Eagles sichern Heimrecht

Jay Ajayi erzielte den einzigen Offensivtouchdown der EaglesDie Philadelphia Eagles empfingen im Kampf um das Heimrecht in den NFC-Playoffs die enttäuschenden Oakland Raiders; am Ende eines Spiels mit einer Vielzahl von Strafen stand ein glücklicher 19:10 Erfolg, der wesentlich knapper war, als es das Ergebnis auf den ersten Blick aussagt. Mit dem Sieg haben die Eagles jetzt auch in einem potenziellen NFC-Finale Heimrecht.

Die Eagles starteten mit drei Passversuchen in Folge – und einem Punt. Bei den Raiders sah das etwas dynamischer aus, allerdings mussten sie nach zwei Strafen in Folge den Ball ebenfalls wieder abgeben.

Die Eagles liefen jetzt ebenfalls – im Wechsel mit den drei Running Backs Ajayi, Blount und Clement - und prompt stellte sich auch Erfolg ein: Nick Foles mit einem Swingpass an der 17 Yard Linie Oaklands zu RB Jay Ajayi und der erläuft den Touchdown auf der linken Seite zur 7:0 Führung.

Zu Beginn des zweiten Viertels holten sich die Raiders jedoch den Touchdown zum Ausgleich, als Eagles DB Jalen Mills eine Passroute von Amari Cooper abfangen wollte und dann mit einem Double Move und dem weiten Ball zum 7:7 bestraft wurde. Der zweite schwere Fehler von Mills binnen einer Woche.

Die Raiders nahmen in ihrem anschließenden Drive zwar gut 7 Minuten von der Uhr – kamen aber trotzdem nur bis zur Mittellinie. Vor der Saison hatte man sich so viel von Oaklands Offense versprochen, aber wirklich sehen konnte man hier – wie schon die ganze Saison – davon bestenfalls Ansätze.

Auf Seiten der Eagles sammelte die O-Line mehrere Strafen – sowohl wegen False Starts als auch wegen Holdings. Hier scheinen das Timing und die Kommunikation der O-Line mit Nick Foles noch ausbaufähig.

Ein erfolgreich ausgespielter 4. Versuch brachte die Eagles in der Folge in Field Goal Position, aber Kicker Jake Elliott leistete sich einen Fehlschuss aus 33 Yards, so dass es mit 7:7 in die Pause ging.

Besser machte es im ersten Drive der 2. Hälfte dann Raiders Kicker Tavecchio, der aus 25 Yards zur 7:10 Führung verwandeln konnte, nachdem zuvor Marshawn Lynche und Jalen Richard für die nötigen Yards gesorgt hatten.

Anschließend folgte schwere Kost für Liebhaber des Offensivfootballs – es wurden nur unattraktive Three and Outs ausgetauscht; eines der wenigen Highlights war eine Interception von Eagles Cornerback Patrick Robinson, der einen Pass durch die Mitte von Derek Carr abfing.

Allerdings fumbelte Eagles RB Jay Ajayi prompt in der Hälfte Oaklands; Cornerback T.J. Carrie eroberte den Ball für die Raiders, nur damit ihn Raiders RB Marshawn Lynch im direkt danach folgenden Spielzug wieder zurück zu Philadephia fumbeln konnte. Starke Defensivleistungen, wenn man nur das Positive bewerten will.

Zumindest konnten die Eagles so durch ein Field Goal von Elliott aus 35 Yards zum 10:10 ausgleichen.

Mit individuellen Fehlern ging es auch weiter: Oaklands Kicker Tavecchio vergab aus 48 Yards, im nächsten Spielzug fing Raiders Safety Reggie Nelson einen Pass von Nick Foles ab, der Zach Ertz zu hoch anspielen wollte. Zuvor hatte Foles bereits einen Sack kassiert, bei dem er jegliche Pocket Awareness vermissen ließ.

Auch hier blieb der Fehler folgenlos, da RB Jalen Richard beim Tackle von Malcolm Jenkins fumbelte. Bis gut eine Minute vor Schluss blieb es punktlos; dann wurde ein Pass von Derek Carr durch CB Ronal Darby in der Hälfte Oaklands abgefangen und Kicker Elliott verwandelt diesmal sicher aus 48 Yards zum 13:10.

Schlussendlich durfte DT Derek Barnett noch einen Touchdown erzielen, als er eine Lateralfolge der Raiders bei 4.&10 und auslaufender Uhr unterbrechen und den Ball zum Endstand in die Endzone Oaklands tragen konnte.

Ein äußerst schwaches Spiel beider Offensivreihen in der zweiten Hälfte fand mit den Eagles am Ende einen glücklichen Sieger, der jetzt das Heimrecht bis zum Ende feiern kann.

Zum Saisonabschluss empfangen die Eagles die Cowboys zu einem bedeutungslosen Spiel, nachdem es sowohl für Dallas als auch für Philadelphia um nichts mehr geht. Die Raiders reisen zum Ausklang einer miserablen Saison zu den Chargers nach Los Angeles; für die besteht noch ein Rest Hoffnung auf eine Endrundenteilnahme.

Carsten Keller - 26.12.2017

Jay Ajayi erzielte den einzigen Offensivtouchdown der Eagles

Jay Ajayi erzielte den einzigen Offensivtouchdown der Eagles (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Philadelphia Eagles - Oakland Raiders (Getty Images)mehr News Oakland Raiderswww.raiders.commehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Oakland RaidersOpponents Map Oakland RaidersSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eagles
HUDDLE - Das American Football Magazin
Booking.com
Oakland Raiders

Spiele Oakland Raiders

11.09.

Oakland Raiders - Los Angeles Rams

04:20 Uhr

16.09.

Denver Broncos - Oakland Raiders

22:25 Uhr

23.09.

Miami Dolphins - Oakland Raiders

19:00 Uhr

30.09.

Oakland Raiders - Cleveland Browns

22:05 Uhr

07.10.

Los Angeles Chargers - Oakland Raiders

22:05 Uhr

14.10.

Oakland Raiders - Seattle Seahawks

19:00 Uhr

28.10.

Oakland Raiders - Indianapolis Colts

21:05 Uhr

02.11.

San Francisco 49ers - Oakland Raiders

01:20 Uhr

11.11.

Oakland Raiders - Los Angeles Chargers

22:05 Uhr

18.11.

Arizona Cardinals - Oakland Raiders

22:05 Uhr

25.11.

Baltimore Ravens - Oakland Raiders

19:00 Uhr

02.12.

Oakland Raiders - Kansas City Chiefs

22:05 Uhr

10.12.

Oakland Raiders - Pittsburgh Steelers

02:20 Uhr

16.12.

Cincinnati Bengals - Oakland Raiders

19:00 Uhr

25.12.

Oakland Raiders - Denver Broncos

02:15 Uhr

30.12.

Kansas City Chiefs - Oakland Raiders

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Oakland Raiders
AFC East
AFC East
AFC South
AFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE