Ersticken die Eagles die Playoffhoffnungen der Cowboys?

Sean Lees Ausfall ist ein herber Verlust für Cowboys DefenseSonntag Nacht (02:25 Uhr deutscher Zeit) empfangen die Dallas Cowboys den Divisionsrivalen Philadelphia Eagles – das Team mit der aktuell besten Bilanz der NFL. Die Eagles können den Playoff-Ambitionen der Cowboys einen herben Dämpfer verpassen beziehungsweise eine Teilnahme fast schon verhindern.

Für die Eagles lief es in der letzten Woche überragend: Obwohl man sich in der verdienten Bye-Week ausruhen konnte, gewann man ein Spiel Vorsprung auf die Konkurrenten der NFC East im Kampf um die Playoffplätze. Die - allerdings vorher bereits nahezu aussichtslosen - New York Giants verloren (bei den bis dato sieglosen San Francisco 49ers) – genauso wie die Washington Redskins (zu Hause gegen die Minnesota Vikings) und die Dallas Cowboys (beim NFC-Champion Atlanta Falcons).

Lediglich die Verletzung von Wide Receiver Alshon Jeffery, der (wie so viele Eagles) bislang eine sehr gute Saison spielt, trübte etwas das Bild. Er musste das Training am Donnerstag aufgrund einer Knöchelverletzung verkürzen. Es ist noch nicht bekannt gegeben worden, ob er am Sonntag auflaufen kann – aber sollte es irgendwie möglich sein, wird er sich diese Partie sicher nicht entgehen lassen. Dafür konnten sowohl Cornerback Ronald Darby als auch Tight End Zach Ertz und Safety Jaylen Watkins wieder voll mittrainieren, die zuletzt verletzt waren.

Aber auch General Manager Howie Roseman war nicht untätig in der Pause: Tackle Will Beatty, der in sieben Jahren 63 Spiele für die New York Giants absolvierte und zuletzt vereinslos war, unterschrieb einen Ein-Jahres-Vertrag. Er soll der O-Line Tiefe bringen, die nach dem Ausfall des überragenden Jason Peters (Kreuzbandriss) dezimiert worden war.

Offensichtliche Probleme in der O-Line hatten auch die Dallas Cowboys durch den Ausfall von Left Tackle Tyron Smith vor der Partie in Atlanta. Sein Ersatzmann Chaz Green war das komplette Spiel über absolut überfordert mit Defensive End Adrian Clayborn, der das Spiel seines Lebens absolvierte und sechs Sacks gegen Quarterback Dak Prescott sammeln konnte. Hier machte der Coaching Staff der Cowboys um Jason Garrett keine gute Figur, der keine nennenswerten Anstrengungen unternahm, diesen Missstand durch Umstellungen oder Unterstützung von Green abzustellen.

Dazu verletzte sich mit Linebacker Sean Lee der Anführer der Defense; ohne ihn ist die Verteidigung der Cowboys deutlich schwächer. Lee war in seiner Karriere immer mal wieder verletzt (er absolvierte seit seinem Draft 2010 nicht einmal alle 16 Spiele), so dass sein Ausfall trotz zweier halbwegs beschwerdefreier Jahre nicht allzu überraschend kommt.

Fast nicht ins Gewicht fiel dagegen der Ausfall von Running Back Ezekiel Elliott, der mittlerweile auch den letzten Einspruch gegen seine Suspendierung zurückgezogen hat und damit noch fünf Spiele aussetzen wird. Sein Backup Alfred Morris erledigte seinen Job im Rahmen seiner Möglichkeiten mit 11 Rushes für 53 Yards.

Ob das allerdings auch gegen die im Höhenflug befindlichen Eagles reichen wird, ist zumindest zweifelhaft. Carson Wentz spielt eine überragende Saison für einen Freshman, das Running Game wurde durch die Verpflichtung von Jay Ajayi noch verstärkt und die Defense spielt bislang überragend. Es gibt aktuell kaum etwas zu kritisieren bei den Eagles.

Sicherlich alles andere als gute Voraussetzungen für die Playoffhoffnungen der Cowboys. Sie stehen aktuell bei 5-4 Siegen und haben mit den Panthers (7-3), Seahawks (6-3), Falcons (5-4), Lions (5-4) und Packers (5-4) noch eine ganze Reihe Teams neben und vor sich. Der Divisionstitel scheint auch bei einem Sieg am Sonntag nahezu unerreichbar, aber bei einer Niederlage würden die Chancen der Cowboys auf die Endrunde auf ein Minimum sinken.

Sicher nicht die Saison, die sich die Fans und Verantwortlichen der Cowboys erträumt hatten. Ganz im Gegensatz zu denen der Eagles.



Carsten Keller - 16.11.2017

Sean Lees Ausfall ist ein herber Verlust für Cowboys Defense

Sean Lees Ausfall ist ein herber Verlust für Cowboys Defense (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Dallas Cowboyswww.dallascowboys.commehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Dallas CowboysOpponents Map Dallas CowboysSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eaglesfootball-aktuell-Ranking NFL
all about american football
Dallas Cowboys

Spiele Dallas Cowboys

11.09.

Dallas Cowboys - New York Giants

19

:

3

17.09.

Denver Broncos - Dallas Cowboys

42

:

17

26.09.

Arizona Cardinals - Dallas Cowboys

17

:

28

01.10.

Dallas Cowboys - Los Angeles Rams

30

:

35

08.10.

Dallas Cowboys - Green Bay Packers

31

:

35

22.10.

San Francisco 49ers - Dallas Cowboys

10

:

40

29.10.

Washington Redskins - Dallas Cowboys

19

:

33

05.11.

Dallas Cowboys - Kansas City Chiefs

28

:

17

12.11.

Atlanta Falcons - Dallas Cowboys

27

:

7

20.11.

Dallas Cowboys - Philadelphia Eagles

9

:

37

23.11.

Dallas Cowboys - Los Angeles Chargers

6

:

28

01.12.

Dallas Cowboys - Washington Redskins

38

:

14

10.12.

New York Giants - Dallas Cowboys

10

:

30

18.12.

Oakland Raiders - Dallas Cowboys

17

:

20

24.12.

Dallas Cowboys - Seattle Seahawks

22:25 Uhr

31.12.

Philadelphia Eagles - Dallas Cowboys

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Dallas Cowboys
Philadelphia Eagles
NFC North

NFL

football-aktuell Ranking

1

Los Angeles Rams

2

New England Patriots

3

Philadelphia Eagles

4

Jacksonville Jaguars

5

New Orleans Saints

6

Minnesota Vikings

7

Carolina Panthers

8

Pittsburgh Steelers

9

Baltimore Ravens

10

Los Angeles Chargers

Los Angeles Rams

Dallas Cowboys

Buffalo Bills

New York Giants

Detroit Lions

Philadelphia Eagles

Seattle Seahawks

Jacksonville Jaguars

Tennessee Titans

Houston Texans

zum Ranking vom 18.12.2017
NFC North
NFC East
NFC South
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE