Seahawks erstmal Außenseiter

Russell Wilson wird auch gegen Philadelphia einen Sahnetag brauchenAm Sonntag steht ein echtes Primetime-Spiel an, das den Namen Spitzenspiel auch wirklich verdient: Die Seattle Seahawks empfangen im Rennen um die Playoffplätze in der NFC im heimischen CenturyLink Field die Philadelphia Eagles – das Team mit der besten Bilanz der Liga.

Die Eagles reisen nach einem nie gefährdeten 31:3 Heimsieg gegen die Chicago Bears mit einer Siegesserie von neun Spielen in Folge und einer extrem breiten Brust nach Seattle. In den letzten vier Partien gewannen die Mannen um Quarterback Carson Wentz jeweils mit mindestens 23 Punkten. Sowohl Defense als auch Offense zählen zur Ligaspitze und so steht man mit einem Record von 10-1 sowohl ungefährdet auf Platz 1 der NFC East (Verfolger Dallas hat ein Spiel mehr und steht bei 6-6) als auch der ganzen Liga (die Vikings, Patriots und Steelers haben führen jeweils mit 9-2 ihre Divisions an).

Die Defense ließ beim Sieg gegen die Bears gerade einmal 140 gegnerische Yards zu und überhaupt nur sechs Yards durch Läufe – gegen ein Team, das bis dahin auf Platz 5 der Liga bei den Laufyards notiert wurde.

Auf der anderen Seite des Balls spielt Carson Wentz in seinem 2. NFL-Jahr wie ein Veteran auf. Er wird bei den Buchmachern aktuell auf Platz 2 im Rennen um den Titel des MVP (Most Valuable Player) knapp hinter Patriots Quarterback Tom Brady geführt. Dazu hat man mit den drei Running Backs LaGarrette Blount, Jay Ajayi und Corey Clement ein "Three Headed Monster"; jeder der drei genannten Backs ist in der Lage, ein Spiel für die Eagles zu entscheiden.

Vor dem Spieltag standen die Eagles auf Platz 1 der NFL nach erzielten Punkten pro Partie (31,9 Punkte im Schnitt).

Die Seahawks liegen im Moment hinter den Los Angeles Rams auf Platz 2 der NFC West, was so vor der Saison wohl die wenigsten Experten (wenn überhaupt einer) erwartet hätten. Mit einer Bilanz von 7-4 kann man sich eine Niederlage gegen die Eagles fast nicht erlauben, um den Anschluss an die Rams nicht zu groß werden zu lassen und vor allem auch keinen Boden im Rennen um die hart umkämpften WildCard-Plätze der NFC zu verlieren.

Die Seahawks sind sicher ein gutes Team, jedoch wurden sie durch Verletzungen erheblich dezimiert: Vor allem in der Defense musste man eine ganze Reihe Ausfälle wichtiger Stammspieler verkraften. Neben Safety Kam Chancellor traf es auch Cornerback Richard Sherman und bereits zu Saisonbeginn Pass Rusher Ciff Avril. Hinzu kamen mehrere kurzfristige Verletzungen, so dass die Defense im Vergleich zu den letzten Jahren einiges an Schlagkraft eingebüßt hat.

In der Offensive hatte man zwar mit Left Tackle Duane Brown von den Texans kurz vor der Trade Deadline die seit Jahren geforderte Verstärkung für die O-Line verpflichtet, aber der verletzte sich prompt und sein Status für Sonntag ist ebenso "fraglich" wie der von Tight End Jimmy Graham. Beide laborieren aktuell an Knöchelverletzungen. Linebacker Bobby Wagner steht ebenso auf "fraglich" (Oberschenkel).

Wie so oft wird Quarterback Russell Wilson die Hauptlast im Angriff wieder alleine schultern müssen. Das klappte diese Spielzeit relativ gut, wird jedoch gegen die überragende D-Line um Fletcher Cox, Vinny Curry, Timmy Jernigan und Brandon Graham alles andere als leicht.

Ein Matchup, das auf jedenfalls einiges an Potenzial verspricht und zurecht im Primetime-Slot am Sonntag Abend steht. Die Fans in Seattle, einem der lautesten Stadien der Liga, werden sicher alles dafür tun, dass ihr Team am Ende als Sieger vom Platz geht.

Das wird alles andere als leicht: Bei den Buchmachern werden die Seahawks zum ersten Mal seit 2012 zu Hause als deutlicher Außenseiter geführt.

Spannung ist auf jeden Fall garantiert.

Carsten Keller - 02.12.2017

Russell Wilson wird auch gegen Philadelphia einen Sahnetag brauchen

Russell Wilson wird auch gegen Philadelphia einen Sahnetag brauchen (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.commehr News Seattle Seahawkswww.seahawks.comSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia EaglesSpielplan/Tabellen Seattle SeahawksOpponents Map Seattle Seahawksfootball-aktuell-Ranking NFL
all about american football
Philadelphia Eagles

Spiele Philadelphia Eagles

10.09.

Washington Redskins - Philadelphia Eagles

17

:

30

17.09.

Kansas City Chiefs - Philadelphia Eagles

27

:

20

24.09.

Philadelphia Eagles - New York Giants

27

:

24

01.10.

Los Angeles Chargers - Philadelphia Eagles

24

:

26

08.10.

Philadelphia Eagles - Arizona Cardinals

34

:

7

13.10.

Carolina Panthers - Philadelphia Eagles

23

:

28

24.10.

Philadelphia Eagles - Washington Redskins

34

:

24

29.10.

Philadelphia Eagles - San Francisco 49ers

33

:

10

05.11.

Philadelphia Eagles - Denver Broncos

51

:

23

20.11.

Dallas Cowboys - Philadelphia Eagles

9

:

37

26.11.

Philadelphia Eagles - Chicago Bears

31

:

3

04.12.

Seattle Seahawks - Philadelphia Eagles

24

:

10

10.12.

Los Angeles Rams - Philadelphia Eagles

35

:

43

17.12.

New York Giants - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

26.12.

Philadelphia Eagles - Oakland Raiders

02:30 Uhr

31.12.

Philadelphia Eagles - Dallas Cowboys

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Philadelphia Eagles
Washington Redskins
NFC North
NFC North
NFC East
NFC South

NFL

football-aktuell Ranking

1

Philadelphia Eagles

2

New England Patriots

3

Jacksonville Jaguars

4

Los Angeles Rams

5

New Orleans Saints

6

Minnesota Vikings

7

Pittsburgh Steelers

8

Carolina Panthers

9

Los Angeles Chargers

10

Baltimore Ravens

Philadelphia Eagles

Jacksonville Jaguars

Miami Dolphins

Kansas City Chiefs

Los Angeles Chargers

New England Patriots

Los Angeles Rams

New Orleans Saints

Washington Redskins

Tennessee Titans

zum Ranking vom 12.12.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE