Titans holen gleich 2 Ex-Patriots

"The Butler did it". Malcolm Butlers berühmteste SzeneNach den Entlassungen von DeMarco Murray, Matt Cassel und Co, um Platz im Salary Cap zu schaffen, holen die Tennessee Titans jetzt im Gegenzug gleich zwei hochkarätige (und nicht gerade kostengünstige) Spieler – und beide aus New England.

Zunächst wurde Cornerback Malcolm Butler für fünf Jahre und 61 Millionen Dollar, davon gut 30 Millionen garantiert, verpflichtet. Hier dürfte auch die Patriots-Vergangenheit des neuen Head Coaches Mike Vrabel eine Rolle gespielt haben. Butler soll mit Logan Ryan, der dann den Slot besetzen soll, und Sophmore Adoree: Jackson das neue Cornerback-Trio bei den Titans bilden.

Butler sorgte dort vor allem bei zwei Spielen – jeweils in Super Bowls - für überregionale Aufmerksamkeit: Im Super Bowl XLIX sicherte der bis dahin nur absoluten Insidern bekannte Butler den Sieg der Patriots gegen die Seattle Seahawks, als er einen Passversuch von Russell Wilson an der Goal Line im vierten Versuch abfing. Seitdem hält sich – nicht nur in Seattle – der Spruch: "You should have run it." Die Szene gehört auf jeden Fall zu den meistwiederholten der letzten Jahre.

Anschließend gehörte der schlagartig berühmte Butler, den die Patriots als ungedrafteten Free Agent verpflichtet hatten, zu den unumstrittenen Stammspielern und gewann Super Bowl LI gegen die Atlanta Falcons.

Beim letzten Super Bowl gegen die Philadelphia Eagles wurde Butler kurzfristig aus dem Kader gestrichen; er stand weinend in voller Montur am Spielfeldrand. Die Hintergründe sind nach wie vor unklar (Bill Belichick gilt nicht zu Unrecht als wenig mitteilsam), aber im Nachhinein muss sich der Head Coaching Staff anhand des Spielverlaufs sicher fragen lassen, ob das die richtige Entscheidung war.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt war klar, dass Butler wohl nicht verlängert werden würde.

Er ist jedoch nicht der einzige Spieler der Patriots, der künftig im Titans-Trikot auflaufen wird: Kurz nach der Verpflichtung von Butler konnte sich General Manager Robinson auch mit Running Back Dion Lewis auf einen Vier-Jahres-Vertrag einigen.

Lewis soll dort 20 Millionen mit der Option auf zusätzliche 3 Millionen in Boni verdienen; wie viel davon garantiert ist, ist jedoch noch offen.

Lewis könnte die perfekte Ergänzung im Running Back Tandem zu Starter Derrick Henry werden, der aufgrund Figur und Statur deutlich eher ein Workhorse Back ist, als Lewis. Lewis Stärke liegt eindeutig in seiner Flexibilität – er überzeugt sowohl als Runner als auch als Pass Catcher. Henry dürfte daher vor allem bei den potenziellen Running Downs im ersten und zweiten Versuch am Feld stehen, während Lewis wohl vor allem beim möglichen Passing Down eingebunden werden dürfte.

Lewis hatte seine Karriere zunächst 2011 bei den Eagles begonnen, wo er zwei Jahre blieb. Er war nach seiner Zeit an der University of Pittsburgh in der fünften Runde gedraftet worden. 2013 wurde er zu den Browns getradet, verpasste die Saison jedoch mit einer gebrochenen Wade. Im August 2014 wurde er entlassen und spielte schließlich nicht, bevor er an Silvester 2014 von den Patriots unter Vertrag genommen wurde. Dort gelang ihm der Durchbruch, obwohl er nur selten der unumschränkte Starting Running Back gewesen war.

Im Vorjahr schaffte er 1.100 Yards combined bei 9 Touchdowns, obwohl vor allem zu Saisonbeginn auch die neu verpflichteten Mike Gillislee und Rex Burkhead einige Snaps bekamen. 2017 war die erste Saison, in der er alle 16 Saisonspiele (und im Folgenden auch alle Playoffpartien) bestreiten konnte.

Darüber hinaus verlängerten die Titans noch mit Guard Josh Kline für 4 Jahre ( 26 Millionen, 12 davon garantiert).

Mit Vrabel, Ryan, Lewis und Butler setzt Jon Robinson offensichtlich voll auf den "Patriot Way". Es wird spannend, ob sich dann auch der erwünschte Erfolg einstellen wird.

Carsten Keller - 14.03.2018

"The Butler did it". Malcolm Butlers berühmteste Szene

"The Butler did it". Malcolm Butlers berühmteste Szene (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News New England Patriotswww.patriots.commehr News Tennessee Titanswww.titansonline.comSpielplan/Tabellen New England PatriotsOpponents Map New England PatriotsSpielplan/Tabellen Tennessee TitansOpponents Map Tennessee Titans
HUDDLE - Das American Football Magazin
Booking.com
Tennessee Titans

Spiele Tennessee Titans

09.09.

Miami Dolphins - Tennessee Titans

19:00 Uhr

16.09.

Tennessee Titans - Houston Texans

19:00 Uhr

23.09.

Jacksonville Jaguars - Tennessee Titans

19:00 Uhr

30.09.

Tennessee Titans - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

07.10.

Buffalo Bills - Tennessee Titans

19:00 Uhr

14.10.

Tennessee Titans - Baltimore Ravens

22:25 Uhr

21.10.

Los Angeles Chargers - Tennessee Titans

15:30 Uhr

06.11.

Dallas Cowboys - Tennessee Titans

02:15 Uhr

11.11.

Tennessee Titans - New England Patriots

19:00 Uhr

18.11.

Indianapolis Colts - Tennessee Titans

19:00 Uhr

27.11.

Houston Texans - Tennessee Titans

02:15 Uhr

02.12.

Tennessee Titans - New York Jets

22:05 Uhr

07.12.

Tennessee Titans - Jacksonville Jaguars

02:20 Uhr

16.12.

New York Giants - Tennessee Titans

19:00 Uhr

23.12.

Tennessee Titans - Washington Redskins

30.12.

Tennessee Titans - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Tennessee Titans
Jacksonville Jaguars
Jacksonville Jaguars
AFC South
AFC South
AFC East
AFC North
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE