Argovia Pirates zu Hause weiterhin ungeschlagen

In den letzten zwei Jahren haben die Argovia Pirates sämtliche Heimspiele gewonnen. Die Serie hält weiter an. Mit einem ungefährdeten 26:7-Sieg gegen Aufsteiger St. Gallen Bears gelang ihnen der Saisonstart vorzüglich.

Die Piraten blieben mit ihrem ersten Angriffsspiel an der 21-Yard-Linie der Bears stecken. Sie spielten den 4th Down aus anstatt zu punten. Doch der Ballbesitz kam gleich wieder zu den Aargauern zurück. Aldo Kopp fing einen Pass im 3rd Down der St. Galler ab. Die Pirates konnten so an der 5-Yard-Linie der Bears angreifen und gleich den ersten Touchdown erzielen. Die St. Galler zeigten immer wieder kreative Spielzüge. So täuschten sie kurz vor dem Ende des ersten Viertels einen Field-Goal-Versuch an und passten dann doch. Meist führten diese täuschenden Versuche jedoch nicht zu Raumgewinn.

Der dritte Ballbesitz der Pirates führte bereits zum zweiten Touchdown im zweiten Viertel. Der PAT (Point after Touchdown) misslang. Die Aargauer führten mit 13:0. Die Bears kamen danach in ihrem Angriffsspiel nicht zu einem 1st Down. Die Pirates kamen an der 40-Yard-Linie der Bears in Ballbesitz. Running Back Daniel Steiner sorgte zunächst für einen weiteren 1st Down und kurz darauf mit einem weiteren Lauf für den dritten Touchdown im vierten Angriffsspiel. Zur Pause führten die Piraten komfortabel mit 19:0.

Ab dem dritten Viertel zeigten sich die St. Galler verbessert. Ein langer Drive brachte sie schlussendlich auf 19:7 heran. Die Pirates taten sich in ihren Angriffen schwerer als in der ersten Hälfte. Umso wichtiger, dass die Defense hielt. Alex Kopp gelang eine Interception, er konnte einen Pass der Bears unterbinden. Auch im letzten Viertel kam die Offense der Pirates zunächst nicht mehr an der Defense der Bears vorbei, die sich auf das Angriffsspiel der Aargauer angepasst hatte. Eine weitere Interception von Alex Kopp brachte den Pirates den Ball an der 27-Yard-Linie der Bears. Ein Pass später konnten die Pirates die Führung auf 26:7 ausbauen. Der zweite Touchdown der St. Galler kurz vor Schluss sorgte für das 26:13 Schlussresultat.

Am Ostermontag geht es für die Pirates in Thun gegen die Tigers weiter. Das nächste Heimspiel, gleich wieder gegen Thun, findet am 28. April 2018 in Buchs AG statt.

Wittig - 27.03.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Bwww.safv.chmehr News Argovia Pirateswww.argovia-pirates.chmehr News St. Gallen Bearswww.afc-bears.chSpielplan/Tabellen Nationalliga BLeague Map Nationalliga BSpielplan/Tabellen Argovia PiratesOpponents Map Argovia PiratesSpielplan/Tabellen St. Gallen BearsOpponents Map St. Gallen Bearsfootball-aktuell-Ranking Europa
USA erleben
Argovia Pirates

Spiele Argovia Pirates

24.03.

Argovia Pirates - St. Gallen Bears

26

:

7

02.04.

Thun Tigers - Argovia Pirates

38

:

33

28.04.

Argovia Pirates - Thun Tigers

3

:

20

06.05.

Bienna Jets - Argovia Pirates

13

:

26

13.05.

Lausanne LUCAF Owls - Argovia Pirates

22

:

37

19.05.

St. Gallen Bears - Argovia Pirates

34

:

76

27.05.

Zürich Renegades - Argovia Pirates

28

:

0

02.06.

Argovia Pirates - Zürich Renegades

24

:

22

09.06.

Argovia Pirates - Bienna Jets

34

:

41

16.06.

Argovia Pirates - Lausanne LUCAF Owls

45

:

8

Spielplan/Tabellen Argovia Pirates
Bienna Jets
Bienna Jets
Bienna Jets
Nationalliga B
Nationalliga B
Nationalliga B
Vereine Schweiz
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Schweiz
Schweiz
Schweiz
Weitere Ligen Europa
Blast from the past: Amsterdam AdmiralsNur noch wenig weist darauf hin, dass in der Amsteradam ArenA früher American Football gespielt wurdeKaum eine Randnotiz ist es mehr wert, dass viele Footballfans zwischen 1995 und 2007 regelmäßig nach Amsterdam schauten, wenn am heutigen Samstagabend die Partie Niederlande gegen Deutschland in der Nations League angepfiffen wird. Nur für einige wenige Fans im Stadion bedeutet die Fahrt mehr als der Besuch eines Fußball-Länderspiels mit großer Historie und...alles lesenKampfstarke Isländer zu stark für ArgonautsErstes Footballspiel auf IslandRoyal Crowns erster Champion

Europa

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Tirol Raiders

3

Helsinki Roosters

4

Vienna Vikings

5

Frankfurt Universe

6

Berlin Rebels

7

Braunschweig NY Lions

8

Danube Dragons

9

Graz Giants

10

Dresden Monarchs

Helsinki Roosters

Algarve Sharks

Pesaro UTA

Torino Giaguari

Torun Angels

Vienna Vikings

Frankfurt Universe

Berlin Rebels

Braunschweig NY Lions

Danube Dragons

zum Ranking vom 14.10.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE