Mike Wallace unterschreibt beim Titelverteidiger

Mike Wallace soll jetzt für die Eagles jubelnDie Philadelphia Eagles haben auf den Verlust des erfahrenen Wide Receivers Torrey Smith reagiert und einen ebenso erfahrenen Veteranen verpflichtet: Der 31jährige Mike Wallace, zuletzt zwei Jahre bei den Baltimore Ravens unter Vertrag, soll die Position des Deep Threats übernehmen.

Torrey Smith war vor zwei Wochen im Tausch für Cornerback Daryl Worley zu den Carolina Panthers getradet worden. Er hatte lediglich eine Saison bei den Eagles gespielt und in 16 Spielen 36 Catches für 430 Yards und zwei Touchdowns erzielt.

Mike Wallace hat in seiner mittlerweile neunjährigen Karriere wie Torrey Smith schon mehrere Stationen zu Buche stehen: Er sorgte zunächst bei den Pittsburgh Steelers vier Jahre für Furore, von denen er 2009 in der dritten Runde gedraftet worden war. Dort gehörte er eindeutig zu den besten Receivern der AFC.

Er konnte sich dann 2012 nicht mit den Steelers auf einen langfristigen Kontrakt einigen, wurde mit einem 1st Round Tender belegt und dann ein Jahr später Free Agent, wo er für fünf Jahre und 60 Millionen Dollar in Miami unterschrieb. An seine besten Jahre in Pittsburgh (2010: 1.257 Yards und 10 Touchdowns, 2011: 1.193 Yards und 8 Touchdowns) konnte er in Miami nicht mehr ganz anknüpfen. Nach zwei statistisch durchaus brauchbaren Jahren (2014: 10 Touchdowns) tradeten ihn die Dolphins dann 2013 zu den Vikings, wo er komplett unterging und nach nur einer enttäuschenden Saison entlassen wurde.

Die Baltimore Ravens holten ihn zurück in die AFC North und sicherten sich seine Dienste mit einem Zwei-Jahres-Vertrag im März 2016 (für 11,5 Millionen Dollar); vor allem im ersten Jahr konnte er auch durchaus überzeugen. Er knackte die Marke von 1.000 Receiving Yards und zeigte, dass seine Schnelligkeit immer noch vorhanden ist.

2017 schaffte er in 15 Spielen 748 Yards und 4 Touchdowns; er kann immer noch mit einer hohen Grundschnelligkeit aufwarten, kämpfte jedoch immer wieder mit Drops in entscheidenden Situationen, was für einige Kritik bei den Ravens-Anhängern sorgte. Zudem war in wichtigen Spielen oft nichts von ihm zu sehen.

Er soll jetzt Torrey Smith ersetzen, der zwar statistisch deutlich schlechtere Werte aufwies wie Wallace, aber für einige wichtige Strafen wegen Pass Interference gegen seine Passverteidiger sorgte.

Mit 2,5 Millionen Dollar Jahresgehalt, das bei Erreichen einiger Bonusmarken bis auf 4 Millionen Dollar steigen kann, ist er deutlich günstiger als der zwei Jahre jüngere Torrey Smith, der mit fünf Millionen Dollar bei den Panthers zu Buche schlagen wird.

Carsten Keller - 24.03.2018

Mike Wallace soll jetzt für die Eagles jubeln

Mike Wallace soll jetzt für die Eagles jubeln (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Baltimore Ravenswww.baltimoreravens.commehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Baltimore RavensOpponents Map Baltimore RavensSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eaglesfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Booking.com
Baltimore Ravens

Spiele Baltimore Ravens

09.09.

Baltimore Ravens - Buffalo Bills

47

:

3

14.09.

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens

34

:

23

23.09.

Baltimore Ravens - Denver Broncos

27

:

14

01.10.

Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens

14

:

26

07.10.

Cleveland Browns - Baltimore Ravens

12

:

9

14.10.

Tennessee Titans - Baltimore Ravens

0

:

21

21.10.

Baltimore Ravens - New Orleans Saints

23

:

24

28.10.

Carolina Panthers - Baltimore Ravens

18:00 Uhr

04.11.

Baltimore Ravens - Pittsburgh Steelers

19:00 Uhr

18.11.

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

25.11.

Baltimore Ravens - Oakland Raiders

19:00 Uhr

02.12.

Atlanta Falcons - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

09.12.

Kansas City Chiefs - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

16.12.

Baltimore Ravens - Tampa Bay Buccaneers

19:00 Uhr

23.12.

Los Angeles Chargers - Baltimore Ravens

30.12.

Baltimore Ravens - Cleveland Browns

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Baltimore Ravens
Cincinnati Bengals
Kerryon Johnson ist der Offensivspieler der Woche mit 158 Rush Yards

NFL Woche 7

Knisternde
Spannung überall

Carolina Panthers - Baltimore Ravens

51.3 % sind überzeugt von den Carolina Panthers

Detroit Lions - Seattle Seahawks

49.2 % gehen mit den Detroit Lions

Buffalo Bills - New England Patriots

56.5 % favorisieren die New England Patriots

Pittsburgh Steelers - Cleveland Browns

64.8 % gehen mit den Pittsburgh Steelers

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Los Angeles Rams

3

New England Patriots

4

Pittsburgh Steelers

5

Baltimore Ravens

6

Chicago Bears

7

Detroit Lions

8

Los Angeles Chargers

9

New Orleans Saints

10

Seattle Seahawks

Kansas City Chiefs

Detroit Lions

New England Patriots

Houston Texans

Indianapolis Colts

Cincinnati Bengals

Los Angeles Rams

Baltimore Ravens

Miami Dolphins

Jacksonville Jaguars

zum Ranking vom 23.10.2018
Cincinnati Bengals
Cleveland Browns
Cleveland Browns
Running Back Alvin Kamara #41 (New Orleans...Running Back Alvin Kamara #41 (New Orleans...Foto-Show ansehen: Baltimore Ravens
Baltimore Ravens - New Orleans Saints
Überblick: Foto-Shows
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE