Cowboys und Elliott empfangen starke Chiefs

Kareem Hunt auf dem Weg zum Rookie des JahresWer geglaubt hat, dass die Saga um die Suspendierung Ezekiel Elliott mit der Entscheidung von US-District Richterin Katherine Polk Failla diese Woche eine Ende gefunden hätte, musste sich am Freitag Nachmittag prompt eines Besseren belehren lassen: Das von der Spielergewerkschaft Nflpa für Ezekiel Elliott beschäftigte Anwaltsteam erreichte eine Vertagung, so dass Elliott am Sonntag im Heimspiel gegen die Kansas City Chiefs doch noch auflaufen wird.

Die Verschiebung bedeutet jedoch auch, dass sich Elliotts Anwälte auf dünnes Eis begeben: Sollte letztendlich doch eine Sperre – wie allgemein angenommen - ausgesprochen werden und sich der Start durch ähnliche Justizmanöver noch einige Wochen hinziehen, so könnte diese Sperre wohl auch potenziell für Playoffspiele der Cowboys gelten. Sicher nicht das, was man bei den Cowboys gerne sehen würde. Aber wie das ganze Verfahren, so sind auch hier die Aussagen widersprüchlich.

Die Story bleibt also weiter offen (spannend ist sie wohl nur für amerikanische Juristen). Fest steht, dass er am Sonntag gegen die Chiefs spielen wird.

Schlechte Nachrichten für die Chiefs, bei denen es mit einer Bilanz von 6-2 eigentlich ganz gut läuft (die Niederlagen gab es in Woche 6 gegen die Steelers und Woche 7 in Oakland, bevor man vergangene Montagnacht den Divisionsrivalen Denver Broncos abfertigte). Nicht zufrieden ist man jedoch gerade mit der Laufverteidigung, die den gegnerischen Running Backs 4,9 Yards pro Carry erlaubt – lediglich Platz 29 der NFL. Hier passt die Aussetzung der Sperre den Chiefs natürlich überhaupt nicht in den Kram, gerade weil ein Auswärtstrip in einer kurzen Woche nach dem Heimsieg am Montag sowieso schon anstrengend genug ist.

Zur Halbzeit stehen die Chiefs mit einer Bilanz von 6 Siegen und 2 Niederlagen komfortabel an der Spitze der AFC West mit einem Vorsprung von 2.5 Siegen auf Platz 2 (den die eben besiegten Denver Broncos belegen) - gleichzeitig zusammen mit den Patriots und Steelers der besten Bilanz der AFC.

Quarterback Alex Smith scheint die Verpflichtung von Pat Mahomes im Draft beflügelt zu haben, da er mittlerweile auch weite Pässe versucht – und anbringt. Er gilt als ernsthafter MVP-Kandidat zur Saisonhalbzeit und an seinen Leistungen ist wenig auszusetzen.

Darüber hinaus spielte Rookie Running Back Kareem Hunt vor allem in den ersten fünf Partien groß auf und führt mit 763 Rush Yards sogar die komplette Liga knapp vor Steeler Le’Veon Bell nach erlaufenen Yards an. Nach der Verletzung von Houston Texans Quarterback DeShaun Watson dürfte er nach momentanem Stand das Rennen um den Titel "Offensivrookie des Jahres" mit Jaguars Running Back Leonard Fournette ausfechten – aktuell hat hier nicht nur nach Meinung der Buchmacher Kareem Hunt die Nase vorn.

Auf jeden Fall ein packendes Spiel, das jedoch leider in Deutschland nicht im frei empfangbaren TV zu sehen sein wird (stattdessen wird Seattle – Washington übertragen).

Das Programm der näheren Zukunft könnte bei beiden Teams kaum unterschiedlicher sein: Die Cowboys reisen anschließend zum amtierenden NFC-Champion nach Atlanta und empfangen danach den weit enteilten Divisionskonkurrenten Philadelphia Eagles in Woche 11, wo ein Sieg Pflicht ist, um die Division nicht schon zu diesem Zeitpunkt aufgeben zu müssen.

Die Chiefs spielen anschließend gegen die New York Giants, Buffalo Bills, New York Jets, Oakland Raiders und Los Angeles Chargers. Momentan haben davon nur die Bills eine positive Bilanz und drei der fünf Spiele sind zu Hause, was die Siegchancen dank der Heimstärke der Chiefs im Arrowhead Stadium noch deutlich erhöht.

Carsten Keller - 03.11.2017

Kareem Hunt auf dem Weg zum Rookie des Jahres

Kareem Hunt auf dem Weg zum Rookie des Jahres (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Dallas Cowboyswww.dallascowboys.commehr News Kansas City Chiefswww.kcchiefs.comSpielplan/Tabellen Dallas CowboysOpponents Map Dallas CowboysSpielplan/Tabellen Kansas City ChiefsOpponents Map Kansas City Chiefsfootball-aktuell-Ranking NFL
Kansas City Chiefs

Spiele Kansas City Chiefs

06.01.

Kansas City Chiefs - Tennessee Titans

21

:

22

Spielplan/Tabellen Kansas City Chiefs

NFL

football-aktuell Ranking

1

Minnesota Vikings

2

New England Patriots

3

Philadelphia Eagles

4

New Orleans Saints

5

Jacksonville Jaguars

6

Los Angeles Rams

7

Pittsburgh Steelers

8

Los Angeles Chargers

9

Carolina Panthers

10

Atlanta Falcons

Minnesota Vikings

Philadelphia Eagles

Jacksonville Jaguars

Kansas City Chiefs

Arizona Cardinals

New England Patriots

Pittsburgh Steelers

New Orleans Saints

Baltimore Ravens

Seattle Seahawks

zum Ranking vom 14.01.2018
Los Angeles Chargers
Los Angeles Chargers
Oakland Raiders

New England Patriots - Jacksonville Jaguars

58.3 % denken: Sieg New England Patriots

Philadelphia Eagles - Minnesota Vikings

50.5 % gehen mit den Philadelphia Eagles

New England Patriots - Jacksonville Jaguars

58.3 % glauben an den Sieg der New England Patriots

Oakland Raiders
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE