Titans kämpfen und zittern

Am Ende jubelte Derrick Henry über sein Big Play.Die Tennessee Titans benötigten im Angriff eine Weile, ehe sie mit der Defense der Houston Texans zurechtkamen. Am Ende aber brachten die Titans mit dem 24:13 ihren achten Saisonsieg unter Dach und Fach und dürfen weiter mit den Playoffs liebäugeln. Gegen einen Gegner mit stärkerem Angriff - zum Beispiel den Texans, wie sie in der ersten Saisonhälfte noch mit dem nun verletzten Deshaun Watson wirbelten - hätte man die erste Hälfte, in der man nur rumpelnd vorwärts kam, aber womöglich kaum so schadlos überstanden.

So hatten die Titans aber bis zur Halbzeit die Zehn-Punkte-Führung der Texans zum 10:10 ausgeglichen und konnten dann mit ihrem laufbetonten Angriff die Verteidigung des Gegners langsam müde spielen. Für die Titans waren Quarterback Marcus Mariota sowie die Running Backs Derrick Henry und DeMarco Murray die besten Leute auf dem Platz. Mariota warf bei 23 Passversuchen 15 gültige Pässe (65,2 Prozent) für 150 Yards und einen Touchdown ohne Interception. Bei elf Läufen eroberte Henry 109 Yards Raumgewinn und einen Touchdown. 198 Yards per Laufspiel erzielten die Titans insgesamt. Unterstützung erhielt Henry durch Murray, der mit ebenfalls elf Läufen 66 Yards beisteuerte.

Henry hatte dabei auch das Big Play des Tages im Portfolio: den 75-Yard-Touchdown zum 24:13 im vierten Viertel, mit dem die Entscheidung besiegelt wurde. Auf dem Weg zum Touchdown-Lauf überbrückten die Titans dabei in der Schlussminute 80 Yards in 22 Sekunden. Kurz zuvor hatten die Houston Texans ihrerseits kurz vor dem möglichen Sieges-Touchdown gestanden: Quarterback Tom Savage hatte in der Endzone DeAndre Hopkins bedienen wollen, doch Tennessees LeShaun Sims fischte den Ball für seine Farben aus der Luft.

Es war der einzige Ballverlust der Texans im Spiel, Houston hatte dann auch deutlich mehr Zeit in Ballbesitz. Aber im Angriffsspiel war man eben nicht mit letzter Konsequenz bei der Sache. Dies ging schon zu beginn los, als man wegen eines Fumbles beim Punt Return seitens der Titans unverhofft doch noch in deren Spielfeldhälfte kam. Der Endzonenpass auf DeAndre Hopkins brachte auch hier keinen Erfolg, nach den Gästen per Videobeweis der Touchdown aberkannt wurde. So gab es nur ein Field Goal, später dann allerdings doch einen Touchdown-Pass zum 10:0, nachdem Tennessees Angriff einfach nicht in die Gänge kommen wollte.

Dies änderte sich dann aber, je näher es auf die Pause zuging, Mariota beendete die erste gute Angriffsserie mit dem eigenen Touchdown-Lauf. In der Folge vergab Houston einen Field-Goal-Versuch mit dem Schuss an den linken Pfosten, Mariota führte sein Team stattdessen schnell in Field-Goal-Reichweite, sodass es mit dem 10:10 in die Kabinen gehen konnte. Nach der Pause vergab Houstons Kicker Ka’imi Fairbairn noch einen leichteren Field-Goal-Versuch, was die Titans mit der nächsten gelungenen Angriffsserie konterten und erstmals in Führung gingen. Beim Touchdown-Passspielzug verletzte sich allerdings Tight End Delanie Walker, der schon früher in der Saison Probleme gehabt hatte und musste nach seinem Score vom Feld. Houston gab danach nicht auf, kam durch ein Field Goal noch einmal heran und schien bis zur entscheidenden Interception am Schluss auf gutem Wege zum Sieg.

Auerbach - 04.12.2017

Am Ende jubelte Derrick Henry über sein Big Play.

Am Ende jubelte Derrick Henry über sein Big Play. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Tennessee Titans - Houston Texans (Getty Images)mehr News Houston Texanswww.houstontexans.commehr News Tennessee Titanswww.titansonline.comSpielplan/Tabellen Houston TexansOpponents Map Houston TexansSpielplan/Tabellen Tennessee TitansOpponents Map Tennessee Titansfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Booking.com
Tennessee Titans

Spiele Tennessee Titans

09.09.

Miami Dolphins - Tennessee Titans

27

:

20

16.09.

Tennessee Titans - Houston Texans

20

:

17

23.09.

Jacksonville Jaguars - Tennessee Titans

6

:

9

30.09.

Tennessee Titans - Philadelphia Eagles

26

:

23

07.10.

Buffalo Bills - Tennessee Titans

13

:

12

14.10.

Tennessee Titans - Baltimore Ravens

0

:

21

21.10.

Los Angeles Chargers - Tennessee Titans

15:30 Uhr

06.11.

Dallas Cowboys - Tennessee Titans

02:15 Uhr

11.11.

Tennessee Titans - New England Patriots

19:00 Uhr

18.11.

Indianapolis Colts - Tennessee Titans

19:00 Uhr

27.11.

Houston Texans - Tennessee Titans

02:15 Uhr

02.12.

Tennessee Titans - New York Jets

22:05 Uhr

07.12.

Tennessee Titans - Jacksonville Jaguars

02:20 Uhr

16.12.

New York Giants - Tennessee Titans

19:00 Uhr

23.12.

Tennessee Titans - Washington Redskins

30.12.

Tennessee Titans - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Tennessee Titans
Indianapolis Colts
Melvin Gordon hatte einen fantastischen Auftritt in Cleveland

NFL Woche 6

Was für
ein Finish

Indianapolis Colts

NFL

football-aktuell Ranking

1

Los Angeles Rams

2

Kansas City Chiefs

3

Baltimore Ravens

4

Pittsburgh Steelers

5

New England Patriots

6

Cincinnati Bengals

7

Chicago Bears

8

Los Angeles Chargers

9

Seattle Seahawks

10

New Orleans Saints

New England Patriots

Los Angeles Rams

Baltimore Ravens

Dallas Cowboys

Seattle Seahawks

Chicago Bears

Jacksonville Jaguars

Kansas City Chiefs

Carolina Panthers

Tennessee Titans

zum Ranking vom 15.10.2018
Jacksonville Jaguars
Jacksonville Jaguars
AFC East
AFC North
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE