Ein Colts-Sieg zum Jahresabschluss

Frank Gore hängt noch eine weitere NFL-Saison dran - wohl kaum aber in Indianapolis.Die Indianapolis Colts beendeten ihre 2017 Saison mit 4-12 nach einem 22:13-Heimsieg Houston Texans am Sonntag.

Houston ging im ersten Viertel in Führung mit einem 52 Yard Ka'imi Fairbairn Field Goal. Zum Start des zweiten Viertels punkteten auch die Colts erstmals durch einen 6-Yard-Touchdown nach erfolgreichem Play-Action-Spielzug von Jacoby Brissett auf Jack Doyle. Der Tight End war einer der wenigen Lichtblicke in Indys Offense in diesem Jahr mit insgesamt 80 gefangenen Pässen für 690 Yards und 4 Touchdowns. Seine Leistungskurve sollte weiter ansteigen, falls Andrew Luck 2018 von seiner Schulterverletzung wiedergenesen zurück kehrt.

Umgehend legten die Texans einen 2 Yard Lauf-Touchdown durch Alfred Blue nach, sein erster TD in dieser Saison, plus ein weiteres Fairbairns Field Goal aus 46 Yards. Die Texans scorten mit ihren ersten drei Drives und arbeiteten eine 13:7-Führung zur Halbzeit heraus, aber hatten dann ihr Probleme in der restlichen Spielzeit.

"In der ersten Halbzeit hatten wir das Zepter in der Hand", sagte Blue. "In der zweiten Hälfte machten die Colts gute Anpassungen. Sie stoppten wichtige Läufe in der 2. Halbzeit."

Nachdem sich auch Receiver Will Fuller mit einer Knieverletzung früh verabschiedete, musste QB T.J. Yates ohne DeAndre Hopkins und Fuller auskommen. demnach verwundert es nicht, wenn letztlich Rookie WR Chris Thompson der beste Passempfänger des Tages war mit 3 Catches für 54 Yards.

Zu Beginn des dritten Viertels zündete RB Frank Gore den Turbo und trug mit 24 Carries für 100 Yards maßgeblich zum Colts Comeback bei. Der Führungstouchdown blieb Rookie Running Back Marlon Mack aus 1 Yard Entfernung vorbehalten.

Im Schlussviertel streuten die Colts noch 3 weitere Scores ein. Defensive Tackle Hassan Ridgeways Quarterback-Sack in der Endzone bedeutete einen Safety und weitere zwei Punkte für die Colts. Den Endstand sicherte der 45-jährige Adam Vinatieri mit zwei weiteren Field Goals.

"Wir konnten weder laufen, noch werfen, oder Third Downs abschließen", sagte der gefrustete Texans Head Coach Bill O'Brien. "Wir hatten zahlreiche Third Downs mit 3-und-5, 3-und-6 und 3-und-3 aber konnten einfach nicht konvertieren. Das ist einfach nicht gut genug."

Mit der Niederlage beendeten auch die Texans ihre 2017er Saison eher enttäuschend mit einer 4 Siegen und 12 Niederlagen. Vorläufig müssen die Texans nun auch noch auf ihren General Manager Rick Smith verzichten, der sich bis auf unbestimmte Zeit von seinem Job verabschiedet, um seiner Frau bei ihrer Brustkrebsbehandlung beizustehen.

Das Aushängeschild auf Colts Seite war in dieser Saison - ohne Andrew Luck - eindeutig Frank Gore. Der alternde Ballträger beendete seine Saison mit 4 Touchdowns uns 961 Yards, wodurch seine Karrierewert auf 14.026 Gesamtyards stieg. Er ist damit erst der fünfte Spieler in der NFL Geschichte mit mehr als 14.000 Laufyards. In der kommenden Saison will Gore weiterhin spielen, ob das dann weiterhin in Indianapolis sein wird ist eher fragwürdig. Den Colts steht nach der schlechtesten Saison seit 2011 und der Entlassung von Head Coach Chuck Pagano ein Rebuilding Prozess bevor.

Bjoern Hesse - 01.01.2018

Frank Gore hängt noch eine weitere NFL-Saison dran - wohl kaum aber in Indianapolis.

Frank Gore hängt noch eine weitere NFL-Saison dran - wohl kaum aber in Indianapolis. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Indianapolis Colts - Houston Texans (Getty Images)mehr News Houston Texanswww.houstontexans.commehr News Indianapolis Coltswww.colts.comSpielplan/Tabellen Houston TexansOpponents Map Houston TexansSpielplan/Tabellen Indianapolis ColtsOpponents Map Indianapolis Coltsfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Booking.com
Houston Texans

Spiele Houston Texans

09.09.

New England Patriots - Houston Texans

27

:

20

16.09.

Tennessee Titans - Houston Texans

20

:

17

23.09.

Houston Texans - New York Giants

22

:

27

30.09.

Indianapolis Colts - Houston Texans

34

:

37

08.10.

Houston Texans - Dallas Cowboys

19

:

16

14.10.

Houston Texans - Buffalo Bills

20

:

13

21.10.

Jacksonville Jaguars - Houston Texans

19:00 Uhr

26.10.

Houston Texans - Miami Dolphins

02:20 Uhr

04.11.

Denver Broncos - Houston Texans

22:05 Uhr

18.11.

Washington Redskins - Houston Texans

19:00 Uhr

27.11.

Houston Texans - Tennessee Titans

02:15 Uhr

02.12.

Houston Texans - Cleveland Browns

19:00 Uhr

09.12.

Houston Texans - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

15.12.

New York Jets - Houston Texans

22:30 Uhr

23.12.

Philadelphia Eagles - Houston Texans

19:00 Uhr

30.12.

Houston Texans - Jacksonville Jaguars

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Houston Texans
Jacksonville Jaguars
Melvin Gordon hatte einen fantastischen Auftritt in Cleveland

NFL Woche 6

Was für
ein Finish

AFC South

Miami Dolphins - Detroit Lions

53.1 % denken: Sieg Detroit Lions

Washington Redskins - Dallas Cowboys

56.8 % gehen mit den Washington Redskins

Kansas City Chiefs - Cincinnati Bengals

67.7 % tippen auf Sieg der Kansas City Chiefs

Atlanta Falcons - New York Giants

67.2 % setzen auf die Atlanta Falcons

NFL

football-aktuell Ranking

1

Los Angeles Rams

2

Kansas City Chiefs

3

Baltimore Ravens

4

Pittsburgh Steelers

5

New England Patriots

6

Cincinnati Bengals

7

Chicago Bears

8

Los Angeles Chargers

9

Seattle Seahawks

10

New Orleans Saints

New England Patriots

Los Angeles Rams

Baltimore Ravens

Dallas Cowboys

Seattle Seahawks

Chicago Bears

Jacksonville Jaguars

Kansas City Chiefs

Carolina Panthers

Tennessee Titans

zum Ranking vom 16.10.2018
AFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE