Packers blamieren sich gegen Ravens

Brett Hundley leistete sich einmal mehr Interceptions und verlor mit den Packers gegen Baltimore mit 0:23.Die Green Bay Packers haben am Sonntagabend den ersten Shoutout seit 2006 hinnehmen müssen. Gegen die Baltimore Ravens verloren sie deutlich mit 0:23. Während sich die Gäste auf eine 5-5-Bilanz verbesserten, fielen die Cheeseheads auf 5-5 und den dritten Rang in der NFC North hinter die Detroit Lions (6-4) zurück.

Nach einem punktlosen ersten Viertel spielte im zweiten der Kicker der Baltimore Ravens die Hauptrolle. Justin Tucker verwandelte seine beiden Field-Goal-Versuche aus 32 beziehungsweise 39 Yards sicher zur 6:0-Halbzeitführung im Lambeau Field.

Nach der Pause legten die Ravens mit dem ersten Touchdown des Abends schnell nach. Mit mehr als 13 Minuten auf der Uhr fing Mike Wallace mit einer Hand einen 21-Yard-Pass von Joe Flacco. Nach zwei Interceptions von Packers-Quarterback Brett Hundley in den ersten beiden Drives, was vor im zuletzt Brett Favre 1999 passierte, leistete sich der junge Spielmacher einen weiteren und umso fataleren im letzten Viertel. In der eigenen Red Zone fingen die Ravens einen Pass ab und entschieden das Spiel mit nur noch 2:12 Minuten auf der Uhr für sich als Alex Collins in die Endzone rushte.

Obwohl die Defense die Ravens gut in Schach hielt, konnte die Offense der Packers ihre Chancen nicht nutzen. Wenn sie den Ball nicht verlor, musste der Punt her. Hundley, der sechs Mal zu Boden gebracht wurde, kam nur auf ein Passer Rating von 43,6 – sein Gegenüber auf 90,9. Hundley sagte nach dem Spiel: "Ich kann nicht erwarten perfekt zu sein, aber ich kann erwarten besser als heute zu sein."

Mit den beiden Interceptions in den ersten zwei Drives und dem Fumble im Drive darauf leisteten sich die Packers das erste Mal seit 1982 drei Turnovers in den ersten drei Drives. Auch damals fielen sie 0:23 zurück, gewannen am Ende gegen die Rams aber noch 35:23. Dieses Glück hatten sie am Sonntag nicht, stattdessen stand am Ende der erste Shoutout seit exakt elf Jahren: Am 19. November 2006 verloren die Packers 0:35 gegen die New England Patriots. Damals folgten drei Pleiten, die Packers beendeten die Saison mit acht Siegen und acht Niederlagen.

Neben der Niederlage mussten die Packers einmal mehr Verletzte beklagen: Kenny Clark wurde mit einer Knöchelverletzung vom Feld getragen, auch Clay Matthews ist mit einer Leistenverletzung angeschlagen.

In den kommenden Wochen warten noch einige Spiele auf die Packers, die sie gewinnen können – dazu zählte eigentlich auch jenes gegen die Ravens. Noch sind die Playoff-Hoffnungen nicht gänzlich erloschen, doch bei weiteren Auftritten wie gegen Baltimore muss sich Aaron Rodgers keine Sorgen machen, in dieser Saison noch einmal eingreifen zu müssen.

Fabian Biastoch - 19.11.2017

Brett Hundley leistete sich einmal mehr Interceptions und verlor mit den Packers gegen Baltimore mit 0:23.

Brett Hundley leistete sich einmal mehr Interceptions und verlor mit den Packers gegen Baltimore mit 0:23. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Green Bay Packers - Baltimore Ravens (Getty Images)mehr News Baltimore Ravenswww.baltimoreravens.commehr News Green Bay Packerswww.packers.comSpielplan/Tabellen Baltimore RavensOpponents Map Baltimore RavensSpielplan/Tabellen Green Bay PackersOpponents Map Green Bay Packersfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Booking.com
Green Bay Packers

Spiele Green Bay Packers

10.09.

Green Bay Packers - Chicago Bears

24

:

23

16.09.

Green Bay Packers - Minnesota Vikings

29

:

29

23.09.

Washington Redskins - Green Bay Packers

31

:

17

30.09.

Green Bay Packers - Buffalo Bills

22

:

0

07.10.

Detroit Lions - Green Bay Packers

31

:

23

16.10.

Green Bay Packers - San Francisco 49ers

02:15 Uhr

28.10.

Los Angeles Rams - Green Bay Packers

21:25 Uhr

05.11.

New England Patriots - Green Bay Packers

02:20 Uhr

11.11.

Green Bay Packers - Miami Dolphins

19:00 Uhr

16.11.

Seattle Seahawks - Green Bay Packers

02:20 Uhr

26.11.

Minnesota Vikings - Green Bay Packers

02:20 Uhr

02.12.

Green Bay Packers - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

09.12.

Green Bay Packers - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

16.12.

Chicago Bears - Green Bay Packers

19:00 Uhr

23.12.

New York Jets - Green Bay Packers

19:00 Uhr

30.12.

Green Bay Packers - Detroit Lions

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Green Bay Packers
Green Bay Packers
Melvin Gordon hatte einen fantastischen Auftritt in Cleveland

NFL Woche 6

Was für
ein Finish

NFL

football-aktuell Ranking

1

Los Angeles Rams

2

Kansas City Chiefs

3

Baltimore Ravens

4

Pittsburgh Steelers

5

New England Patriots

6

Cincinnati Bengals

7

Chicago Bears

8

Los Angeles Chargers

9

Seattle Seahawks

10

New Orleans Saints

New England Patriots

Los Angeles Rams

Baltimore Ravens

Dallas Cowboys

Seattle Seahawks

Chicago Bears

Jacksonville Jaguars

Kansas City Chiefs

Carolina Panthers

Tennessee Titans

zum Ranking vom 15.10.2018
Chicago Bears
Chicago Bears
NFC North
NFC North
NFC South
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE