Browns bleiben sieglos

Für Head Coach Hue Jackson war es die 25 Niederlage 57.003 Karten wurden für die Partie gegen die Jacksonville Jaguars verkauft. Gefühlt verloren sich nicht einmal die Hälfte dieser Zuschauer im weiten Runde. Sie wurden Zeuge einer weiteren Niederlage der Cleveland Browns. Trotz einer erheblichen Dominanz ihrer Defense gewannen die Jacksonville Jaguars erst am Ende dann doch etwas deutlicher mit 19:7.

Neben dem schwachen abschneiden der Browns war es sicher auch das widrige Wetter, was viele Zuschauer von einem Besuch im Stadion abhielt. Extrem böiger Wind, der direkt in das am Lake Erie gelegene Stadion wehte, sowie ein mitunter heftiges Schneetreiben sorgten für extrem widrige Bedingungen. Für den Oberring gab es Karten für sage und schreibe nur noch 5 US-Dollar zu erwerben, die dennoch keinen Abnehmer fanden.

Neben dem widriger Wetter setzten auch beide Abwehrreihen ihren Kontrahenten arg zu, wobei die Defense der Jacksonville Jaguars das bessere Ende für sich beanspruchen konnte. 5 Turnover und 5 Quarterback Sacks ließen einen Erfolg der Browns einfach nicht zu.

Und doch blieb die Partie bis weit ins letzte Viertel spannend. Die Jaguars führten zu Beginn des zweiten Spielabschnitts durch einen Touchdown von TE Marcedes Lewis auf Vorlage von Blake Bortles und einem Field Goal von Josh Lambo (38 Yards) mit 10:0. Die Browns hatten mit ihrer Offense bis zu diesem Zeitpunkt ganze 4 Yards gesammelt. Ein Desaster kündigte sich an.

Doch die Browns antworteten mit einer nicht für möglich gehaltenen Angriffsserie. In 5 Spielzügen legten sich 66 Yards zurück und QB DeShone Kizer warf einen grandiosen Pass auf RB Duke Johnson, der ungehindert in die Endzone sprintete. Es war der einzige Glanzpunkt der Browns und ihres jungen Quarterbacks.

Aber auch die Jaguars brachten mit ihrer Offense nichts mehr zustanden. Das Spiel wurde nun ein Kampf um die beste Feldposition, in der beiden Punter die aktivsten Spieler waren. Erst fünf Minuten vor dem Spielende, als die Jaguars die zweite Interception von Kizer zu einem weiteren Field Goal genutzt hatten, kam noch etwas Bewegung ins Spiel. Und obwohl die Browns bis dahin schon drei Turnover verursacht hatten und ihre Offense nicht sichtbar war, lagen sie nur sechs Punkte zurück. Ein einziger Touchdown hätte gereicht, um die lange Serie der Erfolgslosigkeit für die Browns zu beenden.

Die Browns hatten zwei Angriffsserien, um den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen. Beide Male verhinderte die Defense der Jaguars dies. Die erste Serie endete an der 40-Yard-Linie der Jaguars, als Kizer wieder einmal gesackt wurde. Dabei verlor Kizer den Ball und DE Calais Campbell sicherte den Ball für Jacksonville.

Nach einem Punt kamen die Browns erneut in Ballbesitz. Doch diesmal reichte nur ein Spielzug aus, um die Partie endgültig zu entscheiden. Erneut verlor Kizer nach einem Sack an der eigenen 20-Yard-Linie den Ball. Dieser trudelte bis in die Endzone der Browns, wo ihn Jaguars-LB Telvin Smith zum 19:7-Endstand sicherte.

Für die Browns war es die 25 Niederlage unter Head Coach Hue Jackson. In den letzten 43 Spielen holten die Browns nur 4 Siege. Dies ist die schlechteste Serie über 47 Spiele in der Geschichte der NFL. Zum zweiten Mal in Folge verloren die Browns ihre ersten zehn Saisonspiele. Dies passierte erst zwei Mal in der bisherigen Geschichte der NFL. Die Houston Oilers (1983-84) und die Tampa Bay Buccaneers (1976-77) teilen diese dubiose Statistik.

"Das war ganz offensichtlich kein guter Tag für uns. Dennoch hatten wir unsere Chancen, um das Spiel zu gewinnen. Aber diese haben wir leider nicht genutzt. Wir werden nicht aufgeben, unsere Spieler werden nicht aufgeben. Wir werden weiterkämpfen. Die einzigen Personen, die diese Misere beenden können, sind wir selbst. Wir dürfen nicht mehr so viele Fehler machen und müssen die Chancen im Verlauf eines Spiel auch einmal nutzen", zeigte sich Jackson nach der Partie sehr gefasst und machte klar, dass Kizer weiter sein vertrauen genießt.

Während die Fans der Browns ihren Blick inzwischen auf die Draft richten, wieder einmal, haben die Jaguars nach dem vierten Sieg in Folge die Playoffs im Visier. "Das war ein enges und hart umkämpftes Spiel. Ihre Defense hat uns das Leben sehr schwer gemacht. Wir hätten mit unserer Offense viel produktiver sein müssen und insgesamt haben wir zu viele Fehler gemacht. Aber mit einem Sieg lässt sich das alles leichter verarbeiten", war Head Coach Doug Marrone nicht gänzlich zufrieden mit der Leistung seines Teams.

Korber - 20.11.2017

Für Head Coach Hue Jackson war es die 25 Niederlage

Für Head Coach Hue Jackson war es die 25 Niederlage (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Cleveland Browns - Jacksonville Jaguars (Getty Images)mehr News Cleveland Brownswww.clevelandbrowns.commehr News Jacksonville Jaguarswww.jaguars.comSpielplan/Tabellen Cleveland BrownsOpponents Map Cleveland BrownsSpielplan/Tabellen Jacksonville JaguarsOpponents Map Jacksonville Jaguarsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Cleveland Browns

Spiele Cleveland Browns

09.09.

Cleveland Browns - Pittsburgh Steelers

21

:

21

16.09.

New Orleans Saints - Cleveland Browns

21

:

18

21.09.

Cleveland Browns - New York Jets

21

:

17

30.09.

Oakland Raiders - Cleveland Browns

45

:

42

07.10.

Cleveland Browns - Baltimore Ravens

12

:

9

14.10.

Cleveland Browns - Los Angeles Chargers

14

:

38

21.10.

Tampa Bay Buccaneers - Cleveland Browns

26

:

23

28.10.

Pittsburgh Steelers - Cleveland Browns

33

:

18

04.11.

Cleveland Browns - Kansas City Chiefs

21

:

37

11.11.

Cleveland Browns - Atlanta Falcons

28

:

16

25.11.

Cincinnati Bengals - Cleveland Browns

20

:

35

02.12.

Houston Texans - Cleveland Browns

29

:

13

09.12.

Cleveland Browns - Carolina Panthers

26

:

20

16.12.

Denver Broncos - Cleveland Browns

16

:

17

23.12.

Cleveland Browns - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

30.12.

Baltimore Ravens - Cleveland Browns

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Cleveland Browns
Pittsburgh Steelers
Derrick Henry war zum zweiten Mal in Folge nicht zu stoppen

NFL Woche 15

Es wird eng
im Playoffrennen

Baltimore Ravens

Philadelphia Eagles - Houston Texans

55.8 % denken: Sieg Philadelphia Eagles

Oakland Raiders - Denver Broncos

59.7 % denken: Sieg Oakland Raiders

San Francisco 49ers - Chicago Bears

60.8 % tippen auf die San Francisco 49ers

Detroit Lions - Minnesota Vikings

61.9 % setzen auf die Detroit Lions

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE