Mit Vollgas zum Heimrecht

Nick Foles mit einer guten Leistung gegen die GiantsDie Philadelphia Eagles haben zum ersten Mal seit 2013 die NFC East gewonnen und sich damit wieder für die Playoffs qualifiziert. Seit dem Sieg gegen den Divisionsrivalen New York Giants ist auch ein First Round Bye gesichert; sollten die Vikings in Green Bay verlieren oder die Eagles jetzt gegen die Raiders gewinnen, würde Philadelphia Heimrecht in den NFC-Playoffs bis in den Super Bowl genießen.

Der Sieg gegen die Giants fiel sicherlich anders aus, als man das vorher erwarten konnte: Quarterback Nick Foles hatte mit vier Touchdown-Pässen bei keiner Interception ein hervorragendes Spiel. Zwar hat er einen komplett anderen Spielstil – seine Mobilität ist im Vergleich zu Carson Wentz eher übersichtlich – aber gegen die Giants machte das aufgrund einer starken Leistung der O-Line kaum einen Unterschied.

Was auf jeden Fall anders kam, als erwartet, war das Fehlen der Fokussierung auf das Laufspiel. HeadCoach Doug Pederson hatte vor dem Spiel noch verkündet, dass man eben nicht verstärkt auf Jay Ajayi und Co setzen würde – allein es fehlte der Glaube. Tatsächlich kam es dann genau so wie von ihm angesprochen. Jay Ajayi war mit 12 Läufen über 49 Yards mit Abstand Leading Rusher Philadelphias.

Die Defense, das ganze Jahr über eine der besten der Liga, hatte dagegen starke Probleme gegen ein offensiv stark limitiertes Team aus New York. Zumindest sorgte man aber mit einer Interception und einem Fumble Recovery zweimal für beste Ausgangsposition der Offense.

Eli Manning, vor Wochen noch Mittelpunkt einer Quarterback-Kontroverse in New York, die zur Entlassung von HeadCoach McAdoo und General Manager Reese führte, erzielte zum ersten Mal in dieser Spielzeit über 400 Yards. Er kam zuvor überhaupt auch nur einmal über 300 Yards – gegen die Eagles in Woche 3.

Mit den Oakland Raiders kommt jetzt eine Offense nach Philadelphia, die über lange Zeit der Saison enttäuschte. Vor der Saison noch als einer der Topverfolger der Patriots in der AFC gehandelt, konnten sie dies nie auch nur ansatzweise bestätigen.

Durch die Niederlage gegen die Cowboys in der Vorwoche wurden sie auch mathematisch aus dem Playoffrennen eliminiert. Derek Carr fumbelte beim Versuch, einen Touchdown kurz vor Schluss zu erzwingen, den Ball durch die Endzone, was das Spielende bedeutete und irgendwie symptomatisch für eine verkorkste Spielzeit stehen könnte.

Platz 22 nach erzielten Punkten pro Spiel und Platz 19 der Liga bei den zugelassenen Punkten des Gegners – meilenweit von den eigenen Ansprüchen und den Erwartungen vor der Saison entfernt. Auch die Reaktivierung von Ex-Seahawks Running Back Marshawn Lynch aus dem Rentenstand vor der Spielzeit kann getrost als durchwachsen beschrieben werden: Zwar sorgte er – wie üblich – durchaus für Diskussionen aufgrund der ein oder anderen Aktion, aber die waren nur in den seltensten Fällen sportlicher Natur. 163 Läufe für 695 Yards und das, obwohl er in allen Spielen auflief. Dabei nur ein einziges 100-Yard Game (und das gerade so mit 101 Rush Yards in Woche 13 gegen die Giants) – die Fans des Teams, dessen Abschied aus Oakland immer näher rückt, hatten sich zurecht mehr erwartet. Und auch das Versprechen, noch vor dem Abschied nach Las Vegas Ende des Jahrzehnts eine Mike Lombardi Trophy zu holen, klingt momentan utopisch.

Die Eagles können also am Sonntag alles klarmachen für weitere zwei Heimspiele in den Playoffs (falls man nicht in den Divisionals zu Hause verliert). Für Oakland geht es nur noch darum, möglichst verletzungsfrei in einen langen Urlaub zu kommen.



Carsten Keller - 22.12.2017

Nick Foles mit einer guten Leistung gegen die Giants

Nick Foles mit einer guten Leistung gegen die Giants (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Oakland Raiderswww.raiders.commehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Oakland RaidersOpponents Map Oakland RaidersSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eaglesfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Oakland Raiders

Spiele Oakland Raiders

11.09.

Oakland Raiders - Los Angeles Rams

13

:

33

16.09.

Denver Broncos - Oakland Raiders

20

:

19

23.09.

Miami Dolphins - Oakland Raiders

28

:

20

30.09.

Oakland Raiders - Cleveland Browns

45

:

42

07.10.

Los Angeles Chargers - Oakland Raiders

26

:

10

14.10.

Oakland Raiders - Seattle Seahawks

3

:

27

28.10.

Oakland Raiders - Indianapolis Colts

28

:

42

02.11.

San Francisco 49ers - Oakland Raiders

34

:

3

11.11.

Oakland Raiders - Los Angeles Chargers

6

:

20

18.11.

Arizona Cardinals - Oakland Raiders

22:05 Uhr

25.11.

Baltimore Ravens - Oakland Raiders

19:00 Uhr

02.12.

Oakland Raiders - Kansas City Chiefs

22:05 Uhr

10.12.

Oakland Raiders - Pittsburgh Steelers

02:20 Uhr

16.12.

Cincinnati Bengals - Oakland Raiders

19:00 Uhr

25.12.

Oakland Raiders - Denver Broncos

02:15 Uhr

30.12.

Kansas City Chiefs - Oakland Raiders

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Oakland Raiders
Los Angeles Chargers
Nick Chubb sammelte über 200 Yards

NFL Woche 10

Gleich einige
Überraschungen!

Kansas City Chiefs

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Pittsburgh Steelers

3

New Orleans Saints

4

Los Angeles Rams

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Chargers

7

Baltimore Ravens

8

New England Patriots

9

Seattle Seahawks

10

Washington Redskins

Tennessee Titans

Baltimore Ravens

Cleveland Browns

Seattle Seahawks

New Orleans Saints

Cincinnati Bengals

Carolina Panthers

Detroit Lions

New England Patriots

Los Angeles Rams

zum Ranking vom 13.11.2018
AFC North

Los Angeles Rams - Kansas City Chiefs

51.4 % setzen auf die Los Angeles Rams

Indianapolis Colts - Tennessee Titans

57.2 % glauben an den Sieg der Indianapolis Colts

Chicago Bears - Minnesota Vikings

60.1 % favorisieren die Chicago Bears

New Orleans Saints - Philadelphia Eagles

68.8 % halten's mit den New Orleans Saints

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE