Erfahrung spricht für die Patriots - aber...

Tom Brady kommt allein auf genauso viele SB-Teilnahmen als alle Eagles zusammenDie Philadelphia Eagles treten im Super Bowl als klare Außenseiter bei den Buchmachern gegen die New England Patriots an. Allerdings fühlen sie sich mit ihrem "Underdog"-Status ja durchaus wohl. Ein Grund für die Außenseiterrolle ist die fehlende Erfahrung im "Spiel aller Spiele", die deutlich in Richtung Patriots zeigt.

Der Hintergrund für die Diskrepanz ist natürlich einfach: Die Patriots nahmen an drei der letzten sechs Super Bowls teil (eine Niederlage 2012 gegen die New York Giants, zwei Siege 2015 und 2017 gegen die Seattle Seahawks und Atlanta Falcons), während die Eagles zuletzt 2005 im Endspiel auflaufen konnten – gegen die New England Patriots.

Es ist nicht weiter verwunderlich, dass aus dem Kader 2005 niemand mehr im Roster Philadelphias zu finden ist (auf der Gegenseite ist – natürlich – Ironman Quarterback Tom Brady als einziger Spieler aus dieser Partie noch dabei).

Trotzdem können die Eagles insgesamt sieben Super Bowl Teilnehmer aufbieten: Strong Safety Malcolm Jenkins gewann mit den Saints 2010 gegen die Colts, Wide Receiver Torrey Smith, Linebacker Dannell Ellerbe und Defensive Back Corey Graham holte mit den Baltimore Ravens gegen die 49ers 2013 den Titel, der verletzte Special Teamer Chris Maragos holte sich mit den Seahawks vor vier Jahren gegen die Broncos die Mike Lombardi Trophy und die beiden Ex-Patriots Defensive End Chris Long und Running Back LeGarrette Blount werden nach ihrem Jahr in New England aktuell noch als Titelträger geführt; ihre Rolle bei den Eagles ist auf jeden Fall deutlich größer, als sie es im Vorjahr bei den Patriots war.

Bei denen hat allerdings Tom Brady allein sieben Super Bowl Teilnahmen vorzuweisen und die verletzten Veteranen Wide Receiver Julian Edelman und Middel Linebacker Dont’a Hightower können da ebenso fast mithalten. Insgesamt standen 32 Spieler in insgesamt 60 Super Bowl Partien auf dem Platz – eine beeindruckende Statistik, die es so natürlich bei keinem anderen Team gibt.

Dass diese Statistik am Ende absolut wertlos sein kann, zeigte nachdrücklich der Super Bowl im Februar 2008 gegen die New York Giants: Die bis dahin in der Saison unbesiegten Patriots traten mit einer Vielzahl von Super Bowl Teilnehmern (2002 / 2004 / 2005) gegen die diesbezüglich unerfahrenen Giants an – und verloren am Ende, obwohl auch sie als klarer Favorit in das Endspiel gegangen waren.

Es besteht also noch mehr als genug Hoffnung für die Fans der Eagles, dass ihre vermeintlich unerfahrenen Spieler dem Favoriten ein Bein stellen können – Erfahrung hin oder her.

Carsten Keller - 27.01.2018

Tom Brady kommt allein auf genauso viele SB-Teilnahmen als alle Eagles zusammen

Tom Brady kommt allein auf genauso viele SB-Teilnahmen als alle Eagles zusammen (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News New England Patriotswww.patriots.commehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen New England PatriotsOpponents Map New England PatriotsSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eaglesfootball-aktuell-Ranking NFL
HUDDLE - Das American Football Magazin
Booking.com
New England Patriots

Spiele New England Patriots

14.01.

New England Patriots - Tennessee Titans

35

:

14

21.01.

New England Patriots - Jacksonville Jaguars

24

:

20

05.02.

New England Patriots - Philadelphia Eagles

33

:

41

Spielplan/Tabellen New England Patriots
AFC North
AFC North
AFC North
AFC West
AFC West
AFC West
AFC South
AFC South
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE