Chiefs für Playoffs qualifiziert

Darrelle Revis kommt nach seinem Wechsel zu Kansas City immer besser in Form Mit einem 29-13 Heimsieg über die Miami Dolphins haben sich die Kansas City Chiefs den Divisionstitel gesichert und ziehen dadurch in die Playoffs ein. Miamis Chancen auf die Postseason, die bereits vor dem Spiel nur noch theoretischer Natur waren, sind mit der Niederlage hingegen endgültig vertan. Mit dem Gewinn der AFC West schreiben die Chiefs Vereinsgeschichte, denn zum ersten Mal in der 58-jährigen Historie gelang dem Team in der eigenen Division eine Titelverteidigung.

Kansas City konnte zwar nicht in allen Bereichen überzeugen, kontrollierte aber beim nunmehr dritten Sieg in Folge weitgehend Gegner und Spiel. 37 Minuten Ballbesitz sowie zwei Turnovers durch erzwungene Fumbles waren mit ausschlaggebend, dass die Offensive der Dolphins um Quarterback Jay Cutler nur selten zu einem Faktor in diesem Spiel wurde.

Für die Chiefs punkteten WR Tyreek Hill mit einem 53-Yard-Touchdown Pass sowie RB Kareem Hunt mit einem kurzen Lauf in die Endzone. Die weiteren Punkte erzielte Kicker Harrison Butker mit den beiden Extrapunkten sowie fünf Field Goals aus 31,32,21,29, sowie 49 Yards Entfernung. Für Miami waren mit einem Big Play über 65 Yards Wideout Jakeem Grant sowie Kicker Cody Parkes mit zwei Field Goals sowie einem PAT erfolgreich. Alle drei Touchdowns des Spiels wurden bereits in der ersten Hälfte erzielt. In Halbzeit zwei blieb Miami gänzlich ohne Punkte und Kansas City konnte seine optische Überlegenheit auf dem Feld lediglich durch drei erfolgreiche Kicks in Punkte ummünzen.

Die Chiefs sind nach Ihrer Durststrecke in der Mitte der Saison mit sechs Niederlagen aus sieben Spielen rechtzeitig vor Beginn der Playoffs wieder zu erfolgreichem Spiel zurückgekehrt. Möglich wurde dies dank einer verbesserten Defense, die mit Veteran CB Darrelle Revis eine wichtige Verstärkung erhalten hat und ihre alte Turnoverqualität (neun Stück in den letzten drei Spielen) wiedergefunden hat. Ein wiedererstarktes Laufspiel um RB Kareem Hunt sowie eine stärkere Präsenz anderer Playmaker wie QB Alex Smith, WR Tyreek Hill sowie TE Travis Kelce tun Ihr Übriges dazu.

Um in den Playoffs, die Kansas City mit einem Wild-Card-Heimspiel am ersten Januarwochenende beginnt, erfolgreich zu sein, bedarf es allerdings noch einer weiteren Leistungssteigerung. Das Tackling der Defense sowie der Pass Rush lassen immer noch zu wünschen übrig und im Angriff gilt es vor allem eine effizientere Red-Zone-Offense zu installieren.

Mit der vorzeitigen Sicherung des Divisionstitels haben sich die Chiefs für Ihre Starter möglicherweise selbst eine Bye Week am letzten Spieltag der regulären Saison verschafft. So wie man Head Coach Andy Reid kennt, gibt dieser bei sportlich weniger wichtigen Spielen vor allem seinen Backups ausreichend Spielzeit. Das könnte dann bedeuten, dass First Round Draftpick Patrick Mahomes am Sonntag in Denver seine Premiere als Spielmacher in einem regulären NFL Spiel erlebt.

Peter Schmitt - 25.12.2017

Darrelle Revis kommt nach seinem Wechsel zu Kansas City immer besser in Form

Darrelle Revis kommt nach seinem Wechsel zu Kansas City immer besser in Form (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Kansas City Chiefs - Miami Dolphins (Getty Images)mehr News Kansas City Chiefswww.kcchiefs.commehr News Miami Dolphinswww.miamidolphins.comSpielplan/Tabellen Kansas City ChiefsOpponents Map Kansas City ChiefsSpielplan/Tabellen Miami DolphinsOpponents Map Miami Dolphinsfootball-aktuell-Ranking NFL
Kansas City Chiefs

Spiele Kansas City Chiefs

06.01.

Kansas City Chiefs - Tennessee Titans

21

:

22

Spielplan/Tabellen Kansas City Chiefs
Los Angeles Chargers
Los Angeles Chargers

NFL

football-aktuell Ranking

1

Minnesota Vikings

2

New England Patriots

3

Philadelphia Eagles

4

New Orleans Saints

5

Jacksonville Jaguars

6

Los Angeles Rams

7

Pittsburgh Steelers

8

Los Angeles Chargers

9

Carolina Panthers

10

Atlanta Falcons

Minnesota Vikings

Philadelphia Eagles

Jacksonville Jaguars

Kansas City Chiefs

Arizona Cardinals

New England Patriots

Pittsburgh Steelers

New Orleans Saints

Baltimore Ravens

Seattle Seahawks

zum Ranking vom 14.01.2018
Oakland Raiders
Oakland Raiders
AFC South
AFC North

Philadelphia Eagles - Minnesota Vikings

54.5 % sind überzeugt von den Philadelphia Eagles

New England Patriots - Jacksonville Jaguars

59.7 % sehen als Sieger die New England Patriots

Philadelphia Eagles - Minnesota Vikings

56 % halten's mit den Philadelphia Eagles

New England Patriots - Jacksonville Jaguars

56.7 % denken: Sieg New England Patriots

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE