Titans zittern sich zum Sieg

Demarco MurrayTrotz einer teilweisen erdrückenden Überlegenheit während der Partie benötigten die Tennessee Titans die gesamte Spieldauer, um über die Cincinnati Bengals zu triumphieren. 36 Sekunden vor dem Schlusspfiff fand Titans-QB Marcus Mariota RB DeMarco Murray an der 4-Yard-Linie mit einem kurzen Pass. Murray tankte sich durch zwei Verteidiger der Bengals hindurch, machte sich ganz lang und brachte den Ball gerade so über die Goal Line zum 24:20-Endstand. Es war der dritte Touchdown von Murray in diesem Spiel. Zuvor hatte mit zwei Läufen die Titans mit 7:0 und 14:6 in Führung gebracht. So gingen alle drei Touchdowns der Titans auf sein Konto.

Allerdings versäumten es die Titans, das Spiel schon früh für sich zu entscheiden. Mehr als 40 Minuten Ballbesitz und 416 Yards Raumgewinn, davon 180 Yards durch Laufspiel, reichten nicht, um die Bengals schon früher hinter sich zu lassen. Die größte Chance zur Entscheidung hatte WR Corey Davis. Auf dem Weg in die Endzone tackelte ihn CB Dre Kirkpatrick derart, dass er den Ball verlor. Dieser segelte über die Endzone hinaus zum Ballbesitz für die Bengals zum Touchback. Es wäre zu Beginn des letzten Viertels das zu diesem Zeitpunkt möglicherweise entscheidende 24:13 gewesen. So aber blieben die Bengals im Spiel und konnten ein paar Minuten später sogar in Führung gehen.

WR A.J. Green fing einen kurzen Pass von QB Andy Dalton, umkurvte einen Verteidiger und fang plötzlich niemanden vor sich und sprintete so ungehindert bis in die Endzone de Titans. Mit diesem 20:17 aus Sicht der Bengals war es fünf Minuten vor Spielende nicht nur ihre erste Führung in dieser Partie, sondern schien möglicherweise auch die Entscheidung zu sein. Dies grenzte angesichts der zuvor gezeigten Leistungen schon an ein kleines Wunder.

Mit zwei Fumbles, 11 Strafen mit 74 Yards Raumverlust und einer harmlosen Offense, welche in 8 von 9 Third Downs scheiterte, taten die Bengals bis dahin wirklich alles, um die Partie zu verlieren. Doch die Titans konnten ihre deutliche Überlegenheit nicht wirklich nutzen. Zur Halbzeit führten sie gerade einmal mit 17:13. Dabei hatte K Ryan Succop aus 48 Yards verschossen, was seine Serie von erfolgreichen Field Goals aus unter 50 Yards Entfernung bei 56 erfolgreichen Versuchen enden ließ.

Und als die Bengals die Führung durch A.J. Green erzielten, schien der Spielverlauf auf den Kopf gestellt zu werden. Denn in den sechs Angriffsserien der zweiten Halbzeit vor der Führung der Bengals hatten die Titans keine Punkte mehr erzielt. Doch Mariota führte seine Titans nun auf einmal wieder erfolgreich durch die Defense der Bengals. Mit 12 Spielzügen und 73 Yards Raumgewinn hoben sie sich ihre beste und längste Angriffsserie für den entscheidenden Schlussakt auf, den Murray mit seinem Sprung in die Endzone erfolgreich beendete

"Das war ein weitere wichtiger Sieg für uns. Wir hatten etliche Chancen die Partie schon früh für uns zu entscheiden, haben es aber nicht geschafft. Aber als es darauf ankam, waren wir da. Wir hatten schon mehrfach darüber gesprochen, dass unser Team nie aufgibt. Das war heute wieder der Fall. Unsere letzte Angriffsserie war perfekt. Wir haben den Touchdown erzielt und gleichzeitig den Bengals keine Zeit gelassen, noch einmal zu kontern", war Head Coach Mike Mularkey zufrieden mit dem Ergebnis.

Tatsächlich hatten die Bengals noch 36 Sekunden Zeit, um noch einmal anzugreifen. Doch der letzte Pass von Andy Dalton fand kein Ziel und so konnten die Titans den ersten Sieg über die Bengals seit dem 14. September 2008 feiern. Mit dem vierten Sieg in Folge handelt es sich gleichzeitig um die längste Siegesserie der Titans seit 2009. Nächste Woche kommt es nun zum Spitzentreffen mit den Pittsburgh Steelers, die ebenfalls mit einer Serie von vier Siegen in Folge in dieses Spiel gehen werden.

Korber - 13.11.2017

Demarco Murray

Demarco Murray (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Tennessee Titans - Cincinnati Bengals (Getty Images)mehr News Cincinnati Bengalswww.bengals.commehr News Tennessee Titanswww.titansonline.comSpielplan/Tabellen Cincinnati BengalsOpponents Map Cincinnati BengalsSpielplan/Tabellen Tennessee TitansOpponents Map Tennessee Titansfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Tennessee Titans

Spiele Tennessee Titans

10.09.

Tennessee Titans - Oakland Raiders

16

:

26

17.09.

Jacksonville Jaguars - Tennessee Titans

16

:

37

24.09.

Tennessee Titans - Seattle Seahawks

33

:

27

01.10.

Houston Texans - Tennessee Titans

57

:

14

08.10.

Miami Dolphins - Tennessee Titans

16

:

10

17.10.

Tennessee Titans - Indianapolis Colts

36

:

22

22.10.

Cleveland Browns - Tennessee Titans

9

:

12

05.11.

Tennessee Titans - Baltimore Ravens

23

:

20

12.11.

Tennessee Titans - Cincinnati Bengals

24

:

20

17.11.

Pittsburgh Steelers - Tennessee Titans

40

:

17

26.11.

Indianapolis Colts - Tennessee Titans

19:00 Uhr

03.12.

Tennessee Titans - Houston Texans

19:00 Uhr

10.12.

Arizona Cardinals - Tennessee Titans

22:05 Uhr

17.12.

San Francisco 49ers - Tennessee Titans

22:25 Uhr

24.12.

Tennessee Titans - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

31.12.

Tennessee Titans - Jacksonville Jaguars

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Tennessee Titans
Indianapolis Colts
Indianapolis Colts
AFC South
AFC South

NFL

football-aktuell Ranking

1

Philadelphia Eagles

2

New England Patriots

3

New Orleans Saints

4

Jacksonville Jaguars

5

Pittsburgh Steelers

6

Los Angeles Rams

7

Carolina Panthers

8

Minnesota Vikings

9

Kansas City Chiefs

10

Washington Redskins

Philadelphia Eagles

Baltimore Ravens

New England Patriots

New York Giants

Pittsburgh Steelers

New Orleans Saints

Green Bay Packers

Oakland Raiders

Los Angeles Rams

Dallas Cowboys

zum Ranking vom 21.11.2017
AFC West
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE