Gewinner und Verlierer am Freitag

RB Nick Chubb (Georgia) überzeugte in Indianapolis beim NFL Combine.Der Freitag kannte in Indianapolis im Lukas Oil Stadium beim NFL Combine eine Reihe von bemerkenswerten Gewinnern.

In diese Gruppe gehört ohne Zweifel, RB Nick Chubb von Georgia. Er überwand zunächst eine Knieverletzung und erreichte 38,5 Inch im Vertical Jump, im Sprung aus dem Stand über zehn foot und lief die 40 Yards in 4,52 Sekunden. Nach dieser Vorstellung zweifelt niemand mehr daran, dass Chubb ein Erstrundenpick wird.

Überraschend ins Rampenlicht hat sich Chase Edmonds von Fordham gedrängelt und bewiesen, dass auch Prospects von kleineren Hochschulen, ihre Chancen besitzen. 4,53 Sekunden benötigte er für die 40 Yards Strecke und in 6,79 Sekunden überwand er den three-cone drill parcours und mutierte damit zum ausgewogendsten Running Back seines Jahrganges.

Enttäuscht hat dagegen RB Mark Walton von Miami. Explosivität wurde beim Broad Jump vermisst, so dass er unter 10 foot blieb. Den 40 Yards Run schaffte er in 4,6 Sekunden und den Vertical Jump noch mit 31,5 Inch. Bei den three-cones und den short-shuttle drills setzte er aus.

Einen Combine Rekord für Offensive Linemen schaffte Kolton Miller von UCLA. Im Sprung aus dem Stand schaffte er genau 10-foot-1 und seine anderen Werte waren auch für Offensive Linemen überdurchschnittlich. Hinter ihm konnte sich Connor Williams von Texas postieren. Aufgrund seiner Körpergröße wird er wohl von einigen Clubs als Guard in die engere Auswahl genommen werden und wird weiterhin als Firstrundenpick gehandelt. Er beendete den Freitag als viertschnellster Lineman und als viertbester "aus dem Stand Springer". Bester wurde er beim vertical Jump mit 34 Inches.

Verloren an Reputation hat eindeutig OL Orlando Brown von Oklahoma nach seiner Vorstellung. Er erreichte im vertical jump noch nicht einmal 20 Inch und lief auch nicht sehr schnell, beziehungsweise hüpfte ohne Energie im Broad Jump. Beobachter gehen davon aus, dass er nur noch als Zweitrundenpick in Frage kommt.

Schlüter - 03.03.2018

RB Nick Chubb (Georgia) überzeugte in Indianapolis beim NFL Combine.

RB Nick Chubb (Georgia) überzeugte in Indianapolis beim NFL Combine. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Collegewww.ncaafootball.commehr News NFLwww.nfl.comSpielplan/Tabellen NFLLeague Map NFLfootball-aktuell-Ranking Collegefootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Booking.com
NFL

Aktuelle Spiele NFL

21.09.

Cleveland Browns - New York Jets

02:20 Uhr

23.09.

Baltimore Ravens - Denver Broncos

19:00 Uhr

23.09.

Carolina Panthers - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

23.09.

Houston Texans - New York Giants

19:00 Uhr

23.09.

Washington Redskins - Green Bay Packers

19:00 Uhr

23.09.

Philadelphia Eagles - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

23.09.

Kansas City Chiefs - San Francisco 49ers

19:00 Uhr

23.09.

Minnesota Vikings - Buffalo Bills

19:00 Uhr

23.09.

Miami Dolphins - Oakland Raiders

19:00 Uhr

23.09.

Jacksonville Jaguars - Tennessee Titans

19:00 Uhr

23.09.

Atlanta Falcons - New Orleans Saints

19:00 Uhr

23.09.

Los Angeles Rams - Los Angeles Chargers

22:05 Uhr

23.09.

Arizona Cardinals - Chicago Bears

22:25 Uhr

23.09.

Seattle Seahawks - Dallas Cowboys

22:25 Uhr

24.09.

Detroit Lions - New England Patriots

02:20 Uhr

25.09.

Tampa Bay Buccaneers - Pittsburgh Steelers

02:15 Uhr

Spielplan/Tabellen NFL
AFC
Ryan Fitzpatrick ist bislang weit mehr als Ersatz für Jameis Winston.

NFL Woche 2

Und gleich noch
ein Unentschieden

NFC
 
Draft mit Nils Müller

Viele weitere Audios : hier

Houston Texans - New York Giants

47.7 % denken: Sieg Houston Texans

Miami Dolphins - Oakland Raiders

50 % gehen mit den Miami Dolphins

Jacksonville Jaguars - Tennessee Titans

52.3 % glauben an den Sieg der Jacksonville Jaguars

Washington Redskins - Green Bay Packers

52.3 % glauben an den Sieg der Washington Redskins

Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE