Beeindruckend - Alle Vikings im Finale

Nur die Graz Giants konnten bisher die Vienna Vikings einmal stoppen.Am vergangenen Samstag standen die Halbfinalspiele aller Nachwuchs-Teams der Vienna Vikings auf dem Programm. Und die Wiener zeigten bärenstarke Leistungen - alle Altersgruppen konnten ihre Spiele gewinnen und ziehen somit in die Finals ein. Die U13 und U15 Mannschaften blicken bisher auf eine Perfect Season zurück, insgesamt gewannen die Vikings von 21 Nachwuchs-Spielen in allen Altersklassen 20. Im Finale spielt die U17 am Samstag um 13 Uhr in Graz gegen die Giants um die Meisterschaftstrophäe. Bei den U13 und U15 Mannschaften folgen die entscheidenden Partien am Sonntag um 12 Uhr (U13 vs. Rangers) beziehungsweise um 16 Uhr (U15 vs Dragons) auf der Heimspielstätte der Wikinger – der Ravelin.

"Diese Saison zählt für den Vikings-Nachwuchs bereits jetzt zu den erfolgreichsten Saisonen aller Zeiten. 20 Siege in 21 Spielen und alle 3 Finalspiele wurden erreicht. Ich freue mich auf spannende und verletzungsfreie Finalbegegnungen am Wochenende", kommentiert Georg Zivko, Sportlicher Leiter des Nachwuchses und der Vikings Academy, die kleine Sensation.

In der ersten Halbzeit lieferten sich im U15-Halbfinale die Vikings und die Tirol Raiders eine ausgeglichene Partie. So lautete der Spielstand zur Pause 14:13 aus Sicht der Vikings. In der zweiten Hälfte gaben die Mannen in violett dann kräftig Gas und konnten im 3. Quarter innerhalb von weniger als vier Minuten 28 Punkte einfahren. Damit waren die Tiroler geschlagen. Der finale Spielstand lautete ziemlich eindeutig 56:19 für die Vikings.

Eine Defense-Schlacht der Sonderklasse lieferten sich die beiden Top-Teams Swarco Raiders und Dacia Vikings in der U1- Altersklasse. Die Leistung auf beiden Seiten war extrem stark und ausgeglichen und so konnte keines der beiden Teams in der regulären Spielzeit anschreiben. In der Overtime schafften es die Vikings sich immer weiter Richtung Raiders-Endzone vorzukämpfen. Schließlich konnte #84 Offutt, den Ball in der Endzone sichern und die siegreichen Punkte für sein Team einfahren. Auch der PAT von #8 Herrnstein war gut. Die Raiders konnten ihrerseits die Chance auf Ausgleichspunkte in der Overtime nicht nutzen und mussten ohne Finaleinzug wieder heimwärts reisen.

Spieler des Tages in der jüngsten Meisterschaftsklasse war auf jeden Fall #15 Gareth Roth, der alle Punkte für die Vikings einfahren konnte. Bereits beim ersten Drive schaffte es der großgewachsene Running Back in die Endzone der Giants vorzudringen. Im 2. Quarter folgten dann zwei weitere kraftvolle Läufe zum 24:0. Auch im 3. Quarter war es Gareth Roth, der den Vorsprung der Vikings auf 32:0 ausbaute. Bei diesem Spielstand nutze Head Coach Chris Calaycay die Gelegenheit, alle Spieler einzusetzen. Die Giants konnten im letzten Quarter noch 12 Punkte aufs Scoreboard bringen und den Rückstand auf 32:12 verkürzen, blieben aber ohne Chance auf mehr.

Wittig - 06.11.2017

Nur die Graz Giants konnten bisher die Vienna Vikings einmal stoppen.

Nur die Graz Giants konnten bisher die Vienna Vikings einmal stoppen. (© VV/Andreas Bischof)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News U13football.atmehr News U15football.atmehr News U17football.atmehr News Vienna Vikingswww.viennavikings.comSpielplan/Tabellen U13League Map U13Spielplan/Tabellen U15League Map U15Spielplan/Tabellen U17League Map U17
all about american football
U17
Nachwuchs
EFL
EFL
EFL
Österreich
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
NFL
Europa
Europa
Europa
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE