6 Franchise Tags vergeben und Salary Cap steht

Le'veon Bell ist unzufrieden mit dem Franchise TagDie NFL hat gestern den Salary Cap bekanntgegeben und zugleich – und mindestens genauso wichtig – endete am Dienstag um 22 Uhr deutscher Zeit das Fenster für die Vergabe der Franchise Tags. Insgesamt wurden sechs Spieler mit einem Tag belegt.

Das Salary Cap für 2018 beträgt grundsätzlich 177,2 Millionen Dollar pro Club und stieg damit im fünften Jahr in Folge um mindestens 10 Millionen Dollar an; seit 2005 hat es sich sogar mehr als verdoppelt. Danach berechnen sich auch die Summen, die die Spieler im Falle eines Franchise Tags bekommen.

Der wohl prominenteste Spieler, der mit einem Franchise Tag belegt wurde – und das im zweiten Jahr in Folge – ist Running Back Le’Veon Bell von den Pittsburgh Steelers. Er hatte anfangs noch hoffnungsvoll geklungen, dass man sich auf einen langfristigen Vertrag einigen könnte, aber am Ende lagen die Vorstellungen wohl (vorerst) doch zu weit auseinander. Bell hatte mehrfach erklärt, dass er wie ein #1 Running Back und ein #2 Wide Receiver – beides hatte er rein statistisch betrachtet bei den Steelers erreicht – bezahlt werden wollte.

Den...

Le'veon Bell ist unzufrieden mit dem Franchise Tag

Le'veon Bell ist unzufrieden mit dem Franchise Tag (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Booking.com
Pittsburgh Steelers
AFC West
AFC West
AFC West
AFC West
AFC West
AFC South
AFC South
AFC
AFC
AFC
NFC
NFC
NFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE