Buccaneers

Gießen Golden Dragons II

Elmshorn Fighting Pirates

Cologne Ronin

Nordhorn Vikings

Radebeul Suburbian Foxes

Fulda Saints

zum Ranking vom 14.10.2018
4. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE