Showdown in Seattle

Russell Wilsons Magie reichte nichtIn einem von den Defense-Formationen bestimmten Spiel kam es in den letzten zwei Minuten zu einem an Spannung kaum zu überbietenden Showdown mit dem besseren Ende für die Washington Redskins.

Anfang des ersten Viertels gelang beiden Offenses kaum etwas, und als die Seahawks nach einem Fumble von Redskins Quarterback Kirk Cousins an der 42-Yard-Linie Washingtons in Ballbesitz kamen, sah es nach einer guten Chance für Seattle aus. Doch diese Chance ließ Seattle verstreichen.

Doch kurz darauf doch die ersten Punkte für Seattle, als Linebacker Bobby Wagner Cousins in dessen Endzone zu einem Safety zu Fall brachte. Nach dem folgenden Free-Kick marschierten die Seahawks über das Feld, doch Kicker Blair Walsh hatte seinen Ersten von drei Fehlschüssen, die alle knapp links am Gestänge vorbeifliegen.

Doch auch Washington konnte den ersten großen Fehler der Seahawks nicht bestrafen, als ein Pass von Russell Wilson von Kendall Fuller abgefangen wurde.
Nach dem Zweiten Fehlversuch von Walsch marschierten die Redskins ihrerseits über das Feld, besonders Tight End Vernon Davis konnte sich auszeichnen. Eine Pass-Behinderung-Strafe gegen Richard Sherman in der Endzone der Seahawks brachte Washington an die 1-Yard-Linie und Rob Kelly kam zu seinem ersten Touchdown.

Kurz vor der Halbzeit vergab Walsh nun auch seinen dritten Kick-Versuch, und die Redskins gingen mit einer 7:2 Führung in die Halbzeit-Pause.

Nick Rose, Kicker der Redskins machte es zur Beginn des dritten Viertels besser als Walsh und erhöhte auf 10:2. Die Redskins ließen aber eine weitere Chance zur Vorentscheidung verstreichen, nachdem Will Compton einen weiteren Pass von Wilson abfangen konnte.

So verkürzte Russell Wilson auf 8:10 nach einem Pass auf Luke Willson. Doch der danach ausgespielte Zwei-Punkt-Versuch geriet fast zum Desaster, wurde dieser durch D.J.Swearinger abgefangen und fast über den ganzen Platz zurückgetragen. Jedoch passte dieser nach hinten und Josh Norman kam beim Fang ins straucheln.

So ging es mit 8:10 in die letzten zwei Minuten. Den ersten Schlag hatten die Seahawks als Wilson Doug Baldwin 94 Sekunden vor dem Ende über 30 Yards bediente. wieder gelang der Zwei-Punkt-Versuch nicht. Nun mussten die Redskins nach dem 10:14 mit einem Touchdown nachlegen.

Nun haute Kirk Cousins zwei lange Bomben auf Brian Quick über 33 Yards und Josh Doctson über 38 Yards raus, wobei Doctson den Ball im Sprung fing und sich Richtung Endzone weiter robbte wo er an der 1-Yard-Line berührt wurde. Wieder war es Rob Kelley der seinen zweiten Touchdown erzielte.

Doch den Seahawks um Russell Wilson blieben noch 59 Sekunden. Und erst die Überprüfung durch den Video-Beweiß trug zur Entscheidung bei. Als die Seahawks bei 15 verbleibenden Sekunden die 38-Yard-Linie der Redskins erreichten wurde Wilson zu Fall gebracht und konnte den Ball erst werfen als das Knie den Boden schon berührt hatte. So blieben nur noch 4 Sekunden, und der abschließende Hail-Mary fiel am Ende der Endzone zu Boden.


Kavalirek - 06.11.2017

Russell Wilsons Magie reichte nicht

Russell Wilsons Magie reichte nicht (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Seattle Seahawks - Washington Redskins (Getty Images)mehr News Seattle Seahawkswww.seahawks.commehr News Washington Redskinswww.redskins.comSpielplan/Tabellen Seattle SeahawksOpponents Map Seattle SeahawksSpielplan/Tabellen Washington RedskinsOpponents Map Washington Redskinsfootball-aktuell-Ranking NFL
Washington Redskins

Spiele Washington Redskins

10.09.

Washington Redskins - Philadelphia Eagles

17

:

30

17.09.

Los Angeles Rams - Washington Redskins

20

:

27

25.09.

Washington Redskins - Oakland Raiders

27

:

10

03.10.

Kansas City Chiefs - Washington Redskins

29

:

20

15.10.

Washington Redskins - San Francisco 49ers

26

:

24

24.10.

Philadelphia Eagles - Washington Redskins

34

:

24

29.10.

Washington Redskins - Dallas Cowboys

19

:

33

05.11.

Seattle Seahawks - Washington Redskins

14

:

17

12.11.

Washington Redskins - Minnesota Vikings

30

:

38

19.11.

New Orleans Saints - Washington Redskins

34

:

31

24.11.

Washington Redskins - New York Giants

20

:

10

01.12.

Dallas Cowboys - Washington Redskins

38

:

14

10.12.

Los Angeles Chargers - Washington Redskins

30

:

13

17.12.

Washington Redskins - Arizona Cardinals

20

:

15

24.12.

Washington Redskins - Denver Broncos

27

:

11

31.12.

New York Giants - Washington Redskins

18

:

10

Spielplan/Tabellen Washington Redskins
Philadelphia Eagles

Philadelphia Eagles - Minnesota Vikings

61.2 % denken: Sieg Philadelphia Eagles

New England Patriots - Jacksonville Jaguars

58.3 % sind überzeugt von den New England Patriots

Philadelphia Eagles - Minnesota Vikings

58.3 % setzen auf die Philadelphia Eagles

New England Patriots - Jacksonville Jaguars

57.3 % setzen auf die New England Patriots

Philadelphia Eagles
NFC South

NFL

football-aktuell Ranking

1

Minnesota Vikings

2

New England Patriots

3

Philadelphia Eagles

4

New Orleans Saints

5

Jacksonville Jaguars

6

Los Angeles Rams

7

Pittsburgh Steelers

8

Los Angeles Chargers

9

Carolina Panthers

10

Atlanta Falcons

Minnesota Vikings

Philadelphia Eagles

Jacksonville Jaguars

Kansas City Chiefs

Arizona Cardinals

New England Patriots

Pittsburgh Steelers

New Orleans Saints

Baltimore Ravens

Seattle Seahawks

zum Ranking vom 14.01.2018
NFC North
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE