Seahawks erkämpfen sich ohne Sherman dennoch den Sieg in Arizona

Richard Sherman ist raus für die gesamte Saison - wird die Defense weiterhin so stark sein wie gewohnt?Die Seahawks mussten sich an diesem Donnerstag gegen den Divisionsrivalen Arizona beweisen, und nachdem sie letzte Woche gegen die Redskins verloren, schien dies ein nicht zu einfaches Spiel zu sein. Auch Arizona hätte einen Sieg nötig, sie standen mit vier Siegen und vier Niederlagen auf Platz drei in der NFC east.

Es sollte ein Spiel der Defensive sein, Zuschauer erwarteten zahlreiche Turniers, Sacks und Defensive Punkte und genau dies wurde ihnen auch in den ersten Drives der beiden Teams geboten. Die Seahawks gaben sofort nach drei Versuchen den Ball ab, die Cardinals verloren schon beim ersten offensiven Spielzug den Ball nachdem Adrian Peterson den Ball aus seinem Griff rutschen ließ. Doch auch danach dominierten beide Defensiven, sie schafften es, die Gegnerische Offense in Zaum zu halten. Nach einen perfekt ausgeführtem Drive konnten die Seahawks mithilfe von Doug Baldwin und Dem Tight-End Jimmy Graham einen Touchdown erzielen und mit 7:0 in Führung gehen. Doch die Cardinals erzielten in dem darauffolgenden Drive einen Touchdown, und nein, nicht mit einem schönen Pass von Drew Stanton oder einen spektakulären Lauf, sondern mit den Ingesamt fünf Strafen - davon drei 15-Yard-Starfen - kamen sie bis in die Endzone. Danch musste Backup Drew Stanton den Ball nur in die Hände seines Tight-Ends Jermaine Gresham lupfen und schon leitete das Scoreboard mit einem 7:7 auf.

Schon wieder suchten zahlreiche Strafen die Seahawks ein, und sie mussten den Ball schon nach drei Spielzügen abgeben, doch ein geschickter Punt von John Ryan plantzierte den Ball and die 1-Yard-Linie. Genau diesen Moment nutzte die elitäre Defensive der Hawks aus und brachten den Star-Running Back Adrian Peterson in seiner eigenen Endzone zu Boden und zauberten zwei Punkte auf das Konto der Seahawks. Doch was die Seahawks können, können die Cardinals auch, ihre Defensive brachte Wilson zweimal zu Boden und zwangen sie wiederholt zur Ballabgabe. Jedoch spielten beide Offensiven weiterhin langsam und betrübt, doch schon sorgten Russel Wilson und Thomas Rawls für Bereisterung auf der Seite der Coaches. Kicker Blair Walsh donnerte das Brot zwischen die Field-Goal-Stangen - zweimal innerhalb von zwei Minuten und man ging mit 15:7 in die Halbzeitpause.

Ein weiterer Drive der Cardinals und zahlreicher Strafen endete in einem verwandeltem Field-Goal und die Cardinals nahmen die Aufholjagd auf. Nachdem die Seahawks wieder den Ball abgaben, viel Richard Sherman plötzlich hin und wusste sofort - Achillessehnenriss. Jetzt stand die Degensive der Seahawks ohne ihren Pro-Bowl-Cornerback dar und man erwartete deutlich Versohlechterungen in der Passierteigung. Nach einem Punt-Duell beider Teams zauberte der herausragende Russen Wilson einen Spektrakulären Strample aus seiner Tasche und erwischte sogar sein Lieblingsziel Doug Baldwin. Danach zog Jimmy Graham sein reguläres Ding ab, hüpfte kurz in die Luft, packte den Ball und ließ seine Deckung unkeümmert auf dem Boden liegen - Seahawks führen 22:10. Danach folgte nur noch ein Gnadens-Touchdown der Cardinals, und beide Teams machten sich mit gemischten Gefühlen auf den Heimweg - die Seahawks sind nun ohne ihren Star-Cornerback und die Cardinals, naja die haben einfach nur verloren, wie so oft in dieser Saison.

Philipp Timmermann - 12.11.2017

Richard Sherman ist raus für die gesamte Saison - wird die Defense weiterhin so stark sein wie gewohnt?

Richard Sherman ist raus für die gesamte Saison - wird die Defense weiterhin so stark sein wie gewohnt? (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Arizona Cardinals - Seattle Seahawks (Getty Images)mehr News Seattle Seahawkswww.seahawks.comSpielplan/Tabellen Seattle SeahawksOpponents Map Seattle Seahawksfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Seattle Seahawks

Spiele Seattle Seahawks

10.09.

Green Bay Packers - Seattle Seahawks

17

:

9

17.09.

Seattle Seahawks - San Francisco 49ers

12

:

9

24.09.

Tennessee Titans - Seattle Seahawks

33

:

27

02.10.

Seattle Seahawks - Indianapolis Colts

46

:

18

08.10.

Los Angeles Rams - Seattle Seahawks

10

:

16

22.10.

New York Giants - Seattle Seahawks

7

:

24

29.10.

Seattle Seahawks - Houston Texans

41

:

38

05.11.

Seattle Seahawks - Washington Redskins

14

:

17

10.11.

Arizona Cardinals - Seattle Seahawks

16

:

22

21.11.

Seattle Seahawks - Atlanta Falcons

31

:

34

26.11.

San Francisco 49ers - Seattle Seahawks

22:05 Uhr

04.12.

Seattle Seahawks - Philadelphia Eagles

02:30 Uhr

10.12.

Jacksonville Jaguars - Seattle Seahawks

19:00 Uhr

17.12.

Seattle Seahawks - Los Angeles Rams

22:05 Uhr

24.12.

Dallas Cowboys - Seattle Seahawks

22:25 Uhr

31.12.

Seattle Seahawks - Arizona Cardinals

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Seattle Seahawks
Arizona Cardinals
Los Angeles Rams
NFC North
NFC North
NFC North
NFC East
NFC East

NFL

football-aktuell Ranking

1

Philadelphia Eagles

2

New England Patriots

3

New Orleans Saints

4

Jacksonville Jaguars

5

Pittsburgh Steelers

6

Los Angeles Rams

7

Carolina Panthers

8

Minnesota Vikings

9

Kansas City Chiefs

10

Washington Redskins

Philadelphia Eagles

Baltimore Ravens

New England Patriots

New York Giants

Pittsburgh Steelers

New Orleans Saints

Green Bay Packers

Oakland Raiders

Los Angeles Rams

Dallas Cowboys

zum Ranking vom 21.11.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE