Sun Devils feuern Graham

Todd Graham wird die Sun Devils 2018 nicht mehr betreuen. Nach den UCLA Bruins haben in der Pac-12 auch die Arizona State Devils ihren Head Coach gefeuert. Dabei hatte Todd Graham die Saison mit einer positiven Bilanz und einem 42:30-Sieg gegen die Arizona Wildcats abgeschlossen. Den die gesamte Saison wackelnden Stuhl konnte er so nicht zum Stehen bringen.

Dennoch habe es der Trainer nicht vermocht die hohen Anforderungen zu erfüllen. In den vergangenen beiden Jahren endeten die Saisons jeweils negativ, nachdem die ersten beiden Jahre noch sehr erfolgreich waren. Zweimal zehn Siege und der Titel in der Pac-12 South 2013 ließen die Zusammenarbeit einst gut beginnen. "Er hat das Programm in bis dato ungeahnte Höhen geführt", erklärte der für den Sport verantwortliche Vize-Präsident der Uni, Ray Anderson.

In der Bowl-Saison soll Graham jedoch noch an der Seitenlinie stehen, die Suche nach einem Nachfolger beginne jedoch unverzüglich, betonte Anderson. Zu den Kandidaten zählt auch Kevin Sumlin, der just am Sonntag seinen Job bei der Texas A&M verlor.

Mit den Sun Devils erreichte Graham eine 46-31-Bilanz, bei seinen vorhergegangenen Stationen hatte er nur mit Pittsburgh eine neutrale Bilanz (6-6), sonst war er immer siegreich im Gesamtfazit (Rice 7-6, Tulsa 36-17).

Fabian Biastoch - 26.11.2017

Todd Graham wird die Sun Devils 2018 nicht mehr betreuen.

Todd Graham wird die Sun Devils 2018 nicht mehr betreuen. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Arizona State Sun Devilswww.thesundevils.comSpielplan/Tabellen Arizona State Sun Devils
Booking.com
Arizona State Sun Devils
American Athletic
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Europa
Europa
Europa
Europa
NFL
NFL
NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE