Spannung bis zum Schluss

CB Jordan Poyer sicherte den Buffalo Bills mit seiner Interception den so wichtigen SiegViel Glück und der Unterstützung einiger Konkurrenten haben die Buffalo Bills es zu verdanken, dass sie zum ersten Mal seit 1999 wieder in die Playoffs eingezogen sind. Zum einen konnten die Bills einer Aufholjagd der Dolphins im Schlussviertel wiederstehen, zum anderen war es Bengals WR Tyler Boyd, der 44 Sekunden vor dem Ende einen Pass über 49 Yards zum siegbringenden Touchdown trug und so die Baltimore Ravens vom zweiten Wild Card Platz stürzte.

Fast so etwas wie ein Running Gag war die Negativserie der Bills, die nun gebrochen ist. Seit der Saison 1999 verpasste das Team zuverlässig die Playoffs und auch in dieser Saison sah es zunächst so aus, als ob das Team sich die Playoffteilnahme nach gutem Start selber verbauen würde. War es in den vergangenen Jahren auch einmal nur der direkte Vergleich mit der Konkurrenz, der gegen die Bills sprach und diese aus den Playoffs hielt, war es dieses Mal eben jener direkte Vergleich, der Buffalo gegenüber den Los Angeles Chargers und Baltimore Ravens einen Vorteil brachte.

Etwas in eine Perspektive setzten es einige amerikanische Fans. Während man in Deutschland davon sprechen könnte, dass Kinder die nach der letzten Playoffteilnahme der Bills geboren sind, bereits Auto fahren dürfen, verwiesen die Amerikaner darauf, dass damals Windows 95 das modernste Betriebssystem auf dem Computer war, der Film Toy Story in die Kinos kam und der Präsident Bill Clinton hieß.

Der zum Zeitpunkt der letzten Playoffteilnahme seines Teams gerade einmal sechs Jahre alte QB Tyrod Taylor, brachte sein Team bereits im ersten Viertel durch einen Pass auf TE Nick O'Leary in Führung. Miami unterstützte die Bemühungen der Bills um einen Playoffeinzug im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Nach der ersten Angriffsserie des Teams wechselte Head Coach Adam Gase QB Jay Cutler aus und setzte den bis dahin nicht eingesetzten QB David Fales ein. Fales kam wie Cutler und Gase von den Chicago Bears und bekam überraschend Spielzeit, hauptsächlich um zu analysieren wie die Dolphins in Zukunft mit dieser Position verfahren werden. Zwar wird zur kommenden Saison QB Ryan Tannehill zurückkehren, doch er gilt mittlerweile als verletzungsanfällig und bereits vor dieser Saison standen Fragezeichen hinter seinem Leistungsvermögen auf dem Feld.

Fales machte seine Sache ordentlich, doch brauchte er ein wenig, um mit dem Angriff des Teams warmzuwerden.So führten die Bills bereits Mitte des dritten Viertels 19:0, ehe K Cody Parkey die ersten Punkte für das Heimteam markieren konnte. Mit einem Pass auf WR Jarvis Landry erzielte Fales seinen ersten NFL Touchdown, gefolgt allerdings von wilden Konfrontationen von Spielern beider Teams, die in einem Platzverweis für Miami RB Kenyon Drake mündeten. Zwei Minuten vor dem Ende war es Fales selber, der das fehlende Yard zum Touchdown überbrückte und das 16:19 markierte. CB Bobby McCain sicherte sich anschließend den Onside Kick und schnell drank Miami wieder in die gegnerische Hälfte ein. Ein Pass auf WR Kenny Stills wurde allerdings von S Jordan Poyer an der 29 Yard Linie abgefangen und die Bills konnten nun die verbleibenden 49 Sekunden von der Uhr ablaufen lassen zum Sieg.

Zittern um die Playoffteilnahme mussten die Bills anschließend dennoch, da die Partie Cincinnati Bengals gegen Baltimore Ravens noch nicht beendet war 27:24 führten die Ravens kurz vor dem Ende, ehe Bengals WR Tyler Boyd den Ball bekam und großen Jubel in der Umkleidekabine der Bills auslöste.

Schüler - 01.01.2018

CB Jordan Poyer sicherte den Buffalo Bills mit seiner Interception den so wichtigen Sieg

CB Jordan Poyer sicherte den Buffalo Bills mit seiner Interception den so wichtigen Sieg (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Miami Dolphins - Buffalo Bills (Getty Images)mehr News Buffalo Billswww.buffalobills.commehr News Miami Dolphinswww.miamidolphins.comSpielplan/Tabellen Buffalo BillsOpponents Map Buffalo BillsSpielplan/Tabellen Miami DolphinsOpponents Map Miami Dolphinsfootball-aktuell-Ranking NFL
Miami Dolphins

Spiele Miami Dolphins

17.09.

Los Angeles Chargers - Miami Dolphins

17

:

19

24.09.

New York Jets - Miami Dolphins

20

:

6

01.10.

Miami Dolphins - New Orleans Saints

0

:

20

08.10.

Miami Dolphins - Tennessee Titans

16

:

10

15.10.

Atlanta Falcons - Miami Dolphins

17

:

20

22.10.

Miami Dolphins - New York Jets

31

:

28

27.10.

Baltimore Ravens - Miami Dolphins

40

:

0

06.11.

Miami Dolphins - Oakland Raiders

24

:

27

14.11.

Carolina Panthers - Miami Dolphins

45

:

21

19.11.

Miami Dolphins - Tampa Bay Buccaneers

20

:

30

26.11.

New England Patriots - Miami Dolphins

35

:

17

03.12.

Miami Dolphins - Denver Broncos

35

:

9

12.12.

Miami Dolphins - New England Patriots

27

:

20

17.12.

Buffalo Bills - Miami Dolphins

24

:

16

24.12.

Kansas City Chiefs - Miami Dolphins

29

:

13

31.12.

Miami Dolphins - Buffalo Bills

16

:

22

Spielplan/Tabellen Miami Dolphins
New England Patriots
New England Patriots
AFC South

NFL

football-aktuell Ranking

1

Minnesota Vikings

2

New England Patriots

3

Philadelphia Eagles

4

New Orleans Saints

5

Jacksonville Jaguars

6

Los Angeles Rams

7

Pittsburgh Steelers

8

Los Angeles Chargers

9

Carolina Panthers

10

Atlanta Falcons

Minnesota Vikings

Philadelphia Eagles

Jacksonville Jaguars

Kansas City Chiefs

Arizona Cardinals

New England Patriots

Pittsburgh Steelers

New Orleans Saints

Baltimore Ravens

Seattle Seahawks

zum Ranking vom 14.01.2018
AFC South
AFC North
AFC North

Philadelphia Eagles - Minnesota Vikings

60 % denken: Sieg Philadelphia Eagles

New England Patriots - Jacksonville Jaguars

61.2 % sehen als Sieger die New England Patriots

Philadelphia Eagles - Minnesota Vikings

56.5 % denken: Sieg Philadelphia Eagles

New England Patriots - Jacksonville Jaguars

52.9 % setzen auf die New England Patriots

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE