4 Verlängerungen und ein Cut bei den Lions

Neu bei den Lions: DeShawn Shead (#35)Fangen wir mit den positiven Nachrichten an. Die Lions haben gleich drei Verträge verlängert und einen FA unter Vertrag genommen, aber der Reihe nach:

Als erstes war LB Nick Bellore an der Reihe. Der Special Team Spezialist erhielt einen zwei Jahres Vertrag. Er lief in 13 Spielen für die Lions auf und verzeichnete dabei sogar einen Offensive TD nach einem ein Yard Pass gegen Baltimore.

Die zweite Vertragsverlängerung wurde mit CB Nevin Lawson geschlossen. Lawson geht in seine fünfte Saison mit Detroit und erhält nun 9,2 MillionenDollar für 2 Jahre. Neben seinen 129 Tackles für Detroit gelang ihm letzte Saison auch ein sehenswerte Fumble Recovery TD für 44 Yards.

Die dritte Vertragsverlängerung betrifft Backup QB Jake Ruddock. Der ehemalige sechst Runden Draft Pick der Lions wird also weiter der Backup von Matthew Stafford sein. Letzte Saison spielte er in drei Spielen, während Stafford an der Seitenlinie behandelt wurde. Es gelang ihm kein TD, dafür war er aber eine Interception.

Einen FA konnten sich die Löwen auch Angeln. CB Deshawn Shead schließt sich nach 6 Jahren bei den Seattle Seahawks den Lions an. Seine persönliche Super Bowl Bilanz mit den Seattle Seahawks steht 1:1. Er war beim deutlichen Sieg über Denver ebenso dabei, wie bei der unglücklichen Niederlage gegen die Patriots. Neben seinen 154 Tackles gelangen ihm auch 2 Interceptions und zwei Sacks. Der neue Vertrag geht allerdings nur über ein Jahr, in dem er 3,5 Millionen verdienen kann-

Einen Abgang haben die Lions dann aber auch zu verzeichnen. Kurz bevor seine fünftes Jahr Option Griff, entließen die Lions TE Eric Ebron, was ihnen 8,250 Millionen Dollar an Cap Space sparte. Vor dem Cut versuchten sie Ebron noch zu traden, fanden aber keinen Handelspartner. Ebron war nie richtig in Detroit angekommen.
Für einen Nummer 10 Pick sind seine 11 TDs eine traurige Angelegenheit. Wenn man bedenkt das direkt nach ihm Odell Beckham jr. (Nr.12) und Aaron Donald (Nr.13) gepickt wurden, zwei Ausnahmekönner auf ihren Positionen, war Ebron ein richtiger Bust.

Man kann nur hoffen, dass er ein Team findet, welches sein volles Potenzial abrufen kann, dies zeigte er gerade in der letzten Saison streckenweise. Der Verlust von Ebron könnte einen TE Draft Pick in der Prioritäten Liste der Lions weiter steigen lassen.

Jan Sawicki - 15.03.2018

Neu bei den Lions: DeShawn Shead (#35)

Neu bei den Lions: DeShawn Shead (#35) (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Detroit Lionswww.detroitlions.comSpielplan/Tabellen Detroit LionsOpponents Map Detroit Lionsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Detroit Lions

Spiele Detroit Lions

11.09.

Detroit Lions - New York Jets

17

:

48

16.09.

San Francisco 49ers - Detroit Lions

30

:

27

24.09.

Detroit Lions - New England Patriots

26

:

10

30.09.

Dallas Cowboys - Detroit Lions

26

:

24

07.10.

Detroit Lions - Green Bay Packers

31

:

23

21.10.

Miami Dolphins - Detroit Lions

21

:

32

28.10.

Detroit Lions - Seattle Seahawks

14

:

28

04.11.

Minnesota Vikings - Detroit Lions

24

:

9

11.11.

Chicago Bears - Detroit Lions

34

:

22

18.11.

Detroit Lions - Carolina Panthers

19:00 Uhr

22.11.

Detroit Lions - Chicago Bears

18:30 Uhr

02.12.

Detroit Lions - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

09.12.

Arizona Cardinals - Detroit Lions

22:25 Uhr

16.12.

Buffalo Bills - Detroit Lions

19:00 Uhr

23.12.

Detroit Lions - Minnesota Vikings

19:00 Uhr

30.12.

Green Bay Packers - Detroit Lions

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Detroit Lions
Green Bay Packers
Nick Chubb sammelte über 200 Yards

NFL Woche 10

Gleich einige
Überraschungen!

Green Bay Packers
NFC West

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Pittsburgh Steelers

3

New Orleans Saints

4

Los Angeles Rams

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Chargers

7

Baltimore Ravens

8

New England Patriots

9

Seattle Seahawks

10

Washington Redskins

Tennessee Titans

Baltimore Ravens

Cleveland Browns

Seattle Seahawks

New Orleans Saints

Cincinnati Bengals

Carolina Panthers

Detroit Lions

New England Patriots

Los Angeles Rams

zum Ranking vom 13.11.2018
NFC West

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

52 % tippen auf die Baltimore Ravens

Jacksonville Jaguars - Pittsburgh Steelers

60.1 % denken: Sieg Pittsburgh Steelers

Los Angeles Chargers - Denver Broncos

61.8 % glauben an den Sieg der Los Angeles Chargers

NFC East
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE