Das "Philly Special" !!!

Trey Burton hatte den ersten Touchdown-Pass seiner NFL-Karriere beim "Philly Special"Auch zwei Tage nach dem sensationellen Super Bowl Sieg der Eagles kocht die Begeisterung bei den Fans der Eagles immer noch über. Vor allem die Art und Weise, wie Philadelphia den Sieg einfuhr, nötigt auch neutralen Beobachtern größten Respekt ab.

Vor allem der mutige Playcall von Doug Pederson kurz vor der Halbzeit, mit einem Trickspielzug beim 4. Versuch & 1 die Patriots zu überrumpeln, steht im Mittelpunkt des Interesses. Frank Reich, der Offensive Coordinator der Eagles, erklärte jetzt Peter King in dessen Podcast, wie es zu dem "Philly Special" genannten Touchdownplay gekommen war: Ein sogenannter quality-control Coach – ein Einstiegsjob im Trainerstab eines jeden NFL-Teams – namens Press Taylor ist für die Trickspielzüge bei den Eagles verantwortlich. "Press hat diesen – wie wir es nennen – Tresor voller Trick Plays. Das ist ein immens großer Tresor und jede Woche gehen wir da quasi rein und schauen uns Spielzüge an."

Dieses "Philly Special" hatte aber Taylor nicht selbst erfunden, sondern sich bei den Chicago Bears im (unwichtigen) letzten Saisonspiel 2016 abgeschaut: Dort hatte Running Back Jeremy Langford den Snap erhalten, zu Wide Receiver Cam Meredith gepitcht und der wiederum den freien Quarterback Matt Barkley in der Endzone angepasst.

Bei den Eagles war der Spielzug eigentlich für das Conference Championship Game gegen die Vikings vorgesehen gewesen, aber aufgrund des einseitigen Spielverlaufs nicht nötig gewesen. Die Spieler trainierten das Trick Play noch ein allerletztes Mal im Konferenzraum ihres Hotels beim Walk Through und waren sich sicher, dass er klappt – selbst in einem 4. Versuch des Super Bowls an der 1-Yard-Linie. Backup Tight End Trey Burton bekam den Ball – er hatte an der High School noch Quarterback gespielt – und fand mit einem perfekten Pass den mutterseelenallein stehenden Nick Foles auf der rechten Seite der Endzone. Genau wie vorher viele Male geübt.

Es gibt sicher nicht viele Coaches, die diesen Mut gehabt hätten, aber Pederson hat mittlerweile nahezu alle Kritiker, die sich nach seiner Verpflichtung im Januar 2016 lautstark zu Wort gemeldet hatten, verstummen lassen. Wer gewinnt, hat eben Recht und in diesem Super Bowl war sein Coaching deutlich besser als das der Trainerlegende an der anderen Seitenlinie.

Nicht zuletzt deshalb besiegten die Eagles die Patriots und durften mit der Vince Lombardi Trophy nach Hause fliegen, wo ihnen ein begeisterter Empfang am Flughafen beschert wurde. Die offizielle Siegesparade ist für Donnerstag angesetzt worden (wenn dann bestimmt wieder die Laternenmasten eingefettet oder –geölt werden) und auch die obligatorische Einladung ins Weiße Haus steht bereits. Sicher fehlen werden bei der letztgenannten Veranstaltung aus mehr als nachvollziehbaren Gründen Malcolm Jenkins, Chris Long und Torrey Smith, die bereits dankend abgelehnt haben.

Owner Jeff Lurie zeigte sich übrigens spendabel: Long Snapper Jon Dorenbos, den man vor der Saison eigentlich nach New Orleans getradet hatte und bei dem anlässlich der medizinischen Eingangsuntersuchung ein potenziell tödliches Aneurisma festgestellt worden war, was eine umgehende Einweisung ins Krankenhaus nötig machte und den Trade annullierte, wird ebenfalls einen Super Bowl Ring erhalten. Eine schöne Geste des Eigentümers der Eagles.

Einen zusätzlichen Ring wird übrigens auch Quarterback Carson Wentz erhalten (bzw. bezahlen müssen): Er nutzte die positive Stimmung, um seiner Freundin einen Heiratsantrag zu machen, der auch angenommen wurde. Eine viel bessere Woche kann man sich kaum vorstellen. Aber auch der Rest des Eagles-Teams wird wohl noch eine ganze Weile im Freudentaumel bleiben.

Völlig zurecht.


Carsten Keller - 07.02.2018

Trey Burton hatte den ersten Touchdown-Pass seiner NFL-Karriere beim "Philly Special"

Trey Burton hatte den ersten Touchdown-Pass seiner NFL-Karriere beim "Philly Special" (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eagles
Booking.com
Philadelphia Eagles

Spiele Philadelphia Eagles

07.09.

Philadelphia Eagles - Atlanta Falcons

02:20 Uhr

16.09.

Tampa Bay Buccaneers - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

23.09.

Philadelphia Eagles - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

30.09.

Tennessee Titans - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

07.10.

Philadelphia Eagles - Minnesota Vikings

22:25 Uhr

12.10.

New York Giants - Philadelphia Eagles

02:20 Uhr

21.10.

Philadelphia Eagles - Carolina Panthers

19:00 Uhr

28.10.

Jacksonville Jaguars - Philadelphia Eagles

14:30 Uhr

12.11.

Philadelphia Eagles - Dallas Cowboys

02:20 Uhr

18.11.

New Orleans Saints - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

25.11.

Philadelphia Eagles - New York Giants

19:00 Uhr

04.12.

Philadelphia Eagles - Washington Redskins

02:15 Uhr

09.12.

Dallas Cowboys - Philadelphia Eagles

22:25 Uhr

17.12.

Los Angeles Rams - Philadelphia Eagles

02:20 Uhr

23.12.

Philadelphia Eagles - Houston Texans

19:00 Uhr

30.12.

Washington Redskins - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Philadelphia Eagles
Dallas Cowboys
Dallas Cowboys
NFC East
NFC East
NFC South
NFC West
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE