Steelers Comeback in zweiter Hälfte

Chris Boswell erlebte ein ständiges Auf und Ab: ein PAT geblockt, ein FG an den Pfosten geschossen, aber auch 2 verwandelte FGs.Nach ihrer Bye Week Pause schienen die Pittsburgh Steelers noch etwas eingerostet, denn es benötigte einen 17-0 Lauf in der zweiten Halbzeit, um das Spiel gegen die Indianapolis Colts zu drehen und mit einem 33-Yard-Field-Goal von Chris Boswell in der Schlusssekunde zu gewinnen.

Mit dem vierten Sieg in Folge verbessern sich die Steelers auf 7-2, führen damit die AFC North mit weitem Vorsprung an (Zweiter Baltimore Ravens mit 4-5 Bilanz). Die Saison der Colts (3-7) steht weiterhin unter keinem guten Stern. Ohne ihren verletzten Stamm-Quarterback Andrew Luck fehlt ihnen jegliches Glück, um eine verkorkste Saison noch zu drehen.

Dabei begann die Partie im heimischen Lucas Oil Stadium für Indianapolis nach Plan. Im zweiten Viertel gingen die Colts mit einem 60 Yard Touchdown Pass von Jacoby Brissett auf Donte Moncrief in Führung und brachten weitere 3 Punkte auf die Anzeige mit einem Adam Vinatieri 48-Yard-Field-Goal. Kurz vor der Halbzeit scorten auch erstmals die Steelers durch ihren Kicker Boswell aus 41 Yards Entfernung zu, 10:3-Halbzeitstand.

In dieser Saison hatte Pittsburgh bereits mehrfach auswärts Probleme offenbart. Zum Saisonstart kam man mit einem blauen Auge gegen die Cleveland Browns davon und in Chicago verloren sie gegen die Bears (3-6 Bilanz). In der ersten Halbzeit fabrizierte Ben Roethlisberger gerade einmal 7 von 15 Pässen für 72 Yards, 0 Touchdowns und einem Passer rating von 33,0. Der zweite Spielzug im Eröffnungsdrive endete in einer Interception nach anvisiertem Pass auf Martavis Bryant, den CB Pierre Desir abfangen konnte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit bauten die Colts ihre Führung auf 14 Punkte auf mit einem 61 Yard Pass auf Chester Rogers, sein erster NFL-Touchdown überhaupt. Letztlich ein Muster ohne Wert, nachdem die Steelers erwachten und mit zwei Pass-Touchdowns jeweils aus 7 Yards Entfernung von "Big Ben" das Spiel drehten auf Rookie WR Juju Smith-Schuster und Tight End Vance McDonald. Der 17:17-Ausgleich erfolgte durch Two-Point-Conversion-Pass auf Martavis Bryant, nachdem der erste PAT geblockt wurde.

Nach dem Ausgleich gelang den Colts offensiv nur ein 3-and-out und im letzten Drive war an der eigenen 39 Yard Line Schluss. Der letzte Drive der Steelers zog sich satte 3:10 Minuten hin mit der Entscheidung durch den Kicker Boswell von der 15 Yard Line.

Bjoern Hesse - 13.11.2017

Chris Boswell erlebte ein ständiges Auf und Ab: ein PAT geblockt, ein FG an den Pfosten geschossen, aber auch 2 verwandelte FGs.

Chris Boswell erlebte ein ständiges Auf und Ab: ein PAT geblockt, ein FG an den Pfosten geschossen, aber auch 2 verwandelte FGs. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Indianapolis Colts - Pittsburgh Steelers (Getty Images)mehr News Indianapolis Coltswww.colts.commehr News Pittsburgh Steelerswww.steelers.comSpielplan/Tabellen Indianapolis ColtsOpponents Map Indianapolis ColtsSpielplan/Tabellen Pittsburgh SteelersOpponents Map Pittsburgh Steelersfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Booking.com
Pittsburgh Steelers

Spiele Pittsburgh Steelers

09.09.

Cleveland Browns - Pittsburgh Steelers

21

:

21

16.09.

Pittsburgh Steelers - Kansas City Chiefs

37

:

42

25.09.

Tampa Bay Buccaneers - Pittsburgh Steelers

27

:

30

01.10.

Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens

14

:

26

07.10.

Pittsburgh Steelers - Atlanta Falcons

41

:

17

14.10.

Cincinnati Bengals - Pittsburgh Steelers

21

:

28

28.10.

Pittsburgh Steelers - Cleveland Browns

18:00 Uhr

04.11.

Baltimore Ravens - Pittsburgh Steelers

19:00 Uhr

09.11.

Pittsburgh Steelers - Carolina Panthers

02:20 Uhr

19.11.

Jacksonville Jaguars - Pittsburgh Steelers

02:20 Uhr

25.11.

Denver Broncos - Pittsburgh Steelers

22:25 Uhr

02.12.

Pittsburgh Steelers - Los Angeles Chargers

19:00 Uhr

10.12.

Oakland Raiders - Pittsburgh Steelers

02:20 Uhr

16.12.

Pittsburgh Steelers - New England Patriots

22:25 Uhr

23.12.

New Orleans Saints - Pittsburgh Steelers

22:25 Uhr

30.12.

Pittsburgh Steelers - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Pittsburgh Steelers
Cleveland Browns
Melvin Gordon hatte einen fantastischen Auftritt in Cleveland

NFL Woche 6

Was für
ein Finish

Cleveland Browns

NFL

football-aktuell Ranking

1

Los Angeles Rams

2

Kansas City Chiefs

3

Baltimore Ravens

4

Pittsburgh Steelers

5

New England Patriots

6

Cincinnati Bengals

7

Chicago Bears

8

Los Angeles Chargers

9

Seattle Seahawks

10

New Orleans Saints

New England Patriots

Los Angeles Rams

Baltimore Ravens

Dallas Cowboys

Seattle Seahawks

Chicago Bears

Jacksonville Jaguars

Kansas City Chiefs

Carolina Panthers

Tennessee Titans

zum Ranking vom 16.10.2018

T. Bay Buccaneers - Cleveland Browns

51 % sehen als Sieger die Cleveland Browns

Baltimore Ravens - New Orleans Saints

58.3 % glauben an den Sieg der Baltimore Ravens

Indianapolis Colts - Buffalo Bills

53.1 % gehen mit den Indianapolis Colts

Chicago Bears - New England Patriots

53.1 % halten's mit den Chicago Bears

Baltimore Ravens
Cincinnati Bengals
AFC West
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE