Remis wie Niederlage

"Es fühlt ich an wie eine Niederlage, und das war es auch." Wiesbadens Cheftrainer Christian Freund war nach dem Schlusspfiff der GFL-Juniors-Partie der Hanau Hornets und der Wiesbaden Phantoms nicht zufrieden. 14:14 trennten sich die beiden Teams im Herbert-Dröse-Stadion zu Hanau, dabei hatte alles gut für den Favoriten angefangen. Zwar stotterte der Angriff um Quarterback Tom-Emil Meissner im ersten Drive noch etwas, dafür schickte die Defense Hanau nach drei Versuchen vom Feld. 12 Plays, 69 Yards dauerte der zweite Angriff den Running Back Etienne Cardoso mit einem kurzen Lauf und den ersten Punkten im Spiel abschließen konnte. Felix Metz besorgte den Zusatzpunkt und es wurden erstmals die Seiten gewechselt.

Im zweiten Abschnitt waren es zuerst beide Defensereihen, die immer besser ins Spiel kamen und die Offensecoaches an beiden Seitenlinien in die Trickkiste greifen lassen mussten. Das bessere Ende hatten allerdings zuerst die Phantoms Meissner passte auf Dario Stief und mit dem Zusatzpunkt von Metz lag man 14:0 in Führung. Allerdings antwortete Hanau direkt zum 6:14-Halbzeitstand. Ein Field-Goal-Versuch der Phantoms bei auslaufender Spielzeit vor der Pause war allerdings erfolglos.

Auf Seiten der Phantoms wurde man zum Schluss nervös, und das Momentum kippte, als man an der eigenen Endzone punten musste und wie bereits im Vorbereitungsspiel der Ball über die Endzone hinausflog - Safety für Hanau zum 8:14 und Angriffsrecht. Die Phantoms-Defense hielt diese erste Angriffswelle ab, allerdings lief in Angriff nicht viel zusammen. Ben Vormwald hatte die Rolle des Quarterbacks übernommen und passte zwar auf Luis Moreno, der es bis in die Endzone der Hornets schaffte, allerdings machte ein Holding den Touchdown zunichte. Mit einer Interception kam Hanau noch einmal an den Ball. Zwei Spielzüge und ein Big Play später stand es 14:14. Der Zusatzpunkt wurde aber immerhin erneut geblockt.

Obwohl die Offense noch einmal ruhig über das Feld marschierte, endete der Drive mit einem Punt und bei einer guten Minute war Hanau erneut im Ballbesitz, doch Wiesbadens Defense stand nun sicher und rettete das Unentschieden.

Durch den gleichzeitigen Sieg der Darmstadt Diamonds über die Saarland Hurricanes darf sich Wiesbaden trotz des Unentschiedens eine Woche lang an der Tabellenspitze der GFL Juniors Mitte "sonnen". Am kommenden Wochenende hat man spielfrei, ehe am 29. April die Saarland Hurricanes zu Gast im Wiesbadener Europaviertel sein werden. Bis dahin steht einiges an Arbeit für den Trainerstab der Phantoms an.

Auerbach - 15.04.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL Juniorswww.gfl-juniors.demehr News Hanau Hornetswww.hanau-hornets.demehr News Wiesbaden Phantomswww.wiesbaden-phantoms.deSpielplan/Tabellen GFL JuniorsLeague Map GFL JuniorsSpielplan/Tabellen Hanau HornetsOpponents Map Hanau Hornetsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
GFL Juniors
GFL Juniors West
GFL Juniors West
GFL Juniors West
GFL Juniors Mitte

Jugend

football-aktuell Ranking

1

Paderborn Dolphins

2

Düsseldorf Panther

3

Cologne Crocodiles

4

Schwäbisch Hall Unicorns

5

Düsseldorf Typhoons

6

Stuttgart Scorpions

7

Wiesbaden Phantoms

8

Fursty Razorbacks

9

Hamburg Huskies

10

Darmstadt Diamonds

Elmshorn Junior Pirates

Langenfeld Longhorns

Kiel Baltic Hurricanes

Hannover Grizzlies

Berlin Adler

Dortmund Giants

Lübeck Cougars

Solingen Paladins

Berlin Kobras

Cologne Falcons

zum Ranking vom 23.09.2018
GFL Juniors Mitte
GFL Juniors Süd
GFL Juniors Süd
GFL Juniors Nord
GFL Juniors Nord

Schwäbisch H. Unic. - Dresden Monarchs

56.8 % setzen auf die Schwäbisch Hall Unicorns

Darmstadt Diamonds - Fursty Razorbacks

55.7 % gehen mit den Fursty Razorbacks

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE