Halloween Game X

Im Halloween Game X trafen die Hamburg Ravens und die Hildesheim Rouge Invaders aufeinander. 352 Football Fans trotzten Wind und Regen und wurden in Hamburg Harburg dafür von den Ravens mit dem Halloween Game X belohnt.

Zu Gast waren die Hildesheim Rouge Invaders, für die ersten Punkte des Spiels sorgte allerdings die Defense der Ravens in Person von Patryk Körner, der den Hildesheimer Running Backs in der Endzone tackelte und mit einem Safety zwei Punkte für die Ravens auf das Scoreboard brachte. Im weiteren Spielverlauf waren es Running Back Bünjamin Atilgan und Receiver Finn Appelt, die für Bigplays sorgten. Atilgan wirbelte durch die Defense der Invaders und sorgte für den ersten Touchdown des Abends. Die ersten zwei Viertel endeten mit einem Field Goal zum 13:0 Zwischenstand.

Ab dem dritten Viertel präsentierten sich die Invaders deutlich stärker und verkürzten mit sehenswerten Läufen und Pässen auf 13:12. Die Offense der Ravens antwortete prompt und erarbeitete sich mit vielen Läufen ihrer Running Backs Yard für Yard. Die letzten Yards überbrückte schließlich Daniele Boemi, der mit Unterstützung der gesamten Offense, den Weg durch die starke Invaders Defense fand. Für das letzte Highlight des Spiels sorgte Running Back Bünjamin Atilgan, der mit einem spektakulären Lauf den Weg in die Endzone fand. Der Extrapunkt wurde verwandelt und somit endete das Spiel 27:12 für die Gastgeber.

Schlüter - 31.10.2017

Im Halloween Game X trafen die Hamburg Ravens und die Hildesheim Rouge Invaders aufeinander.

Im Halloween Game X trafen die Hamburg Ravens und die Hildesheim Rouge Invaders aufeinander. (© T. Stein)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Hamburg Ravenswww.hamburgravens.defootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Hamburg Ravens
Bayern
Bayern
Bayern
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Berlin
Berlin

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Hamburg Huskies

Rhein-Main R. Offenbach

Mülheim Shamrocks

Wernigerode Mountain T.

Gießen Golden Dragons II

Elmshorn Fighting Pirates

Cologne Ronin

Nordhorn Vikings

Fulda Saints

Krefeld Ravens

zum Ranking vom 20.10.2018
Mecklenburg-Vorpommern
Brandenburg
Baden-Württemberg
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE