Universe kündigt Vermarktungsvertrag

Trotz aller Widrigkeiten will Frankfurt Universe auch dieses Jahr wieder vor vollem Haus antreten.Dass es bei der Frankfurt Universe seit geraumer Zeit einige offene Fragen gibt, ist bekannt und schon mehrfach thematisiert worden. Nun erreichte uns hierzu folgende aktuelle Pressemitteilung des AFC Universe Frankfurt:

Der AFC Universe Frankfurt hat den Betriebs- und Vermarktungsvertrag mit der Frankfurt Universe Betriebs GmbH mit sofortiger Wirkung gekündigt.

Durch die im Nachgang zum Gerichtsurteil vom 09.03.2018 durch Herrn Matthias Mämpel und seine FFB GmbH erwirkten Pfändungsbefehl- und Überweisungsbeschlüsse wurden die Konten der FUB GmbH ebenso eingefroren wie die ausstehenden Sponsorengelder der Firma Samsung. Die FUB GmbH ist derzeit handlungsunfähig. Wie dem Vorstand des AFC Universe mitgeteilt wurde, können die notwendigen Mittel sowohl zur Erlangung einer Spiellizenz in der GFL für die Saison 2018 als auch zur Begleichung der noch offenen Verbindlichkeiten an den FSV Frankfurt, die Voraussetzung für einen neuen Stadionmietvertrag für die Saison 2018 sind, nicht erbracht werden.

Nach dem Einstreichen von Sponsorengeldern in Höhe von über 300 Tsd. Euro am Ende...

Trotz aller Widrigkeiten will Frankfurt Universe auch dieses Jahr wieder vor vollem Haus antreten.

Trotz aller Widrigkeiten will Frankfurt Universe auch dieses Jahr wieder vor vollem Haus antreten. (© CS-Sportfoto)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
USA erleben
Frankfurt Universe
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Hamburg Huskies

Rhein-Main R. Offenbach

Wernigerode Mountain T.

Jade Bay Buccaneers

Gießen Golden Dragons II

Elmshorn Fighting Pirates

Cologne Ronin

Nordhorn Vikings

Radebeul Suburbian Foxes

Fulda Saints

zum Ranking vom 14.10.2018
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern
Brandenburg
Brandenburg
Brandenburg
Brandenburg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Hessen
Hessen
Bayern
Meister des German Bowl XL - Schwaebisch...Meister des German Bowl XL - Schwaebisch...Foto-Show ansehen: GFL
German Bowl XL
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE