Engineers übertrumpfen Pforzheim

Die Wilddogs unterlagen zum Saisonauftakt den Engineers. Die KIT SC Engineers sind erfolgreich in die neue Regionalliga Süd-West Saison gestartet. Am ersten Spieltag setzte sich Karlsruhe gegen die Pforzheim Wilddogs mit 37:17 durch. Die Wilddogs, die im vergangenen Jahr die Regionalliga Süd-West Meisterschaft gewonnen hatten, erwischten den besseren Start in das Spiel. Nachdem die Engineers-Offensive nach drei Spielzügen vom Feld geschickt worden war, marschierten die Pforzheimer mit ihren Angriffsreihen über den gesamten Platz. Aufgrund einer konzentrierten Leistung der Engineers-Defensive reichte es am Ende des Drives jedoch nur für ein Field Goal.

Die Engineers kamen in der Folge mit ihrer Offensive immer besser ins Spiel. Quarterback Jonas Lohmann trug den Ball nach angetäuschter Übergabe bis an die 20-Yard Linie der Wilddogs, verschoss von dort allerdings wenige Spielzüge später einen Field Goal Versuch. Auf der nächsten Angriffsserie machte Lohmann seinen Fehler wieder gut und fand Wide Receiver Markus Weißer mit einem weiten Pass über die rechte Seite in der Endzone. Mit dem anschließenden Extrapunkt gingen die Engineers mit 7:3 in Führung.

Die Antwort der Wilddogs ließ nicht lange auf sich warten. Quarteback Chris Treister fand über die Mitte einen seiner Wide Receiver, der anschließend von den halbherzigen Tackling-Versuchen der Verteidiger profitierte und mit seinem Lauf in die Endzone das 10:7 erzielte.

Kurz darauf bekam auch die Engineers-Defensive ihre Chance auf Wiedergutmachung und schlug direkt zu. Linebacker Jonas Gerlach brachte den weit zurückgefallenen Chris Treister in der eigenen Endzone zu Fall und erzielte damit einen Safety. Auch die Offensive legte auf der nächsten Angriffsserie einen Gang zu und konnte in Person von Running Back Cató Zoau einen weiteren Touchdown und damit das 16:10 erzielen. Nachdem die Pforzheimer Offensive einmal mehr gestoppt worden war, sorgte Cató Zoau für das nächste Highlight des Spiels. Von seiner Offensive Line freigeblockt ließ der Running Back mit einem schnellen Sprint alle Gegner hinter sich und erreichte nach 80 Yards unberührt die Endzone. Mit dem 22:10 ging es anschließend in die Pause.

Das dritte Viertel begann vergleichsweise ruhig mit einer eher Defensive-lastigen Phase, während der sich beide Offensiven nicht entscheidend durchsetzen konnten. Erst zum Ende des Quarters hin fanden die Engineers mit ihren Angriffsreihen wieder besser ins Spiel und konnten ihre Führung weiter ausbauen. Erneut war es Cató Zoua, der sich durch die Abwehrreihen der WIlddogs tankte und aus 10 Yards seinen dritten Touchdown des Tages und damit das 29:10 erzielte.

Die Pforzheimer ließen deswegen noch lange nicht die Köpfe hängen und erzielten zu Beginn des vierten Quarters ihrerseits einen weiteren Touchdown. Quarterback Christ Treister bediente einen seiner Receiver über die Mitte, der von dort den Touchdown zum 29:17 erzielte. Als die Wilddogs beim anschließenden Kickoff den Ball erneut erobern konnten, kam noch einmal etwas Spannung auf, die jedoch durch das resolute Spiel der Engineers-Defensive schnell gedämpft wurde. Stattdessen konnten die Engineers noch ein weiteres Mal ihre Führung nach oben schrauben. Jonas Lohmann bediente über die rechte Seite Wide Receiver Thomas Thorn, der seinen Gegenspieler hinter sich ließ und die Endzone zum 35:17 erreichte. Den Schlusspunkt setzte erneut die Defensive der Engineers. Defensive End Paul Faber brachte den Pforzheimer Quarterback in der eigenen Endzone für einen weiteren Safety zu Fall. Mit dem 37:17 endete das Spiel kurz darauf.

Schlüter - 09.04.2018

Die Wilddogs unterlagen zum Saisonauftakt den Engineers.

Die Wilddogs unterlagen zum Saisonauftakt den Engineers. (© KIT SC Engineers)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Karlsruhe Engineerswww.ka-engineers.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Karlsruhe EngineersOpponents Map Karlsruhe Engineersfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Karlsruhe Engineers

Spiele Karlsruhe Engineers

08.04.

Karlsruhe Engineers - Pforzheim Wilddogs

37

:

17

15.04.

Holzgerlingen Twister - Karlsruhe Engineers

0

:

31

21.04.

Freiburg Sacristans - Karlsruhe Engineers

15:00 Uhr

13.05.

Weinheim Longhorns - Karlsruhe Engineers

15:30 Uhr

27.05.

Karlsruhe Engineers - Heilbronn Miners

15:00 Uhr

02.06.

Biberach Beavers - Karlsruhe Engineers

16:00 Uhr

16.06.

Karlsruhe Engineers - Holzgerlingen Twister

16:00 Uhr

30.06.

Karlsruhe Engineers - Freiburg Sacristans

16:00 Uhr

07.07.

Karlsruhe Engineers - Biberach Beavers

16:00 Uhr

21.07.

Pforzheim Wilddogs - Karlsruhe Engineers

18:00 Uhr

28.07.

Karlsruhe Engineers - Weinheim Longhorns

16:00 Uhr

04.08.

Heilbronn Miners - Karlsruhe Engineers

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Karlsruhe Engineers
Weinheim Longhorns
Weinheim Longhorns

Berlin Rebels - Hamburg Huskies

81.6 % halten's mit den Berlin Rebels

Paderborn Dolphins - Berlin Adler

58.2 % halten's mit den Berlin Adler

Montabaur Fighting F. - Saarland Hurricanes

48 % halten's mit den Saarland Hurricanes

Leipzig Lions - Spandau Bulldogs

48 % tippen auf Sieg der Spandau Bulldogs

Weinheim Longhorns
Biberach Beavers
Heilbronn Miners
Freiburg Sacristans
Holzgerlingen Twister
Pforzheim Wilddogs

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Kiel Baltic Hurricanes

7

Marburg Mercenaries

8

Ingolstadt Dukes

9

Allgäu Comets

10

Nürnberg Rams

Regensburg Phoenix

Berlin Thunderbirds

Biberach Beavers

Munich Cowboys II

Recklinghausen Chargers

Berlin Rebels II

Franken Knights

Cologne Falcons

Holzgerlingen Twister

Freiburg Sacristans

zum Ranking vom 15.04.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE