Wolverines in der Oberliga

Wolverines nutzen Gunst der Stunde und nehmen Angebot zum Aufstieg an.Nach dem Aufstieg in die Landesliga 2016 und dem Klassenerhalt 2017 hätten die Backnanger Footballer die Saison 2018 eigentlich wieder in der Landesliga bestritten. Doch unverhofft kommt bekanntlich oft.

Die beiden Vorstände Martin Häuser und Wolfram Lederer staunten nicht schlecht, als sie am 16.12. bei der Spielausschusssitzung in Stuttgart saßen. Nachdem der neue Vorsitzende des Spielausschusses, Steve Alexander, einen Rückblick auf die Saison 2017 gegeben hatte, wurde der Wolverines-Vorstand vom Trainer der Böblingen Bears angesprochen. Dieser offenbarte den beiden Verantwortlichen, dass die Mannschaft aufgrund Spielermangels 2018 lieber in der Landesliga antreten wolle. Der Verband hatte bereits vor zwei Jahren beschlossen, dass alle Ligen von unten auf sieben Mannschaften aufgestockt werden sollen. Da die Neckar Hammers als Meister der Landesliga und die Badener Greifs als Zweitplatzierter ohnehin schon aufgestiegen waren, tat sich nun für die Wolverines eine einmalige Chance auf. Man griff sofort zum Hörer und versuchte den Backnanger Head Coach Michael Müller zu erreichen, da schnell eine Entscheidung getroffen werden musste. Hätte man nicht zugesagt, wäre das nächst platzierte Team angefragt worden. In der Mittagspause nahm Müller dann glücklicherweise ab und zögerte nicht allzu lange. Er ergriff die Chance und gab grünes Licht für den Aufstieg in die Oberliga. "Das Team hat das Potenzial in der Oberliga zu spielen - die Herausforderung ist angenommen", so Müller. Sicher ist, dass die kommende Saison nicht einfach wird und es wäre utopisch sich Chancen auf einen oberen Tabellenrang auszurechnen. Dennoch ist es für das Team und jeden einzelnen Spieler eine tolle Chance, sich weiterzuentwickeln. Müller sagte weiter: "Meiner Ansicht nach sind die Mannschaften in der Landesliga und der Oberliga hinsichtlich ihrer Spielstärke nicht sehr weit auseinander."

Die Saison, die voraussichtlich im April starten wird, besteht also nunmehr aus 12 Spielen statt seither 10. Neben den Neckar Hammers und Badener Greifs, gegen die man in 2017 schon spielte, treffen die Wolverines auf die Ostalb Highlanders, Stuttgart Silver Arrows, Tübingen Red Knights und das Wolfpack aus Bad Mergentheim. Die Gegner sind zwar aus früheren Zeiten gut bekannt in Backnang, doch fällt eine Einschätzung sehr schwer. Gegen einige Teams hat man seit Jahren nicht mehr gespielt und muss sich so komplett neu einstellen.

Die Backnang Wolverines freuen sich auf eine herausfordernde Saison 2018 und dass man den Fans wieder hochklassigen Football in Backnang bieten kann.

Gohlke - 04.01.2018

Wolverines nutzen Gunst der Stunde und nehmen Angebot zum Aufstieg an.

Wolverines nutzen Gunst der Stunde und nehmen Angebot zum Aufstieg an. (© Backnang Wolverines)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Backnang Wolverineswww.bk-wolverines.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. Ligafootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Backnang Wolverines
Schwäbisch Hall Unicorns
Schwäbisch Hall Unicorns
Schwäbisch Hall Unicorns
Schwäbisch Hall Unicorns
Weinheim Longhorns
Weinheim Longhorns
Kuchen Mammuts
Ostalb Highlanders
Bayern
Bayern
Nordrhein-Westfalen

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Berlin Rebels

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Marburg Mercenaries

8

Kiel Baltic Hurricanes

9

Cologne Crocodiles

10

Munich Cowboys

Braunschweig NY Lions

Frankfurt Universe

Dortmund Giants

Munich Cowboys

Stuttgart Scorpions

Berlin Rebels

Dresden Monarchs

Darmstadt Diamonds

Allgäu Comets

Trier Stampers

zum Ranking vom 23.09.2018
Nordrhein-Westfalen
Hamburg
Hamburg
Niedersachsen
Baden-Württemberg
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE