Pfeiffenberger wird Heat Head Coach

Toko PfeiffenbergerNach einer enttäuschenden Saison startet Hamburg Heat den Neuaufbau des Herrenteams mit einem neuen Head Coach. Toko Pfeiffenberger, 43, gebürtiger Berliner wird der neue Cheftrainer der Hamburger. Das Palomar College in San Diego, Kalifornien, der Titelgewinn im World Bowl 2002 mit den Berlin Thunder und auch die deutsche Football-Nationalmannschaft sind nur einige Stationen seiner aktiven Laufbahn.

Die Aufgabe bei Hamburg Heat ist für den routinierten Coach eine besonders interessante Aufgabe, heißt es doch, ein vormals erfolgreiches Team mit drei nahezu perfekten Saisons und dem anschließenden Weggang vieler Leistungsträger im vergangenen Jahr, ganz neu aufzubauen. Coach Pfeiffenberger hat bei seiner Stippvisite im Oktober ein Team mit viel Talent vorgefunden, nun heißt es dieses in zählbaren Erfolg umzuwandeln.

Wer das Team verstärken möchte, kommt gerne ab dem 8. Januar 2018 jeweils montags um 20 Uhr in die neue Halle der Grundschule Humboldtstraße (Nähe U-Bahn Station Mundsburg) zum Hallentraining oder mittwochs ab dem 10. Januar um 19.30 Uhr zum Training am Sportplatz Steinwiesenweg 30. Neueinsteiger sind jederzeit willkommen.

Schlüter - 20.12.2017

Toko Pfeiffenberger

Toko Pfeiffenberger (© Dirk Pohl)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Hamburg Heatwww.hamburgheat.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Hamburg HeatOpponents Map Hamburg Heatfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Hamburg Heat
Hamburg Huskies
Hamburg Huskies
Hamburg Huskies
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Berlin Rebels

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Allgäu Comets

Allgäu Comets

Kiel Baltic Hurricanes

Montabaur Fighting Farm.

Marburg Mercenaries

München Rangers

Cologne Crocodiles

Heilbronn Miners

Ingolstadt Dukes

Beelitz Blue Eagles

Hildesheim Invaders

zum Ranking vom 12.08.2018
Berlin
Berlin
Berlin
Baden-Württemberg
Sachsen
Schleswig-Holstein

Potsdam Royals - Berlin Rebels

62.6 % glauben an den Sieg der Berlin Rebels

Ingolstadt Dukes - Stuttgart Scorpions

86 % sind überzeugt von den Ingolstadt Dukes

Lübeck Cougars - Solingen Paladins

55.3 % halten's mit den Solingen Paladins

Düsseldorf Panther - Rostock Griffins

85.5 % tippen auf die Düsseldorf Panther

Bayern
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE