Bessere Rahmenbedingungen

AFBÖ-Präsident Michael Eschlböck fordert bessere Rahmenbedingungen für den österreichischen Sport. Die Ansage kam prompt und erwartet. Nach den österreichischen Nationalratswahlen, die bekanntlich am 15. Oktober 2017 stattfanden, erhob der österreichische Sport sein Wort und stellte eine Reihe von Forderungen an die neue Regierung, beziehungsweise an die Legislative. Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) gab während einer Pressekonferenz bekannt, dass sie Wünsche an die Politik hätte und ein Sportministerium von der neuen Bundesregierung forderte.

"Der Sport braucht einen höheren politischen Stellenwert und darf nicht wieder zum Wanderpokal werden. Wir plädieren daher für den Beibehalt eines Sportministeriums idealerweise beim Verteidigungsressort. Zudem sind die finanziellen und rechtlichen Rahmenbedingungen für das Funktionieren unseres Freiwilligensystems im Sport seitens der Bundespolitik sicherzustellen", erklärte BSO-Präsident Rudolf Hundstorfer, der selbst ein ehemaliger Bundesminister ist.

In das gleiche Rohr stieß auch BSO-Vize- und AFBÖ–Präsident Michael Eschlböck: "Wir fordern die notwendigen Rahmenbedingungen für Spitzensport in Österreich. Dabei gilt es alle Beteiligten in die Pflicht zu nehmen und eine gesamtösterreichische Abstimmung zu gewährleisten, wenn es um Sportstätten und Bewerbungen für Sportgroßveranstaltungen geht. Es braucht auch ein auf den Sport abgestimmtes Bildungssystem, das bereits ab dem Alter von zehn Jahren Rücksicht auf die Erfordernisse ernsthaften Leistungssports nimmt, sportartenspezifische Leistungszentren, die bereits für den Nachwuchs offen sind, Arbeitsplätze in den Heeressportzentren am selben Ort, begleitende Berufsausbildungsangebote und eine finanzielle Basisunterstützung zum Beispiel in Form der Sporthilfe, die eine echte Entlastung darstellt."

Schlüter - 14.11.2017

AFBÖ-Präsident Michael Eschlböck fordert bessere Rahmenbedingungen für den österreichischen Sport.

AFBÖ-Präsident Michael Eschlböck fordert bessere Rahmenbedingungen für den österreichischen Sport. (© Kratky)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Österreichfootball.atSpielplan/Tabellen ÖsterreichLeague Map ÖsterreichClub Map Österreichfootball-aktuell-Ranking Österreichfootball-aktuell-Ranking Europa
HUDDLE - Das American Football Magazin
Österreich

Aktuelle Spiele Österreich

21.07.

Tirol Raiders - Vienna Vikings

19:00 Uhr

21.07.

Vienna Knights - Amstetten Thunder

15:00 Uhr

28.07.

Telfs Patriots - Vienna Warlords

18:00 Uhr

28.07.

Styrian Hurricanes - Znojmo Knights

15:00 Uhr

28.07.

Upper Styrian Rhinos - Fehervar Enthroners

17:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Die Top-Trader an der football-aktuell-Börse Europa 2018:

jogonline

119363.91

melitta

110718.84

dickdenn

109408.42

knightrider

105508.10

Krausi

104799.16

Giant1

104682.26

Montana16

104297.11

jogonline ist derzeit der beste Trader an der football-aktuell-Börse Europa 2018. Beweisen Sie Ihren Football-Sachverstand und schieben sich selbst an die Spitze!Jetzt mithandeln und gewinnen!
AFL
AFL
AFL
Division 2
Division 2

Austria

football-aktuell Ranking

1

Tirol Raiders

2

Vienna Vikings

3

Graz Giants

4

Danube Dragons

5

Ljubljana Silverhawks

6

Amstetten Thunder

7

Vienna Knights

8

Mödling Rangers

9

Traun Steelsharks

10

Hohenems Blue Devils

Fehervar Enthroners

Danube Dragons II

Klosterneuburg Broncos

Tulln Air Force Hawks

Carnuntum Legionaries

Salzburg Ducks II

Wörgl Warriors

Salzburg Bulls II

Upper Styrian Rhinos

Mostviertel Bastards

zum Ranking vom 15.07.2018
Division 2
Division 3
Division 3
Division 4
Division 4
 
Sandro Platzgummer zum Spiel Traun SteelSharks - Tirol Raiders

Viele weitere Audios : hier
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE