Weinheimer Testspiel gegen die Rams

Longhorns bekamen von den Rams in Nürnberg eine Lehrstunde.Wie es in den letzten Jahren zur Tradition geworden ist, hatten sich die Weinheim Longhorns auch in diesem Jahr einen höherklassigen Gegner zum Freundschaftsspiel gesucht, es ging nach Nürnberg zu den Rams. Das in Nürnberg nicht viel zu holen sein wird, war dem Head Coach und der Mannschaft bereits klar. Alle drei Quarterbacks sowie diverse weitere Leistungsträger in der Offense und Defense fehlten verletzungsbedingt oder mussten anderen Verpflichtungen nachkommen.

Die Longhorns traten aber die Reise nach Nürnberg an und Wide Receiver Nils Hachmann führte das Team als Quarterback aufs Feld. Nürnberg begann wie erwartet stark und ließ den ganzen Tag keinen Zweifel daran aufkommen, dass dieses Spiel unbedingt gewonnen werden wollte. Bereits den ersten Drive schlossen die Mittelfranken mit einem Touchdown und dem verwandelten Extrapunkt ab und gingen somit 7:0 in Führung. Die Weinheimer Offense fand in diesem Spiel zu keinem Zeitpunkt ein Mittel die Defense der Rams zu überwinden und musste sich meistens recht schnell wieder vom Ball trennen.

Somit war es ein Spiel für die Defense der Longhorns, die viele Spieler routieren lassen und somit wichtige Erkenntnisse für die Saison mitnehmen konnte. Gerade unter diesem Umstand gelang es den Rams mit fast jedem Drive bis zur Halbzeit zu punkten und mit einem Stand von 35:0 in die Pause zu gehen.

Die zweite Halbzeit verlief recht ähnlich, wobei die Defense der Longhorns besser ins Spiel fand und auch den ein oder anderen Drive der Rams stoppen konnte. Doch den Rams gelangen weitere Punkte und das Spiel endete mit einem 57:0 aus Sicht der Nürnberger.

Dennoch wollen wir drei Spieler der Defense besonders hervorheben: Marvin Klaus, letztes Jahr noch Quarterback, dieses Jahr Safety der Longhorns, mit insgesamt 6 Tackles, 1 Tackle for loss und 4 Assists. Armando Büchner, der dieses Jahr sein erstes Seniors Jahr bestreitet, mit 5 Tackles und 1 Assist, sowie Benjamin Spieß, der die letzten beiden Jahre pausierte und gleich mit 6 Tackles und 2 Assists zeigte, dass er nichts verlernt hat und dieses Jahr eine wichtige Stütze sein wird.

Für die Rams geht es in der nächsten Woche mit der GFL-2 Saison los gegen die Marburg Mercenaries. Die Longhorns haben noch ein spielfreies Wochenende, ehe sie zu Hause die Regionalligasaison gegen die Biberach Beavers eröffnen. Kickoff ist am 22.04.2018 um 15:30 Uhr im Sepp-Herberger-Stadion.


Gohlke - 09.04.2018

Longhorns bekamen von den Rams in Nürnberg eine Lehrstunde.

Longhorns bekamen von den Rams in Nürnberg eine Lehrstunde. (© Weinheim Longhorns)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Weinheim Longhornswww.weinheim-longhorns.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Weinheim LonghornsOpponents Map Weinheim Longhornsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Weinheim Longhorns

Spiele Weinheim Longhorns

22.04.

Weinheim Longhorns - Biberach Beavers

16

:

41

13.05.

Weinheim Longhorns - Karlsruhe Engineers

10

:

17

20.05.

Holzgerlingen Twister - Weinheim Longhorns

25

:

9

03.06.

Pforzheim Wilddogs - Weinheim Longhorns

28

:

15

10.06.

Weinheim Longhorns - Holzgerlingen Twister

14

:

7

24.06.

Weinheim Longhorns - Heilbronn Miners

0

:

14

30.06.

Biberach Beavers - Weinheim Longhorns

77

:

12

08.07.

Weinheim Longhorns - Freiburg Sacristans

20

:

15

14.07.

Heilbronn Miners - Weinheim Longhorns

17

:

14

22.07.

Freiburg Sacristans - Weinheim Longhorns

15:00 Uhr

28.07.

Karlsruhe Engineers - Weinheim Longhorns

16:00 Uhr

04.08.

Weinheim Longhorns - Pforzheim Wilddogs

15:30 Uhr

Spielplan/Tabellen Weinheim Longhorns
Weinheim Longhorns
Weinheim Longhorns
Karlsruhe Engineers
Karlsruhe Engineers
Pforzheim Wilddogs
Pforzheim Wilddogs
Freiburg Sacristans
Freiburg Sacristans
Heilbronn Miners
3. Liga Süd

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Hamburg Blue Devils

Würzburg Panthers

Assindia Cardinals

Saarland Hurricanes II

Trier Stampers

Bayreuth Dragons

Schwalmstadt Warriors

Schweinfurt Ball Bearings

Aschaffenburg Stallions

Bamberg Bucks

zum Ranking vom 15.07.2018
3. Liga Südwest
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE